StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Giena - Die Stadt der Gefallenen

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Okt 28, 2013 3:54 pm



Giena, auch die Stadt der Gefallenen genannt, befindet sich mitten in Gaia. Wie eine unsichtbare Mauer grenzt der Fluss die Stadt von ihren Nachbarn, den Ronso und den Viera ab. Sehr provisorisch wurden hier Hütten aus Holz und Häuser aus Lehm gefertigt, in denen viele Flüchtlinge ihre Zuflucht finden. Ein Großteil der Bevölkerung der kleinen Stadt besteht aus Aegyl, die schon vor langer Zeit ihre Flügel verloren haben. Hier finden jedoch auch viele reisende und Beschwörer Zuflucht.

Es ist unbekannt wieso die Avalonier das Dorf nicht schon längst attackiert haben. Man vermutet dass die Aegyl es nicht wagen das Territorium der Viera und Ronso zu attackieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Okt 28, 2013 4:13 pm

Riven verlässt mit vollen Taschen die kleine Spielunke der Stadt, wiedereinmal kann sie einige Siege im Glücksspiel verbuchen. Sie musste ihrem Glück nur ein wenig...nunja auf die Sprünge helfen. So schlendert sie Freudig durch die Stadt um eventuell noch den ein oder anderen Idioten zu finden, den sie nun abzocken kann. So schlendert sie durch die leeren Straßen, Riven hat gar nicht bemerkt das inzwischen der Morgen angebrochen ist. Nun wenigstens hat sich diese Nacht an "harter Arbeit" gelohnt.

___________________________________

Der kleine Homunculi öffnet die Augen. Licht dringt durch das Fenster des Gashauses herein. Wieder hat Xali von dieser Stimme geträumt. Schon seit einigen Wochen kommt es dem kleinen so vor als würde ihn etwas oder jemand rufen. Den Stimmen folgend ist er schließlich in Giena gelandet. Es klopft an der Tür und eine Freuenstimme dringt in das Zimmer. "Wir möchten sie bitten sich fertig zu machen, sie haben bisher nur für eine Nacht bezahlt, sollten sie länger bleiben muss ich sie erneut zur Kasse bitten.", Schritte sind zu hören und die Frau scheint verschwunden zu sein.

___________________________________

Nach einem langen Fußmarsch kann Yuujin endlich ein Licht am Ende des Tunnels erkennen. Endlich kommt er im Freien an und erkennt schon von weitem eine Stadt. Eine Hand lagt sich auf die Schulter des Weißmagiers und als er über seine Schulter blickt erkennt er den Ronso der ihn freundlicherweise durch die Gebirge geführt hat. "Rejik muss euch jetzt verlassen...und wünscht euch Glück auf eurem weiteren Weg...", sagt er mit tiefer Stimme und wendet sich ab. Yuujin hatte wirklich glück als er den Ronso im Gebirge traf und dieser sich bereit erklärte ihm weiter zu helfen. Yuujin schreitet vorran und ist schon nach einer halben Stunde in der Stadt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Yuujin

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 16.10.13
Alter : 22

Statuswerte
HP:
500/500  (500/500)
MP:
75/75  (75/75)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Okt 28, 2013 4:59 pm

"Dir gebührt mein aufrichtiger Dank, Rejik.", nickte er dem gut ein Kopf größeren Ronso zu, den er in der Dämmerung des letzten Tages glücklicherweise angetroffen hatte. Gaias Gebirge war tückisch; für Nicht-Einheimische und vor allem für Reisende stellte die Gebirgskette, die sich über weite Teile des Festlandes zog, als Herausforderung heraus. Selbst Yuujin, der bereits einiges in der Welt gesehen hatte, bekam Probleme mit dem Wirrwarr an Wegen, Höhlen und Pässen, die es zu bewältigen gab, um an sein jeweiliges Ziel zu kommen. Mit einer dankbaren Verbeugung verabschiedete er sich von dem in brauen Fell eingedeckten Ronso: "Auf Wiedersehen, großer Freund. Ich wünsche dir und deinem Stamm alles Gute für die Zukunft." Ein freundliches Lächeln galt dem Ronso vor ihm, der sich auf seinen Weg zurück machen wollte. Rejik war einer der freundlichen seiner Artgenossen, die einem Fremden auf ihrer Weltreise weiterhalf; als sogesehene Bezahlung, teilten sich der Mensch und der Ronso ein ausgeschmücktes Abendessen aus der Tasche des Weißmagiers.

Aus der Höhle hinaus führte ein weiterer Wanderweg das Tal hinunter, dort wo sich die Stadt Giena entlang des Flusses ausbreitete. Bereits von weitem, nahm die Stadt einen guten Teil seiner Sicht ein. Hoffentlich würde er hier weitere Anhaltspunkte finden; ein paar Gerüchte könnte er hier mit Sicherheit aufschnappen. Der Blauhaarige schritt in den frühen Stunden des Tages in die Stadt hinein; all zu viele Blicke zog der 24-Jährige allerdings nicht auf sich - Man war gewohnt, hier und da einen etwas außergewöhnlichen Reisenden anzutreffen. Nur seine weiße Gewandung durfte wohl die ein oder andere Person stutzig machen; nicht allen sagte die Garderobe eines Weißmagiers zu... Doch zum Glück war er ein wenig anders. Für's erste würde er wohl zuerst durch die einzelnen Gassen der einfachen Stadt schlendern, die einzelnen Persönlichkeiten, Geschäfte und Häuser beobachten, um sich einen gewissen Überblick darüber zu verschaffen, mit wem er sich hier hauptsächlich herumschlagen müsste, um an Wissenswertes zu gelangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Okt 28, 2013 11:54 pm

Die Runenkriegerin Riven, die sich in Giena bereits einen Namen als betrügerin gemacht hatte, verbrachte mal wieder die ganze Nacht in der Kleinen Spielunke am Ortsausgang. Sie war auf eine Gruppe Reisender getroffen die sie sofort zum Poker aufgefordert hatte, erst willigte die Leute nur wiederwillig ein doch nachdem Riven ihnen Zwei runden die Unerfahrene vorgespielt hatte, wollten sie auch nichtmehr mit dme spielen aufhören, ein fataler Fehler! Riven begann ab diesem Zeitpunkt nämlich mit ihrem Spielchen, wie sie das betrügen liebevoll betitelte. Nach Zwei weiteren Runden hatte sie alles zurück gewonnen, und nach weiteren dreien, hatte sie die Gruppe bis auf's letzte Hemd ausgenommen. Inzwischen war s morgen und sie Beschloss langsam in ihr Hotel zu gehen um etwas zu ruhen.

Riven, die wegen ihrer Ausbeute des nächtlichem treiben, ein breites Grinsen nicht aus ihrem Gesicht zu verschwinden lassen mochte, wanderte durch die, ins Licht des Sonnenaufgangs getauchte Stadt und sah sich dabei nach ihrem nächsten Opfer um. Das Geld würde zwar für die nächsten Zwei Monate genügen jedoch befürchtete sie, das ihr schnell Langweilig werden würde. Ihr fiel nichts besonderes auf, als sie durch die Straßen schritt, sie ging den selben weg wie jedes mal wenn sie aus der Spielunke ins Hotel zurück kehrte, als sie in die Straße, in der sich das Hotel befand einbog, stach ihr ein weißer Schimmer in die Augen, es war ein junger Mann in einer weißen Robe, Riven hatte ihn noch nie zuvor gesehen. Sie dachte sich das er leichte Beute sei ging daher mit einem gesunden Lächeln auf ihn zu. Mit einem energischen "YO!" begrüßte die Runenkriegerin den Fremden. "Dich habe ich hier noch nie gesehen, bist wohl auf der durchreise?" Sie reichte ihm freundlich die Hand, ließ ihn aber garnicht erst zu Wort kommen und sprach direkt weiter. "Du siehst aus als könntest du einen Drink gebrauchen, einige Straßen weiter gibt es eine kleine Kneipe, hast du Lust?" Sie zeigte in die Richtung aus der sie grade gekommen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Okt 29, 2013 12:41 pm

Xali wachte auf. Doch seine Probleme tauchten wieder auf. Er fragte sich woher er noch das Geld für eine weitere Nacht her bekommen würde, doch viel mehr fragte er sich warum er in dieser Stadt sein musste. Er ging in seinem Zimmer auf und ab. Er hatte die ganze Nacht gegrübelt und anstatt damit seine Fragen zu beantworten tauchten immer mehr Fragen auf.
So packte er seine Sachen zusammen und schritt die Treppen hinunter. Dort angekommen entdeckte er eine Frau mittleren Alters. "Hallo. Ich habe das Zimmer aufgeräumt. Es ist nun bereit für den nächsten Gast." Das hoffte er zumindest.

So verließ er das Haus und hoffte dabei das für ihn alles gut laufen würde. Er sah zwei Menschen. Die eine deutete in eine Richtung und so nahm er an, dass sie sich auskannte.
So fragte er also. "Entschuldigung für die Störung. Ich weiß nicht wo ich hin soll." Er scharrte unbeholfen mit dem Fuß etwas Sand hin und her."Und da wollte ich fragen ob jemand von euch beiden weiß. Wo man in dieser Stadt Geld verdienen kann." Ich weiß nicht was diese Stimme von mir will, aber ich muss wohl etwas hier bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Okt 29, 2013 2:57 pm

Nachdem Yuujin in der Stadt angekommen ist sieht er sich um. Ihm dürften vor allem die vielen Aegyl ohne Flügel auffallen die durch die Straßen zogen. Auf seiner Erkundungstour entdeckt er einige kleine Läden, einen Schmied, ein Gasthaus und schließlich die Spielunke als schon Riven auf ihn zugelaufen kommt.

Die Frau sieht auf den kleinen Homunculus herab und lächelt freundlich als er sich verabschiedet. "Beehren sie uns bald wieder!, sagt sie freundlich. Xali sollte wirklich erstaunt sein dass man hier so freundlich zu einem Homunculus ist, schließlich sind sie nicht überall gern gesehene Gäste. Schon kommt Xali bei den anderen Beiden an. Schon springt die Tür der Bar auf und ein Mann geht langsam und torkelnd auf die kleine Gruppe zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Yuujin

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 16.10.13
Alter : 22

Statuswerte
HP:
500/500  (500/500)
MP:
75/75  (75/75)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Okt 29, 2013 7:34 pm

Immer wieder schwenkte sein Blick von links nach rechts und anschließend wieder zurück. Menschen, Al Bhed, manchmal auch Ronso & Viera waren hier vertreten. Aber allen voran erhaschte der 24-Jährige an jeder Ecke einen Aegyl. Mitnichten waren sie die, die er von Avalon kannte, jene hier wurden ihrer Flügel beraubt und so wie man es an manchen Beispielen sehen konnte, nicht gerade sanft. Schnell wurde ihm klar, um was für eine Stadt es sich hier handelte - Eine Stätte, in der gefallene Aegyl fernab von ihrer Schande ein 'normales' und 'friedlicheres' Leben führen konnten. Neben den üblichen Läden & Ständen, die er bei dem groben Überfliegen beim Marsch durch die Stadt erblicken konnte, war wohl die altmodische und laienhafte Architektur ein Anhaltspunkt, der sich über die Gesellschaft äußerte. Aus Lehm, Holz und anderen Rohstoffen, die man leicht in der Natur vorfinden kann, wurde hier ein - in vielen Augen wohl 'jämmerliches' - Haus neben dem anderen erbaut, um hier einen Neuanfang zu wagen. Die Aegyl, die Giena errichteten behalfen sich an den einfachsten, aber auch den einzigen Mitteln, die ihnen zur Verfügung standen.

Es dauerte nicht einmal eine Viertelstunde bis bereits die erste Person auf ihn aufmerksam wurde. Ein heiteres, aber zielbewusstes 'Yo!' ertönte, was den Blauhaarigen direkt dazu verleitete, sich in die Richtung des Ausrufes zu drehen und eine junge Frau seines Alters zu erblicken, die der Stimme zu gehören schien. Als sie angetrapt kam, musterte der Weißmagier das Äußerliche der Fremden, die ihn ohne wirkliches Manier - was er nach all den Jahren in dem verklemmten Avalon sichtlich begrüßte - auf ihn einredete. Von oben nach unten musterte der Gelehrte die 23-Jährige, machte sich aus der leichten Bekleidung nichts draus, wurde allerdings ein wenig stutzig, als er das Schwert Rivens erblickte. Sie durfte sich wohl eine Kriegerin schimpfen; den Umgang mit der Runenklinge konnte Yuujin ihr aufgrund ihrer Statur zutrauen. Aufmerksam lauschte er den Worten der Weißhaarigen, ehe er selbst eine Antwort darauf gab: "Stimmt allerdings, auf der Durchreise. Einen Drink?", fragend legte er den Kopf auf die Seite. Die Richtung aus der sie kam, und das Gesicht, das sie vorher aufsetzte, sprach dafür, dass sie einen großen Gewinn aus der Spielerhölle im Haus nebenan mitgebracht hatte. "Es gibt nichts, was mich aufhalten würde... dennoch wollte ich erstmal die Stadt ein wenig auf mich wirken lassen, bevor ich mich hier zulaufen lasse." Leichte Skepsis - das war es wohl, das ihn gerade durch den Kopf ging. Kaum fünf Minuten hier und dann wurde er schon gleich auf einen Drink eingeladen, dazu noch mit weiblicher Begleitung.  Ein Paradies für jeden Mann, allerdings ließ der Weißmagier noch Obacht walten - was ihn aber die Einladung nicht verneinen ließ. "Also gut, für einen bin ich zu haben. Wie ist denn dein Name?" Ohne großartige Reden mit Floskeln hier und Floskeln da schwingen zu lassen, hielt er sich mit seiner Redegewandheit ein wenig zurück. In das Gesicht der Fremden blickend, wollte er ihren Namen wissen. Ehrlicherweise ihren richtigen Namen.

Lange Zeit sollte die Zweisamkeit Rivens & Yuujins nicht anhalten - den schon gleich stoß ein Dritter dazu... und es war eine Gestalt, an die der Aves hier wohl am wenigsten dran glaubte, anzutreffen: Ein Homunculi. Etwas zögerlich wandte sich der Schwarzmagier an die beiden Menschen, um nach Rat zu suchen... Es war ein wenig traurig mit anzublicken, wie verklemmt der kleine Mann nicht wusste, wohin mit sich, dennoch war Yuujin nicht der Typ, der ihn voller Emotion an die Hand nehmen würde und mit ihm durch die Welt reisen würde. Seine Mimik gestaltete sich freundlich, als er in die zwei gelben Punkte umgeben von schwarzer Aura starrte, ehe der großgewachsene junge Mann eine unbrauchbare Antwort gab, die den Homunculi wohl eher noch auf dumme Gedanken bringen würde. "Ich weiß nicht, wie du es mit Glücksspiel so hast, aber in der Spiellunke würde ich es nicht versuchen. Dort verlierst du wohl noch deine letzte Unterhose, wenn du an einen Betrüger rankommst. Und ich schätze, die gibt es hier all zu Häuf." Das müsste wohl Rivens gepriesene Idee für den Tag ein wenig eingedämmt haben - Der Beschwörer war gewiss kein naiver Gelehrte, der es gut mit allem und jedem meinte. Als er so in das verlorene Gesicht des Kleinwüchsigen so stand, kam er da auf eine Idee, was man mit ihm anfangen könnte... dazu müsste er ihm allerdings noch ein paar Fragen stellen und ihn kennenlernen. "Wie darf ich dich nennen, kleiner Freund?" Ein freundliches Lächeln schenkte er dem Homunculi, der auf den Namen Xali hörte, um ihn ein wenig seiner anzusehenden Nervosität erleichtern zu können. Der Betrunkene, der sich von hinten an die Drei im Taumelgang annäherte, nahm der sonst so aufmerksame Weißmagier dann allerdigns noch nicht wahr...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Okt 30, 2013 12:44 am

Er wirkte etwas unbeholfen, als das Wort Glücksspiel fiel. Xali wusste nicht genau was es war. Es musste wohl, so wie in dem Namen enthalten, etwas mit Glück zu tun haben und dieses Glück wollte er nicht auf die Probe stellen. Das Wort Betrüger verschaffte ihm dazu noch ein mulmiges Gefühl im Bauch. "Ja" Er lauschte gespannt den Worten des Fremden. Trotzdem sah er einen Betrunkenen auf sie zu kommen, doch hoffte dabei, dass er sie ignorieren würde. Xali waren Auseinandersetzungen sehr unangenehm. "Mein Name ist Xali. Und wie ist dein Name?"

Freude kam langsam im kleinen Homunculus auf. Es war verwunderlich wie offen und freundlich die Personen hier waren und so gab er sich große Mühe genauso freundlich und offen zu sein. Er hatte schon lange keinen Kontakt mehr mit Leuten gehabt. In den meisten Fällen nur versteckt zugehört. Der Betrunkene kam immer näher, doch solange nichts passierte, würde der kleine Homunculus auch nicht in die Situation eingreifen. Vielleicht wollte diese Person auch nur etwas fragen oder wollte gar nicht zu ihnen. Xali wollte zumindest auch keine Probleme verursachen und so wartete er ab. Worte ließen sich schnell aussprechen, aber Taten verursachten größere Konsequenzen. Langsam aber nur langsam taute er auf. "Darf ich auch nach deinem Namen fragen?" Er schaute in Rivens Gesicht und versuchte so Selbstbewusst wie möglich aufzutreten. Irgendwas an ihr kam ihm bekannt vor und dies verunsicherte ihn, doch dies wollte er sich nicht anmerken lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Fr Nov 01, 2013 11:01 pm

Der Mann der sich später als Yuujin vorstellen würde. Stellte Riven einige fragen, für einen Drin war er wohl zu haben, jedoch hatte er wohl Rivens kleinen Trcik durchschaut, oder er war einfach nur sehr vorsichtig. Bevor sie die Chance hatte irgendetwas zu sagen trat ein kleines Wesen aus der Tür ihres Hotels, es war ein Kleiner Humunculi, Riven hatte bis jetzt nur einen gesehen, als sie auf den Inseln um Atlantis gelernt hatte. Der Kleine, wie sie in dme Moment entschied ihn zu nennen stellte sich als Xali vor

"Ihr seid Zwei komische Leute, einfach so auf der Straße eure Namen heraus zu Posaunen, kann gefährlich werden wisst ihr? Naja egal!" sprach sie und lächelt dabei. "Ich bin Riven, Runenkriegerin." Sie schaut die beiden an, überlegt kurz war man tun kann um sie auszunehmen, verwarf die meisten Gedanken jedoch sofort. Plötzlich sprang die tür zu Spielunke auf, ein betrunkener Mann, einer der Gruppe die sie in der Nacht ausgenomme hatte torkelte langsam auf die kleine Gruppe zu. Der Mann der dessen Fahne man über Kilometer riechen könnte, läuft gradewegs auf Riven zu, naja so grade wie es ihm halt möglich war. Er begann damit Riven an zu brüllen, es war unverständlich. "Der hat wohl zu viel des guten gehabt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuujin

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 16.10.13
Alter : 22

Statuswerte
HP:
500/500  (500/500)
MP:
75/75  (75/75)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Sa Nov 02, 2013 2:52 pm

Nun sind sie bereits 3 Leute, inmitten einer Stadt, die fast nur von Vogelfreien bewohnt wurde. Das Gespräch der zwei Menschen und dem kleinen Homunculi auf offener Straße, dort wo sie fast zu jeder Zeit bespitzelt werden konnten, scheint Riven nicht gerade schmackhaft zu sein. Trotzallem stellt sich auch die Frau im Bunde vor.

"Xali...", nickend betrachtet der Weißmagier den kleinen Magier, ehe er sich der Runenkriegerin zuwendete. "... Und Riven. Nun gut, ich bin Yuujin. Yuujin Aves. Warum, so viel Angst, Riven? Du scheinst mir, mit Problemen umgehen zu können." Ohne großartig Wellen mit dem Nennen seines Namens zu schlagen - dafür ist der 24-Jährige sichtlich zu unbekannt - will er etwas weiter im Gespräch voranschreiten. So ist Xali auf der Suche nach sogesehener 'Arbeit', Riven ist nach ihrer harten Nacht in der Spiellunke wohl nur auf Unterhaltung aus. "Ich hätte da eine Idee, wie du an Geld kommen könntest, Xali. Und nicht nur an das." Er lächelt dem jungen Gefährten zu, schließlich sprach er dann doch wieder in die Runde: "Wie wärs, wenn wir uns zu dritt in dem Gasthaus unterhalten? Dann kann ich dir auch genauer erklären, um was es sich handelt. Du scheinst mir kampferprobt, Xali - Hast du auch Lust auf ein kleines Abenteuer?" Es wäre eine einmalige Erfahrung für den Schwarzmagier, bei dem Angebot was Yuujin ihn gerade ungewollt aufdrückte. Aber für solch einen unerfahrenen, jungen Homunculi wäre es doch eine einzigartige Möglichkeit, die Welt zu sehen. Als Garde eines Beschwörers. "Also wollen wir?", kurzerhand dreht sich der in weißer Robe geschleierte Beschwörer um, stoßt dann aber mit dem Betrunkenen zusammen, den er vorher nicht registriert hat... Standhaft bleibt der Blauhaarige stehen, allerdings purzelt der leicht reizbare Betrunkene geradewegs gen Boden. Und dieser unangenehme Geruch, der sich in seinem Hauch ausbreitet, würde wohl auch noch die Umstehenden betrunken machen können. "Allerdings...", sagte er zu Riven, die gerade im Moment eine passende Analyse über den Zustand des Mannes traf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Nov 03, 2013 1:14 pm

Mit einem Schwall aus Beleidigungen versucht der gestoßene Mann wieder aufzustehen - vergeblich - denn schon lieg er wieder auf dem Boden und lallt schläfrig vor sich hin. Die Gruppe macht sich schließlich auf zum Gasthaus ohne den Mann weiter groß zu beachten. Als sie die alte schäbige Tür der Bar öffnen schwingt ihnen schon um diese Uhrzeit der Gestank von Alkohol entgegen. Die Bar ist nahezu leer, bis auf eine einzige Aegyl-Frau, die in der hintersten Ecke der Bar sitzt und genüsslich an ihrem Getränk nippt. Ihr Blick fährt zur Gruppe, doch hat sie wohl kein Interesse an der kleinen Gruppe. Sie hat kurze schwarze Haare, ihr Körperbau ist unter ihrer Robe kaum zu erkennen.

Eine großbusige Schankmaid begrüßt die drei Neuankömmlinge und gibt ihnen einen Platz mitten in der Bar. "Darf ich ihre Bestellung aufnehmen?", frägt sie freundlich. Obwohl die Frau offensichtlich die Nacht durchgearbeitet hat, sieht sie so frisch wie der Morgen aus. Die junge Aegyl, anscheinend gerade mal 18 Jahre alt lächelt die Gruppe an, ihr langes rotes Haar weht hinter ihr her. "Wir hätten auch kleine Speisen anzubieten!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Nov 03, 2013 7:27 pm

Xali schreckt kurz zurück, als der Betrunkene sie anschnauzte. Er festigt sich aber schnell nochmal in seinen Gedanken. Ein kühle Brise weht und er fühlt sich verblüffend wohl in der kleinen Gruppe. Was wohl mehr an Yuujin liegt, als an Riven. Es kommt ihm so vor, als ob sie irgendetwas plant. Trotzdem scheint sie ihm kein Grund auf böser Mensch zu sein.

Geld und noch mehr, das lässt ihn aufhorchen. Auch wenn er nur in diesem Moment Geld braucht. Vielleicht bekommt er so noch andere Informationen . Die Informationen, die er immer gebrauchen konnte. "Kampferprobt? Ich weis nicht genau." Abenteuer. Er hatte noch nie eins erlebt. Zumindest nichts was er, als Abenteuer eingeordnet hätte. "Also ein bisschen kämpfen kann ich schon." Er erkannte die einmaligen Erfahrungen, die er dort sammeln konnte. Doch eins fesselte ihn an diesem Ort. Diese Stimme. Immer noch nicht zu wissen was diese Stimme bedeutete, konnte ihn fast verrückt machen. "Gerne, aber..." Xali verstummt, er denkt nicht das es angebracht es jetzt zu sagen, was ihn zu diesem Ort geführt hatte.

Im Gasthaus angekommen mustert er erstmal die Leute. Er kann nichts Besonderes entdecken. Er setzt sich an den Tisch. "Hallo.", sagt er mit freundlicher Stimme. Kein einziger Gil ist in seiner Tasche zu finden und so muss er leider auf ein Getränk verzichten. "Für mich nichts." Er mag es nicht jemandem etwas schuldig zu sein, also macht er auch keine Anstände jemand um Geld zu bitten. . "Was für ein Abenteuer meinst du ?" Xali kann sich diese Frage einfach nicht mehr verkneifen. Die Neugier quoll quasi aus ihm heraus. Doch jetzt wird er leiser. "Und warum ich?" Seine Erinnerungen verwirrt ihn in diesem Moment. Was wird passieren, wenn ich wieder nur ausgenutzt werde.. Der Hochmut und seine Naivität verschwinden nur in einem Moment. Nun will er doch alles sachlich sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Nov 06, 2013 5:30 pm

Die Gruppe ist in der Gaststätte angekommen, Riven war vor wenigen Stunden erst dort gewesen, ist jedoch nicht abgeneit noch ein wenig Zeit dort zu verbringen, sie mag den Ort, der ihr inzwischen eine Menge Geld eingebracht hat schließlich genau wie am ersten Tag als sie ihn betrat. "Für mich ein einfaches Bier bitte" antwortet sie auf die frage der Schankmaid, die beiden kennen sich nun schon ein Paar wochen, daher hätte ein "Das übliche!" es auch getan.

Der die Bar ist so gut wie leer, bis auf die eine unbekante Aegyl am anderen Ende des Raumes, Riven kann sie genau sehen, troz des Gestankes von Alkohol überall in der Bar, der so Schlimm ist das man ihn quasi sehen kann, doch sie kennt das Gesicht einfach nicht, stört sich daher nicht viel weiter an der Fremden.

Xali lenkt das gespräch wieder auf das von Yuujin angesprochene "Abenteuer", sie schiebt ihre Interessen daher erst mal bei Seite und zeigt ebenfals intresse an einer Reise: "Ein Abenteuer willst du erleben Yuujin? Das hört sich meiner Meinung nach interesant an, erkläre doch ein wenig genauer was du vor hast." Sie lächelte ein wenig verstohlen, während sie fortfuhr: "Wo genau willst du zum Beispiel hin und welches Ziel hast du vor Augen und das wichtigste kann du noch einen Starken Schwertarm auf dieser Reise brauchen? Ich sitze hier schon viel zu lange untätig herum un würde gerne mal wieder etwas weiter Reisen!" Sie lehnt sich nun etwas zurück ihre Blick schweift zwischen dem Tisch an dem sie sitzte und der Unbekannten am anderen Ende des Raumes immer hin und her, das sie irgendwie das gefühl hat von ihr beobachtet zu werden. Außerdme wartet sie auf ihr Getränk da sie schon mit der Zeit durstig geworden ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 14, 2013 9:51 pm

(Yuujin hat das Forum vorerst verlassen, darum habt ihr jetzt ein neues Mitglied, das zum Glück auch ein Beschwörer ist, ihr könnt also immernoch die Garde werden^^)

Gerade als Yuujin antworten will, kracht die Tür des Gasthauses auf. Der Ronso, der Yuujin begleitet hatte tritt außer Atem hervor. "Yuujin...du musst mit Rejik kommen...der Tempel...ist in Gefahr...", er rast auf den Weißmagier zu, packt ihn am Arm und schleift ihn heraus. Xali und Riven sitzen alleine da, da kommt die Bardame und sieht dem Weißmagier mit einem verwirrten Blick nach. "Nun...weg ist der gute Mann....naja egal, hier ihr Bier!", sagt sie fröhlich und stellt Riven sein Bier hin.

Genau in diesem Moment betritt Xenlo die Bar. Sofort fällt ihm Xali, ein weiterer Homunculus ins Auge. Warum Xenlo hier ist, weiß er selbst nicht genau. Der Marsch durch Genesis war hart und es war wie eine Eingebung, dass er dem Weg nach Giena einschlagen musste. Natürlich bemerkt auch Xali, dass ein weiterer Homunculus die Bar betritt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Sa Nov 16, 2013 12:36 am

Der Homunculus lässt seinen Blick durch den Raum schweifen. Eben ist ein ziemlich aufgewühlter Ronso mit einem scheinbar verwirrten Weißmagier im Schlepptau durch die Tür gestürmt, durch die er eben hinein gegangen ist. Aber egal, Xenlo ist davon nicht betroffen.
Der Weg durch Genesis bis hierher ist nicht einfach gewesen, aber nun kann er sich etwas ausruhen. Warum er eigentlich in das Gasthaus ist, kann er sich selber nicht beantworten. Eigentlich muss er nichts essen, aber nun ist er hier. Also sollte er das Beste daraus machen.
Seine weißen, leuchtenden Augen bleiben an dem anderen Homunculus hängen. "Noch einer? Damit habe ich nun überhaupt nicht gerechnet! Ich dachte, ich wäre der Einzige in dieser Gegend."
Mit festem Schritt geht er auf Xali zu und sieht ihn an. "Hallo! Darf ich fragen, was ein Anderer meiner Art hier macht?" Fragen kostet nichts sagt man immer und in diesem Fall wird es bestimmt auch stimmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Sa Nov 16, 2013 9:53 pm

Xali ist nun alleine mit Riven und es ist alles so schnell passiert, dass er nicht mal auf wiedersehen gesagt hat. Fragen kommen in ihm auf. Was sage ich nun. Ich bin mit Riven hier alleine. Doch diese Gedanken verschwanden, als Xali den Homunculus bemerkt, der in der Gaststätte auftaucht.Ein Einzelner Homunculus... hier. Merkwürdig. Außerdem verwundert es mich warum er komplett weiß ist.

Die Frage kam Xali etwas zu schnell. Deshalb muss er auch eine Zeit überlegen."Hallo... Also ich bin hier... Ich weis nicht genau warum ich hier bin."
Die Stimme in meinem Kopf verwirrt mich, aber alles einem Fremden Homunculus zu erzählen, wäre wohl auch nicht besonders schlau. "Und was machst du hier?" Xali deutet auf den freien Platz neben sich. "Willst du dich hinsetzen?" Abenteuer Dieses Wort er hatte sich wirklich darüber gefreut, aber was nicht sein soll, dass soll wohl nicht sein. Oder ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Nov 18, 2013 8:57 am

Xenlo nickt erleichtert, als Xali ihm den freien Platz anbietet. "Dann geht es uns Beiden ja ähnlich... Warum ich genau hier bin, weiß ich auch nicht." Können einem Homunculus die Beine weh tun? Für ihn fühlt es sich nach der langen Wanderung zumindest so an, auch wenn es wahrscheinlich Unsinn ist.
"Ich bin durch Genesis gewandert, nachdem meine Garde und ich vor Ifrit´s Tempel von Monstern angegriffen wurden. Meine Garde ist dabei gestorben...", erklärt der Homunculus und man kann die Trauer in seinen Augen sehen. Warum er einfach erzählt, was passiert ist, weiß Xenlo nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ein anderer Homunculus da ist, der keine seelenlose Marionette ist.
"Wenn ich dann nun darüber nachdenke... Wahrscheinlich bin ich deshalb hier rein gekommen, um nach neuen Leuten für meine Garde zu suchen... So allein ist es nicht gerade einfach, unterwegs zu sein. Besonders als Weißmagier..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Nov 19, 2013 3:38 pm

Die Schankmaid taucht erneut auf und sieht zu Xenlo, der sich soeben gesetzt hat. "Was kann ich ihnen bringen?", fragt die rothaarige fröhlich, während sie einen Stifft und einen kleinen Notizblock zückt. Ihr Blick fährt kurz zu Riven, die wohl noch mit ihrem Bier beschäftigt ist...alles in allem wirkt die Schwertkämpferin etwas Abwesend. Die Schankmaid lächelt den Homunculus also an und wartet auf dessen Antwort.

_____________

Die vermumte Aegyl-Frau am anderen Ende der Bar lehnt sich etwas weiter vor als sie das Wort "Garde" gehört hat. Ihre blauen Augen funkeln kurz zur Gruppe hinüber, während sie erneut an ihrem Getränk nippt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Nov 19, 2013 11:27 pm

Xenlo´s Blick schwenkt zu der Barmaid. "Nein danke, ich brauche nichts", antwortet er freundlich. "Dennoch danke für das Angebot." Auch wenn man sein Gesicht nicht sehen konnte, konnte man das Lächeln in den Augen des Homunculus erkennen.
Die andere Frau an der Bar merkt er nicht, da seine Aufmerksamkeit wieder zu Xali geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Nov 20, 2013 4:33 pm

Xali bermerkt die Aegyl, doch macht sich nicht viel Gedanken um ihr Verhalten. "Das tut mir leid" Er versucht Mitleid zu zeigen wobei sein Blick wohl so starr aussieht wie sonst auch. Ich weis wie es ist einen Kameraden zu verlieren Xali schweift kurz mit seinen Gedanken ab. Es kommt ihm so vor als ob es erst gestern gewesen war, als sich alle seine Ansichten geändert hatten.

"Wo möchtest du hin? Welche Ziele verfolgst du?" Mit einem Hommunculus lies es sich viel besser reden. Deshalb ist Xali auch etwas offener. "Ich will bald auch noch einmal reisen." Ein Schmerz taucht in seinem Kopf auf, doch verschwindet sogleich wieder. So gerne würde ich mehr über die Welt herausfinden. Nicht nur von ihr...Auch von Rassen und ihren Ziele Er fühlt sich sogleich sehr unbedeutend und nichtig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 21, 2013 7:20 pm

"Nun, einen ganz genauen Ort habe ich nicht, wo ich hin will", antwortet Xenlo auf Xali´s Antworten. "Aber ein guter Anfang wäre, alle Tempel aufzusuchen und dort die Rituale zu vollziehen, um mehr Bestia zu erhalten." 
Der Homunculus schweigt einen Moment, bevor er weiter erzählt. "Meine Ziele? Ich will so vielen Leuten wie möglich helfen. Ich ertrage es nicht mehr, wie viele Leute unter Kämpfen und Kriegen leiden müssen. Deshalb will ich helfen."

Sein Blick wandert durch das Wirtshaus und bleibt einen Moment an Riven hängen, die scheinbar gedanklich abwesend ist. Es stört den Weißmagier nicht, manchmal ist er nicht anders. Dann wendet er sich wieder an seinen Gegenüber, denn ihm fällt etwas ein.
"Wir haben und noch gar nicht vorgestellt, nicht wahr? Mein Name ist Xenlo! Wie heißt du denn?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Fr Nov 22, 2013 4:56 pm

"Das sind wohl ungefähr auch meine Ziele. Ich weis wirklich nicht wie man sich gegenseitig so zerstören kann." Doch die Wurzel des Bösen, muss vernichtet werden, sonst lassen die Menschen und die Aegyl sich für immer lenken Sein Blick blieb starr und wurde ernster. "Ich kann einfach nicht verstehen warum man so sinnlos töten kann und dies Alles auf eine höhere Macht schiebt." Xali hat wohl nicht lange über diese Aussage nach gedacht, deshalb spricht er sie geradewegs heraus.

Seine Meinung bleibt immer die Selbe und diese Meinung will er anderen näher bringen.
Er wird aus seiner Ernsthaftigkeit gerissen. "Mein Name ist Xali"
Er stockt kurz doch spricht weiter. Ich würde mich dir gerne anschließen und dich unterstützen, wenn das in Ordnung wäre?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Nov 24, 2013 9:15 pm

"Freut mich dich kennen zu lernen, Xali", antwortet der weiße Homunculus, als Xali sich vorstellt. Als der andere Homunculus erklärt, was er für Ziele hat, nickt er nur hin und wieder, um ihn nicht zu unterbrechen. So gesehen haben sie dasselbe Ziel.
Als Xali fragt, ob er sich Xenlo anschließen kann, ist der Weißmagier erstmal überrascht. Damit hat er nicht gerechnet, eigentlich wollte er ihn selber fragen, aber das ist nun egal. Deshalb nickt er freudig und antwortet: "Wenn du möchtest, dann kannst du das gerne tun. Wenn deine Freundin hier...", er deutet auf Riven, "...ebenfalls mitkommen möchte, kann sie das gerne ebenfalls tun. Sie scheint eine fähige Kämpferin zu sein, zumindest sieht es für mich danach aus." 
Villeicht irrt der Weißmagier sich und Riven ist keine gute Kämpferin, aber es ist im Moment nicht so wichtig, Xenlo freut sich eher darüber, endlich jemanden gefunden zu haben, der mit ihm reist. "Aber wir sollten sie nochmals fragen, wenn sie aus ihren Gedanken wieder zurück gekommen ist. Dann kann sie ihre Meinung selber dazu äußern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Nov 25, 2013 3:18 pm

Die vermumte Frau steht auf und geht langsam auf die kleine Gruppe zu. "Ich hab euer Gespräch mit angehört...du willst zu den Tempeln kleiner Homunculus?", ihre nun erkennbaren leuchtenden blauen Augen sehen auf Xenlo herab. Die Bar ist wie ausgestorben, darum konnte die Frau wohl auch alles hören was die Homunculi besprochen haben. Kurz fällt der Blick der Aegyl auf die Menschenfrau am Tisch, doch schnell wendet sie sich wieder den Homunculi zu. "Ihr werdet auf eurer Reise einen Führer brauchen...nicht jede Rute ist sicher müsst ihr wissen...", sagt die Frau mit verführerischer Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Nov 27, 2013 11:41 am

Der Weißmagier erschreckt ein wenig, als die Unbekannte sie anspricht. "Huch! Ähmm... Ja, das habt Ihr richtig verstanden", antwortet er freundlich. 
Auf ihn wirkt die Fremde freundlich und scheinbar weiß sie, wovon sie redet.
"Und Ihr kennt diese sicheren Routen, wenn ich das richtig verstehe?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 28, 2013 2:01 pm

Die Frau wirkt freundlich, doch Xali vertraut ihr nicht. Ich denke nicht das sie ehrlich ist.
"Ja. Wir kennen uns hier nicht aus." Er ergänzt zu Xenlos letzten Worten."Was ist der Preis. Ich besitze keinen einzigen Gil?" Xali versucht nicht stutzend zu klingen.

Wenn sie nun Geld verlangen würde wäre sie wohl keine Diebin oder eine Betrügerin, doch falls sie das ganze umsonst machen wollte, dann war sie wohl eine Betrügerin. Er versuchte ihr trotzdem nicht zu viel Misstrauen entgegen zu bringen und freundlich zu wirken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 28, 2013 5:43 pm

Riven die das ganze Gespräch über auf ihr Bier fixiert gewesen war, wird nun aufmerksam als es sich Plötzlich um Gil dreht. "Nicht viele dinge außer Bier sind so schön wie Gil, worüber haben wir grade nochmal gesprochen?" Sie sieht fragen in die Runde, Yuujin ist nichtmehr da doch Riven kümmert sich nicht alzu sehr um ihn. Der 2. Humunculus überrascht Riven als sie ihn das erste mal sieht. "Sagmal... Xali, ist das dein Bruder?!" Mit großen Augen starrt sie die beiden an, bis auf durch ihre Kleidung waren sie kaum zu unterscheiden.

Ihr blick wandert dann jedoch zu der vermummten Dame, Riven misstraut ihr sofort, sie drängte sich der gruppe auf, das ist ein guter weg schnell an Gil zu kommen, Riven macht es schließlich auf immer so, daher beginnt sie in skeptischen Worten zu sprechen. "Du willst uns also führen? Seh ich das richtig? Nenn erstmal deinen Preis und dein eigenes Ziel, ich kenn dich nämlich nicht und irgendwie wundert es mich das eine Fremde in Giena sich plötzlich als Reiseführer anpreist." Riven sieht sie mit einem misstrauischen Blick an und wartet was die Dame zu sagen hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 28, 2013 5:54 pm

"Ich würde mich nicht anbieten, wenn es anders wäre oder?", sagt sie etwas forsch. "Es kommt drarauf an wohin ihr geführt werden wollt...die Preis hängt davon ab, wie weit ihr mit mir reisen wollt...", sagt sie lächelnd und zieht die Kapuze herab. Man erkennt nun dass ihre schwarzen Haare nach hinten geflochten sind und in ihren Mantel hängen, vorallem ihre blauen Augen kommen nun mehr zur Geltung. "Und meine Ziele gehen dich gar nichts an Menschenfrau, ich bin doch nicht die Auskunft...das einzige was ich will ist Arbeit um mir mein Essen verdienen zu können", sagt sie verärgert. Sie streckt sich und gähnt. "Also, was sagt ihr? Sind wir im Geschäfft?", sie wirkt wahrlich sehr offen und scheint für einen Aegyl wirklich sehr gesprächig zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Nov 28, 2013 11:09 pm

Der Homunculus muss kichern, als er die verblüffte Frage von Riven hört. "Bruder? Na gut, wenn man sich ansieht, wo wir ursprünglich herkommen... dann sind wir so eine Art Brüder." Sein Blick ist auf die Kämpferin gerichtet. "Mein Name ist übrigens Xenlo. Erlaubt mir zwei Fragen:Wie ist Euer Name und hättet Ihr Interesse, Teil meiner Garde zu werden?" Einfach fragen, denn mehr als 'Nein' kann sie nicht sagen.

Dann wendet er sich wieder an die Fremde, die sie angesprochen hat. "Ich muss gestehen, dass ich nicht viele Gil bei mir habe... Wie es bei den anderen Beiden aussieht, weiß ich nicht. Aber aus Euren Worten schließe ich, dass es teuer werden wird für mich, denn schließlich will ich jeden Tempel aufsuchen, den es gibt... und vielleicht sogar Verschollene wieder entdecken." 
Seine weißen, leuchtenden Augen werden nun etwas ernster, als er spricht. "Deshalb befürchte ich, dass wir Eure Dienste nicht in Anspruch nehmen können... So gerne ich eine Führerin bei mir hätte, die die genauen Wege kennt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Sa Nov 30, 2013 12:29 pm

"Bruder, aber nein." Xali muss innerlich grinsen. "... Stimmt da wo wir herkommen. Sind wir wohl alle Brüder."Manche können es nur leider nicht spüren. Arme Seelen.

"Ich habe leider auch keinen Gil." Es wäre gut mit einer Begleitung zu reisen, die sich auskennt, aber leider habe ich wohl keine andere Option als zu verneinen oder vielleicht... Er dreht sich zu Riven und flüstert. Was hältst du davon?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Dez 01, 2013 2:09 pm

Riven mustert die Dame die nun ihre Kapuze entfernt hatte vorsichtig, sie war ihr unbekannt und schien vertrauenswürdig. "Ok das du deine Ziele nicht verrätst ist ok, würde ich auch nicht jedem Fremden auf die Nase binden." Sie sieht kurz in die Runde die beiden Humuculi sind sich wohl auch nicht alzu sicher, jedoch wollte Riven diese Chance nicht verlaufen lassen. "Ich bin dafür wir heuern sie an! keiner von uns dreien kennt sich in den Bergen aus und die Tempel werden wir ganz sicher nicht Finden wenn wir nicht wissen wo diese sind." Dann beugt Riven sich leicht zu Xali hinüber und flüstert zurück "Ich bin mir noch ganz sicher ob wir ihr vertrauen können jedoch würden wir sie sicher besiegen können wenn es hart auf hart kommt sie sieht nicht wie eine Kämpferin aus." Dann richtet sie sich wieder an alle "Ihr könnt hier noch beraten ich werde eben meine Reiseausrüstung holen." Sie verlässt die Bar und geht zum Hotel in der anderen Straße um ihre Waffe und den Umhang  zu holen. Nachdem alles gepackt ist geht sie wieder zurück. Das Schwert ist in einen Wickell eingebunden damit man nicht sieht das es Kaputt ist und es ist unter dem Umhang versteckt. "Also Fremde, dessen Namen ich gerne erfahren würde, wo ist der nächstgelegene Tempel, und wie viel kostet es uns dort hin zu bringen." Sie sieht die Fremde an ihr Blick ist nicht feindselig. "Mein name ist übrigens Riven Exul." Riven stand mit verschränkten Armen vor dem Tisch und wartet auf Antworten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Dez 01, 2013 9:05 pm

"Ok letztes Angebot...", sagt sie geschäftlich. "Ich werde mich von euch im Nachhinein bezahlen lassen! Wenn wir sicher bei einem Tempel ankommen wird erst die Bezahlung fällig.", sagt sie schließlich. Riven geht davon nachdem sich die drei kurz beraten haben. Die Aegyl bleibt vorerst still und wartet ab, bis Riven zurück kommt. Schon wird sie angesprochen und sieht in Rivens Augen. "Mein Name ist Thali, sehr erfreut Riven. Wie heißt ihr beiden?", will sie von den Homunculi wissen. Sie wendet sich schließlich wieder an Riven. "Nun direkt von hier können am leichtesten 3 Tempel erreicht werden. Weit imt Süden, in den Ruinen der Wüste müsste sich der Tempel von Ifrit befinden. Im Norden, tief in den Bergen, befindet sich der Tempel von Valfaris. Und schließlich weit im Nord-Osten ruht Shiva im Gebiet der Guado...", sagt sie nachdenklich. "Je nachdem wie strapazenreich die Reise sein wird, werde ich meinen Preis in Gil berechnen...ich werde euch natürlich noch früh genug sagen wieviel ihr mir bezahlen müsst...", sagt sie wieder kurz in Gedanken versunken. "Also, wenn ihr mich anheurt...worauf warten wir dann noch?!", sagt sie ungeduldig. Sie scheint sehr versessen auf ein Abenteuer zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Dez 02, 2013 5:42 pm

"Mein Name lautet Xali. Ich freue mich mit dir auf Reise zu gehen." Xali fühlt ein Unbehagen, doch er versteht nicht warum, denn alles ist geklärt und er wird bald auf eine spannende Reise gehen. Doch die Aufregung war größer. Er war noch nie in einer Gruppe gereist. Die Nervosität in ihm stieg an. Was ist wenn ich etwas falsch mache? Falsche taten begehe ohne es zu merken oder gar meinen Gruppenkameraden im Weg stehe? Ihm ist plötzlich so mulmig, dass die Vorfreude ganz verschwindet.

Seine Körperspannung verschwindet auch plötzlich. Er lässt sich hängen. Xali hört trotzdem aufmerksam zu und versucht die Nervosität so gut wie möglich zu verstecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Dez 03, 2013 5:50 pm

Das neue Angebot der Fremden klingt gut, aber der Homunculus wartet noch und hört sich ihre Erklärungen an. "Okay Thali, an mir soll es nicht scheitern. Hiermit seid Ihr also offiziell als unsere Führerin angeheuert", meint Xenlo freundlich. 
Dann denkt er kurz nach. "Im Süden Ifrit... Im Norden Valfaris und im Nord-Osten Shiva. Ifrit fällt raus, ihn habe ich ja schon als Beschwörung. Valfaris oder Shiva?" In Gedanken schnippt er sich leicht gegen die Hutkrempe, aber dann hat er sich entschieden.
"Gut, ich habe mich für den Tempel von Shiva entschieden. Es sei denn, meine neue Garde hat andere Wünsche oder Vorstellungen." Sein Blick geht kurz zu Riven und Xali, um von ihnen eine Reaktion zu bekommen. Der andere Homunculus sieht etwas in Gedanken versunken aus und Riven, die vor einigen Momenten wieder herein kam, ist schon bereit für den Aufbruch.
"In die Wüste will ich nicht so schnell zurück. Von dort komme ich erst." Schon bei dem Gedanken glaubt er, die flirrende Hitze zu spüren. Es ist eine anstrengende Wanderung gewesen und das ganz alleine. Das will er nicht so schnell wieder haben.

Nach einem Moment des Schweigens steht Xenlo auf und hält Thali seine Hand hin. "Mein Name ist übrigens Xenlo, bevor ich es vergesse", sagt er lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Dez 03, 2013 11:55 pm

Riven ist froh, endlich setzt sie mal wieder ihre Füße vor die Stadtgrenzen. "Mir ist egal wo wir als Erstes hingehen, ich werde euch erstmal folgen, Hauptsache ich komme mal wieder heraus aus der Stadt." Riven lächelt während sie diese Worte von sich gibt. Sie geht nochmal zur Wirtin und spricht ein, zwei worte mit ihr, dann verabschiedet sie sich freudlich von ihr und geht zur Tür. "Endlich raus hier wird Langsam Zeit ich bin seid gut 3 Monaten hier. Vielleicht schaffen wir es auf der Reise ja sogar mein Schwert wieder zu flicken, das wäre Spitze! Meister ich werde euch nicht enttäuschen!" Riven denkt noch etwas weiter vor sich hin legt dann die Hände hinter die Kopf und schlendert langsam vor. "Die Garde also... hmmm? Das könnte echt spaßig werden" Das lächeln verweilt auf ihren Lippen und sie Lächelt dem Warmen Sonnenaufgang entgegen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Dez 04, 2013 4:52 pm

Erst vor kurzem in der Stadt angekommen und doch schon so bald wieder fort.. Xali fällt dies zwar nicht schwer, aber die Frage, die ihn dorthin gelockt hatte. Auf diese Frage hat er leider keine Antwort gefunden. Die Freude der folgenden Reise überwiegt jedoch und zerstört sogar die Nervosität. "Ich bin damit einverstanden und wünsche mir gute Zusammenarbeit." Xali wäre ohnehin egal gewesen wohin sie zuerst reisen. Also gab es für ihn Nichts das dagegen sprach.

Nun seine Sachen trug er alle bei sich. Er war bereit für die Reise. Trotzdem fand er es angemessen zu warten und sich die Bestätigung von Allen noch einmal einzuholen. Xali erhebt sich langsam von seinem Stuhl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Dez 04, 2013 9:57 pm

Thali nickt jedem zu der sich ihr vorstellt, sie scheint aber noch Probleme zu haben sich die ganzen Namen zu merken. "Nun gut...wenn ihr zuerst ins Gebiet der Guado wollt, gibt es genau 3 Ruten die ich euch anbieten kann. Dazu aber später mehr...macht euch reisefertig und trefft mich sobald ihr bereit seit am Nordausgang der Stadt...", sie geht nach einer lässigen Drehung Richtung Tür und dreht sich kurz davor noch einmal um. "Ich hoffe ihr habt was drauf, schließlich wird das alles kein Zuckerschlecken! Ich werd euch sicher nicht aus der Patsche helfen wenn wir auf Monster treffen, klar?", schließlich verschwindet sie durch die Tür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Dez 05, 2013 12:07 pm

Innerlich muss der Homunculus lachen. Er hat bereits alles bei sich, was er braucht. "In Ordnung, wir werden Euch gleich folgen", sagt er stattdessen nickend.
Er beobachtet Thali noch, bis sie zur Tür hinaus ist und dann geht sein Blick wieder zu seinen neuen Begleitern. "Ihr habt alles? Oder musst du noch etwas holen, Xali?" Riven fragt er gar nicht erst, denn sie hat ihre Sachen bereits geholt und sah schon so aus, dass sie durch die Decke springt, wenn es nicht gleich los geht. Also definitiv in Aufbruchsstimmung.
"Wenn du schon alles hast, dann können wir unserer Reiseleiterin folgen. Ansonsten beeil dich, Thali soll nicht ewig warten müssen" Mit diesen Worten verlässt er gut gelaunt das Gebäude und begibt sich zum Nordausgang, wo ihre neue Führerin wartet. Das er -relativ gesehen- so schnell eine neue Garde findet, hätte der Homunculus nicht gedacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Sa Dez 07, 2013 4:34 pm

Xali ist mehr als bereit. "Okay." Er sieht sich nochmal kurz in der Gaststätte um und versichert sich ob er wirklich nichts vergessen hat. Xenlo war schon gegangen und so läuft der kleine Hommunculus schnellen Schrittes zum Nordausgang. Zwar ist er etwas tollpatschig und stolpert einmal, doch beeilt er sich danach umso mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Dez 11, 2013 11:09 pm

Riven verlässt mit eiem breiten Lächeln die Gaststädte, außerdme hat sich in ihr Vorfreude auf die Reise gestaut. Sie lässt die Zeit die sie in Giena verbracht hat revue passieren. Ihr hatte es an nicht gemangelt, und sie hatte eine Menge Spaß gehabt, den ein oder anderen Gil brachte ihr die Zeit auch ein, jedoch hat sie die meisten sofort wieder versoffen. Sie Schlendert langsam durch die Straßen der Stadt, es liegt eine angenehmen Melancholie in der Luft die Riven auf sich wirken lässt, daher beeilt sie erstracht nicht. Langsam jedoch kommt sie zum Nordtor Xenlo, der vorgegangen war, wartet bereits, von der Reiseführerin sah Riven jedoch noch nichts, aber das hatte ja noch nichts zu bedeuten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Dez 12, 2013 6:43 pm

Die Gruppe wartet und wartet, doch von der Aegyl Thali ist noch keine Spuhr zu erkennen. Es ist 13 Uhr am Mittag und die Sonne scheint strahlend vom Himmel. Die Gruppe hat ihren Blick zur Stadt gewannt da sie natürlich auf ihre Begleiterin warten. Keiner von ihnen bemerkt, dass sich ihnen eine hungrige Meute von Dingos nähert, die anscheinend die Abfälle der Stadt durchwühlen wollen. Ohne große Vorwarnung wird die Gruppe von den Dingos attackiert.

--> Weiter: Kampffeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Do Dez 19, 2013 12:10 pm

Der Kampf ist vorbei. Mit Xali und Riven an seiner Seite ist es viel einfacher, das muss Xenlo zugeben. Aber es war ja auch nicht anders zu erwarten.
Der Homunculus sieht den letzten Illumina nach, die in Richtung Himmel steigen. Es ist schon traurig. Vermutlich werden sie wieder zu Monstern werden. Aber dagegen kann er etwas tun!


Er streckt seinen Stab zu den Illumina, die wieder kehrt machen und sich an der Spitze des Stabes sammeln. Dann vollführte Xenlo eine Art Tanz, den man nur schwer beschreiben kann. Mit weiterhin ausgestrecktem Stab drehte er sich um sich selbst, malte dann so etwas wie Schnörkel und Kreise in die Luft. Die Illumina folgen dabei jeder Bewegung des Stabes. Von Xenlo geht eine Aura der Ruhe und des Friedens aus und der Weißmagier ist wie in Trance. Seine Augen sind geschlossen und dennoch sehen seine Bewegungen perfekt koordiniert aus.


Nach einigen Minuten des Tanzens bleibt Xenlo stehen und richtet seinen Stab wieder in Richtung Himmel, wohin die Illumina letztendlich hin wollen und nun auch verschwinden.
"Mögt ihr den Weg ins Abyssum und eure ewige Ruhe finden!", murmelt er, während er ihnen hinter sieht, bevor sie verschwinden. Ob ihn wohl jemand besegnen wird, wenn er stirbt? "Hoffentlich, denn ich will kein Monster werden..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Dez 22, 2013 10:53 am

Thali sieht dem ganzen Schauspiel aus der Ferne zu. Ihre Augen bohren sich in den Homunculi als dieser die Monster besegnet. Nach dem Ritual schließt sie zur Gruppe auf. "Sehr eindrucksvoll...ich habe noch nie einen Homunculus dieses Ritual vollziehen sehen...", sagt sie ruhig. "Sorry wegen meiner Verspätung aber es gab noch etwas zu tun. Sollen wir also los?", fragt sie. "Bereitet euch auf einen langen Marsch vor...wir werden, wenn wir zu Shiva wollen, durch den Wald der Viera reisen müssen...natürlich könnten wir auch eine Überfahrt wagen, doch sind die Monster in den Gewässern derzeit sehr tückisch..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Dez 22, 2013 11:52 pm

Der kleine Hommunculi ist überglücklich, dass er und seine Kameraden den Kampf ohne größere Verletzungen überstanden hatten. Xenlo war ein hervorragender Weißmagier, aber Riven stand ihm mit ihrer Kampfkunst in nichts nach. Sie hatten sich für ihren ersten Kampf sehr gut geschlagen und gut miteinander agiert. Genau dies macht Xali Freude. Diese kommt daher auf, da er vor dem Kampf noch gehofft hatte das er seinen Kameraden nicht im Weg herum stehen würde. Diese Befürchtungen waren nun fast abhanden gekommen. Xali dachte zwar das seine Fähigkeiten noch nicht genügend gut für seine Gruppe waren, aber trotzdem ist es ihm fast klar das er kein Klotz am Bein der Beiden war.

Xali der in diesem Moment Gefangen war bewundert die Erlösung der Seelen. Diese sieht er nun zum ersten mal und er kann selbst nicht in Worten fassen was er dabei denkt. S...Schön Xenlo hatte diesen Vorgang wahrscheinlich schon öfters ausgeführt, das sah der kleine Schwarzmagier an der Routine. Es war ein Moment der ihn berührte. Selbst das Gefühl der Bewunderung taucht in ihm auf.

Thali's Worte ließen ihn fast aufschrecken so sehr hatte er sich auf die Beobachtung konzentriert. "J... Ja ja sicher" Dies sprach Xali etwas unsicher aus. Ich würde lieber den langen Weg beschreiten.Mehr Erfahrungen und in unsrer derzeitigen Lage können wir uns wohl kaum ein Schiff leisten. Außerdem könnte das koordiniere bei so einigen Monster durch unsre Unerfahrenheit schwierig werden. Meer... Xali fühlt ein Unbehagen als er über dieses Wort nachdenkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Dez 25, 2013 8:52 pm

Xenlo ist geistig noch etwas abwesend, als er die Stimme von Thali hört. Dementsprechend erschreckt er, wirbelt herum und hält seinen Stab zur Abwehr hoch. Als er dann ihre Reiseführerin erkennt, entspannt er sich wieder.
"Thali! Ihr habt mich erschreckt", meint er lachend. "Ihr seid nicht die erste Person, die sich darüber wundert. Ein Homunculus, der Weißmagier ist, ist auch nicht alltäglich..."
Schon oft ist er merkwürdig angesehen worden. Aber es hat ihn nicht gestört und jetzt ist es auch nicht so.
Deshalb redet er weiter, als wäre eben nichts außergewöhnliches geschehen. "Dann werden wir also durch den Viera-Wald gehen. Auf eine Überfahrt habe ich keine Lust. In welche Richtung müssen wir also gehen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mi Dez 25, 2013 11:38 pm

Der kleine Hommunculus musste kichern, als Xali eine Abwehr gegenüber Thali vorbereitete. "Ja ein Weißmagier ist wirklich etwas Außergewöhnliches. Er ist wohl das beste Beispiel dafür, dass Hommunculi nicht nur dafür geschaffen werden zu zerstören. Leider passierte dies nicht öfter auch Hommunculi mit Seele werden zu selten erschaffen." Xali sammelte diese Gedanken in sich, weil er oftmals mit Vorurteilen gegenüber seiner Rasse beleidigt wurde. Es tat ihm umso mehr weh, weil es in den meisten Fällen zutraf.

Der kleine Schwarzmagier freut sich als er hörte das seine Meinung nicht alleine seine Meinung war. Außerdem freut es ihn das es sogar beschlossen wurde. Er wartete jetzt nur noch auf die Antwort Thali's.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Dez 29, 2013 9:43 pm

"Nun dann reisen wir gen Norden, zuerst müssen wir den Fluss überqueren danach ist der Wald nur noch ein paar Stunden entfernt....", sagt sie ruhig und schreitet voran. Sie läuft extra etwas langsamer damit die kleinen Homunculi auch aufschließen können. Schon nach wenigen Minuten erreichen sie den Fluss. "Hm...das ist schlecht...", schon wendet sie sich wieder der Gruppe zu. Sie zeigt auf die zerstörte Brücke des Flusses. Eine ungewöhnlich starke Strömung macht ein weiterkommen für die Gruppe sehr schwierig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Xenlo

avatar

Anzahl der Beiträge : 169
Anmeldedatum : 30.10.13
Alter : 27
Ort : Irgendwo auf dem Planet Erde

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
69/120  (69/120)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Mo Dez 30, 2013 2:31 pm

Nickend folgt der Homunculus mit der Gruppe ihrer Reiseleiterin. Das wird bestimmt ein aufregendes Abenteuer!
Allerdings bekommt seine Freude einen Dämpfer, als sie an die kaputte Brücke kommen. "Gibt es einen anderen Weg? Also außer mit dem Schiff?" Vielleicht gibt es ja einen. Ansonsten werden sie wohl doch das Schiff nehmen müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t68-xenlo-weissmagier
Xali

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 23.08.13

Statuswerte
HP:
0/900  (0/900)
MP:
54/75  (54/75)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   Di Dez 31, 2013 12:19 am

Xali läuft der kleinen Gruppe hinterher. Er bemerkt sofort das Thali ihr Tempo an sein und Xenlo's Tempo anpasst und versucht so so schnell wie möglich zu laufen und ihre keine Umstände zu bereiten. Der kleine Schwarzmagier sieht verwundert auf die starke Strömung. Er sieht Thali an nachdem Xenlo die Frage gestellt hatte die er auch erwähnt hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t42-xali-schwarzmagier
Riven

avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 13.10.13
Alter : 21
Ort : Im Cookie Paradis?!

Statuswerte
HP:
440/1100  (440/1100)
MP:
18/30  (18/30)
Extase:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   So Jan 05, 2014 5:09 pm

Riven schlendert den anderen hinterher, immer mit einem Abstand von c.a. 10 Metern. Den Fluss hört Riven vermutlich als erste, die Strömung ist stärker als gewöhnlichm daher ahnt sie bereits schlimmes. Kaum am Fluss angekommen trifft ihre erwartung auch schon ein, die Strömung hat die Brücke weg gerissen, und der Fluss war so nicht zu überqueren. "Das wundert mich jetzt ein wenig, wie kann es sein das die Strömung ist diese Jahreszeit so heftig ist?" Sie sah fragend in die Gruppe scheinbar war keiner so richtig sicher was sie jetzt tun sollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Giena - Die Stadt der Gefallenen   

Nach oben Nach unten
 
Giena - Die Stadt der Gefallenen
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verlassen worden.. Neue Stadt, neuer Typ
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Unterkunftskosten zu niedrig bemessen!! Mehrere Hunderttausend Euro muss die Stadt Köln nachträglich an Hartz-IV- und Sozialhilfe-Empfänger zahlen, weil ihnen nach einem Urteil des Bundessozialgerichts bisher zu wenig Unterkunftskosten für ihre
» Haben Hartz IV - Empfänger aus der Stadt Dresden wohl möglich einen höheren Anspruch auf Kosten der Unterkunft? Unterkunftskonzept Dresdens beruht nicht auf einem schlüssigen Konzept
» Chronik: Diana Cadarn

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Final Fantasy RPG :: RPG-Bereich :: Gaia-
Gehe zu: