StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Die westliche Insel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Nov 17, 2013 3:26 pm

Der Ronso befindet sich wohl nun in einer Situation die mit nur einem kleinen Funken zur Explosion gebracht werden könnte. Fieberhaft denkt Killik nach wie er nun weiter macht. "Du...du hast also gerastet...", auch ihm kommt es komisch vor...schließlich sah es eher danach aus dass sich Chimon versteckt hat...aber Killik spührt einfach dass dieser Homunculus nichts böses im Sinn hat. Er wendet sich zu Libelle und Fang um und steht somit zwischen ihnen und dem Homunculus. "Killik bittet seine Gefährten die Waffen sinken zu lassen...Killik glaubt nicht dass Chimon uns etwas tut...", sagt er etwas nervös...wieder beginnt er leicht zu zittern...seine Knie werden ganz wackelig...aber dennoch tut er sein Bestes um es sich nicht anmerken zu lassen. Er baut sich also vor seinen Gefährten zu voller Größe auf und sieht auf sie herab. "Libelle, Fang und Killik sind sehr angeschlagen...wenn Chimon sie hätte töten wollen...hätte er es bereits versucht...!", sagt er zitternd...aber bestimmt. "Killik will die Geschichte des Homunculus hören...und warum er hier ist...Killik glaubt nicht, dass der Homunculus eine Gefahr darstellt...", ins Geheim hofft er einfach nur, dass es nicht noch einen Toten heute gibt...es sind schon zu viele vernichtet worden...Killik will diesen Teufelskreis einfach durchbrechen...nicht mehr Kämpfen...er will Frieden schaffen...ohne Vorurteile. Nun...zumindest erhoft sich der Naive Ronso das von seiner Aktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Nov 22, 2013 8:59 pm

Auf die Worte der Al Bhed hin gibt Chimon nur einen abwertenden Laut von sich. Marionette hallt es in seinem Kopf wieder. Er ist keine Marionette, ebenso wenig wie eine Maschine! Er ist ein eigenständig denkendes und handelndes Wesen. Gewöhnliche Homunculi, Verdorbene, sind dazu nicht fähig. Vorallem aber hat Chimon etwas, was kein Verdorbener je sein Eigen nennen könnte: eine Seele.
Die vorhin entstandene Symphathie für die Blonde löst sich im Bruchteil der Sekunde auf, in der sie ihre Anklage ausspricht. Was für ein törichter Vorwurf. Sie hat doch überhaupt keine Ahnung.
''Der Ronso hat Recht. Hätte ich tatsächlich vorgehabt, euch zu töten, würdet ihr alle nicht mehr diese Luft einatmen'', meint er trocken.
''Und hätte ich noch ein Bündnis mit dem Abschaum der atlantischen Regierung hätte ich wohl kaum seine Ermordung'', Chimon deutet mit einer leichten Kopfbewegung nach hinten, ungefähr dort, wo Killik den Atlanter begraben hat, ''tatenlos von Statten gehen lassen.''
Chimon lässt seine Worte einige Augenblicke wirken, bevor er auf die Bitte des Ronsos eingeht. ''Ich habe keinen nennenswerte Geschichte aus meiner Vergangenheit zu erzählen. Ich wandere einfach durch das Land, seit ich Atlantis den Rücken zugekehrt habe. Es hat keinen tieferen Grund warum ich hier bin.''
Diesmal lügt der Geflügelte nicht, was soll er auch sagen? Dass er von dem Verhalten der Atlanter gegenüber seiner Rasse  angewiedert war und deshalb einfach ging, nachdem er der Armee mehrere Jahre mehr oder weniger treu gedient hat? Nein. Das hat die Gruppe nicht zu interessieren, was es möglicherweise auch garnicht tut. In ihren Augen, auf jeden Fall in der der Al Bhed, war er genauso ein Homunculus wie jeder andere, eine seelenlose Marionette, dessen Fäden von den Atlantern gezogen werden, Maschinen, geschaffen einzig und allein für den Krieg und außerdem Wesen, die er bis auf den Tod zu hassen und zu vernichten geschworen hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Nov 23, 2013 10:02 pm

Killiks Naivität schockt Libelle, wo er doch bereits am eigenen Leib erfahren hat müssen, zu was die Atlanter und ihre magischen Marionetten fähig sind. Die Schlussfolgerung des Ronso in allen Ehren, aber für Belle ist es klar, dass Chimon wohl einfach nur auf den richtigen Moment gewartet hat, um sie zu meucheln. Nur sehr widerwillig gibt sie nach und lässt den Homunculus sprechen - das sieht man ihr an. Natürlich stimmt das dunkle Wesen der Vermutung von Killik zu, alles andere wäre ihrer Meinung nach auch ungeschickt. Als Chimon dann noch dazu eine unterschwellige Drohung hinzufügt, fletscht Libelle schon wieder deutlich die Zähne. Zum Glück steht der große Ronso zwischen den beiden, ansonsten hätte es bereits längst einen Kampf gegeben.
Anschließend erzählt Chimon weiterhin eine durchaus schlüssige Geschichte, welche Belle aber irgendwie nicht überzeugen kann, oder sie will sich einfach nicht überzeugen lassen. Ihr Hass auf die Atlanter ist zweifelsohne zu groß, sie kann ihm deshalb schlichtweg nicht trauen. "Deine Botschaft hör ich wohl, Homuculus, allein der Glaube fehlt mir", gibt sie offen zu und macht keinen Hehl aus ihrem offenkundigen Misstrauen. Selbst wenn die Blondine mittlerweile das Schwert nicht mehr derart aggressiv schwingt, ist sie trotzdem immer noch angespannt. Dann fragt sie schließlich nachforschend: "Hast du Beweise für deine Geschichte?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Nov 24, 2013 3:26 am

''Was für Beweise verlangst du?'', fragt Chimon zurück und schaut die Blondine kritisch an. Ihr Misstrauen ist ihr förmlich anzusehen und sie macht sich keine Mühen, das zu verstecken. Er selbst würde an ihrer Stelle wahrscheinlich kaum anders reagieren. Wer weiß, was die Frau schon alles erlebt hat, vorallem als Al Bhed. Aus seiner Zeit in Atlantis weiß er zumindest einiges, womit die Rasse an jenem Ort fertig werden muss, auch wenn er es nicht alzu oft selbst mitansehen konnte, oder vielmehr durfte, denn Chimon war praktisch ein Vollzeit-Armeemitglied, er hatte nur sehr selten frei, wenn überhaupt. Doch einige menschlichen Soldaten sprachen ab und zu von den Sklaven und was sie bereits alles mit ihnen gemacht haben oder noch vorhaben. Chimon empfindet zwar nichts, doch die übertriebensten und schmutzigsten Fantasien der Atlanter empfindet sogar er als einfach nur widerlich oder teilweise sogar wirklich unmenschlich, jedenfalls so weit er das zu verstehen glaubt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Nov 24, 2013 5:17 am

Die Gegenfrage lässt Belle nur darauf schließen, dass der Homunculus in der Tat keine Beweise für seine Geschichte besitzt, die ihm gerade weiterhelfen könnten. Diese Tatsache mindert ihr Misstrauen nicht gerade und so überwiegt es weiterhin. Trotzdem ist die Al Bhed im Zwiespalt mit sich: Soll sie nun versuchen ihn schnell dem Schutz der Gruppe Willen alleine niederzustrecken? Es wäre zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin sehr riskant und Libelle ist sich nicht sicher, ob Killik sich im Ernstfall wirklich auf ihre Seite stellen würde, dafür kennt sie ihn zu wenig - höchstens Fang würde sie bestimmt unterstützen. "Wenn die Atlanter für dich angeblich Abschaum sein sollen, verstehe ich nicht, warum du sie nicht bekämpfst! Dort unten im Tal halten sich einige von ihnen auf, sie haben die ganze Insel überrannt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Nov 24, 2013 10:00 pm

Im Gegensatz zu Killiks bitte lässt Fang die Waffe nicht sinken, doch sie beobachtet den immerzu ängstelnden Ronso. Auch wenn die Hybridin sich ungern gegen Gefährten wendet, nach all dem was an diesem Tag war, nach all den Strapazen, nach der heutigen Tortur...die Gruppe darf es sich einfach nicht mehr leisten sich die Blöse zu geben. Der Grad zwischen naivität und dummheit ist schmaal, doch der Ronso schweift im Augenblick zu stark in den Bereich der törichtkeit. Warum nur vertraut Killik diesem Fremden so sehr? Zwar kann man es dem Geflügelten nicht gerade verübeln, das er sich versteckt hat, doch das Libelle und Fang ihre Waffen bereit halten, sollte der Pelzige doch auch verstehen können...nachvollziehen können...und dennoch spricht er sich dagegen aus. Zu Fangs überraschung setzt Killik sich sogar richtig für seine Meinung an, wordurch ihr ein überraschter Blick über das Gesicht huscht. Aber auch sie ist alles andere als begeißtert von der unterschwelligen Drohung.

Sie schmunzelt. Wenn sie ein Verbündeter des Atlanters gewesen wäre hätte sie ihm geholfen? Zweifelhat. Leider gibt es genügend Wesen in dieser Welt, die die wichtigen Moralwerte nicht mehr wert schätzen...und ebenso wirkt auch dieser Homunculi kalt...und warum sollte ein Wesen, das kalt und Gefühllos die "optimale" Option für sich berechnet, jemanden helfen wenn es selber Schaden bekommt? "Es könnte genau so gut mangelnde Solidarität sein.", wirft die Halbronso ein.

Es ist nicht zu übersehen das die Al Bhed sich nicht im Geringsten vor einem Kampf scheut, doch Fang hat ihre Zweifel. Jetzt setzt sich Killik doch endlich für etwas ein, und dann muss es ausgerechnet dieser Augenblick sein. Sollte es wirklich in einem Kampf ausarten, so will Fang keineswegs gegen einen Gefährten kämpfen.
"Killik.", sie blickt ihn eindringlich an: "Es gibt zisch Möglichkeiten warum Chimon uns nicht...oder noch nicht angegriffen hat, aber du musst verstehen das wir uns im Augenblick nicht einfach auf ein Gefühl von dir verlassen können. Du kannst doch nicht blind vertrauen."
Was ist...wenn er falsch liegt? Ihr Blick bittet ihn, bittet ihn inständig, das er sich nicht so sehr auf einen Fremden verlässt. Normal wäre Fang doch selber eine offene Person, sie würde selber jedem seine Chance geben...doch nicht heute...nicht in diesem Augenblick, nicht nach diesem Tag, nicht nach all dem was die letzten Tage war.
Nach oben Nach unten
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mo Nov 25, 2013 4:03 pm

Killiks Blick ruht auf seinen Gefährten. Während Libelle weiter Beweise verlangt scheint Fang langsam über die ganze Sache nachzudenken. Leider scheint sie jedoch ebenfalls auf der Seite der Al Bhed zu stehen. Genau diese Verschlossenheit gegenüber anderer Kulturen und Rassen ist der Grund für die vielen Kriege und Konflikte auf Obiris, da ist sich Killik sicher! "Wenn wir wie geplant Wache halten kann jeder den Homunculus im Auge behalten, falls er bei uns bleiben will...", Killik versucht krampfhaft Argumente für den Homunculus zu finden...er will ihn nicht einfach alleine in eine Armee von Atlantern schicken...so viel ist klar. "Homunculi wie er wissen sicher gut über die Strategien der Atlanter bescheid....Killik und seine Gefährten können so eine sicherere Route wählen...glaubt Killik...", nun ist sich der Ronso doch nicht mehr so sicher...die Strapazen des Tages hämmern gegen den Kopf des Ronso und bereiten ihm starke Kopfschmerzen. Die Müdigkeit nimmt langsam Oberhand...er will einfach nurnoch schlafen...die Sorgen vergessen...einfach wiedereinmal ein Stückchen Frieden genießen...in dieser vom Kampf geplagten Welt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 01, 2013 7:52 pm

Das Misstrauen der Al Bhed mindert sich kein bisschen, wie der Geflügele erwartet hat. Wieso sollte es das auch, er hat schließlich nichst liefern können, um vertrauenswürdig zu erscheinen.
''Sie sind in der eindeutigen Überzahl. Es wäre Selbstmord sich ihnen alleine gegenüberzustellen'', meint er auf ihre Worte hin wissend. Seine folgenden Worte spiegeln unterschwellig seinen leidenschaftlichen Hass, aber auch Courage wieder. ''Hätte ich die Möglichkeit auf einen Zweikampf, würde ich sie sofort nutzen.''

Auf den Einwurf der Halbronso gibt Chimon einen abfälligen Laut von sich.
''Wie ich sehe, wisst ihr, oder zumindest du, nicht viel über meine Rasse. Bei gewöhnlichen Homunculi gibt es niemals fehlende Solidarität. Diese Wesen haben nämlich keinen eigenen Willen. Sie folgen lediglich den Befehlen ihres Anführers und diese beinhalten meistens den Schutz des menschlichen Teils der Gruppe.'', erklärt er den anderen. Das ist jedenfalls was in seiner Division geschehen war. ''Wäre ich also so ein Homunculus wäre ich mit Sicherheit dazwischen gegangen. Dies ist ja aber wohl nicht der Fall gewesen, nicht wahr?''
Er macht eine kleine Pause, bevor er weiterredet. ''Ich verlange nicht, dass ihr mir vertraut.'' Sein Blick streift die beiden Ronso, bleibt dann aber an der Al Bhed haften. Es ist, als würde er sie direkt ansprechen. ''Aber wir scheinen doch das selbe Ziel zu verfolgen.'' Seiner Meinung nach ist es doch beinahe offensichtlich, was für ein Hass sich unter ihrer Oberfläche angesammelt hat. Ihr Verhalten gegenüber dem Atlanter ist ihm ein eindeutiges Zeichen. Der Ronsomischling scheint ebenso nicht gerade positive Gefühle gegenüber Chimons Herkunft, zumindest seinem Militär, zu hegen.
''Ich bin mir recht sicher, dass es euch nicht schaden könnte, einen Magier wie mich in euren Reihen zu wissen. Helfen wir uns damit denn nicht nur gegenseitig? Ich kann euch helfen, den Atlantern aus dem Weg zu gehen und wenn wir auf gewöhnliche Homunculi treffen sollten, steht ihr mir bei, wenn wir sie erledigen. Ihr könnt mich auch beobachten, wie euer großer blauer Freund vorgeschlagen hat. Meinetwegen könnt ihr mich sogar fesseln oder anderweitig handlungsunfähig machen, wenn ihr euch dann sicher fühlt.'' Der Geflügelte geht damit zwar das Risiko ein, im Ernstfall machtlos zu sein, wenn sie ihn mit Magie auf irgendeine Art paralysieren oder ihn schlichtweg k.o. schlagen würden, aber Chimon geht davon aus, dass das wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, zumal niemand von denen den Anschein macht, einen derartigen Zauber wirken zu können, und sie bereits die Möglichkeit hatten, ihn ohnmächtig geschlagen hätten, es aber nicht getan haben. Auch wenn er zugeben muss, dass das schon recht leichtsinnig ist, wird es andererseitswohl kaum eine andere Möglichkeit geben, diese Gruppe zu besänftigen oder sogar dazu zu bringen, dem Geflügelten etwas Vertrauen entgegenzubringen, also wartet er fürs Erste auf Antworten seines Gegenübers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 01, 2013 9:33 pm

Auf den abfälligen Laut hin, zuckt Fangs Mundwinkel leicht, was wohl ein unterdrücktes Zähnefletschen war:"Da hast du es doch, gewöhnliche Homunculi. Das du nicht zu solchen gehörst, ist nicht sonderlich schwer zu erkennen.", ihr Blick mustert nochmal diese Flügel, doch aus ihrer Mimik ist nicht genau herauszulesen, mit welchem Ausdruck.
"Du unterscheidest dich nicht gerade gering von dem Rest deines Gleichen, also warum sollte ich mich bei inneren Werten auf die "norm" verlassen?, erwiedert die Hybridin auf Chimons, in ihren Augen, möchtegernbelehrenden Aussage.
Als der geflügelte Homunculi beginnt, der Gruppe einen vorschlag zu machen lauscht Fang Chimons Worten erst mit einem bohrenden Blick, ehe sie, die Arme verschränkend, zu Libelle herüber blickt. Fesseln und vorallem Handlungsunfähig machen klingt gut, mit diesem Gedanken könnte die Halbronso sich mehr oder minder so weit anfreunden, das sie es zumindest tollerieren würde. Die Weißhaarige lässt ihren Blick einmal zwischen Killik und Libelle umher schweifen, um dann doch an die Blondine gewand zu sprechen:"Ich werde mich nach deiner Entscheidung richten."
Libelle ist von allen Anwesenden immer noch die Person, der die Atlanter am meisten zuwieder sind, somit sollte die Blonde auch entscheiden, ob sie Chimons Anwesenheit tollerieren will und kann.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Dez 05, 2013 11:46 am

Fang ist weiterhin nicht minder misstrauisch, wie Libelle selbst. Diese hält das Misstrauen auch immer noch für gerechtfertigt. Chimons Argumente hingegen findet sie nach wie vor fast schon zu ehrlich und logisch - weil sie ihm am liebsten eben einfach nicht glauben möchte, um in eine Falle der Atlanter zu tappen. Killiks Einwand über geheime Informationen bezüglich ihrer Feinde sind jedoch gar nicht mal so unklug. Dann bietet ihnen das magische Wesen ein Bündnis an, er würde sich ihnen gar ausliefern. Natürlich könnte dies wie immer eine Taktik sein, damit die Gruppe anfängt Vertrauen zu schöpfen. Weitere Argumente der Halbronso gegen den Geflügelten klingen ebenso sinnvoll und vernünftig. Belle ist hin- und hergerissen, sogar in gewisser Weise auch ratlos, was sie nun tun soll, da obendrauf sie die Entscheidung treffen soll.

Schließlich tritt die Blondine mit ihrer Waffe hervor, an den beiden Ronsoblütern vorbei. Damit gibt sie zwar ihren Schutz auf, allerdings soll Chimon ruhig merken, dass sie keine Angst vor ihm hat. Sie baut sich mehr oder weniger vor ihm auf und beginnt dann leicht zögerlich zu antworten, so als wäre sie sich nicht sicher, ob es das Richtige ist, was sie da von sich gibt: "Na gut... morgen wollen wir uns um dieses dreckige Atlanter-Pack kümmern. Dann werden wir sehen, ob du die Wahrheit gesprochen hast. Aber falls du uns vorhast zu hintergehen, dann Gnade dir Leviathan... werde ich dich eigenhändig töten, Homunculus." Nach dieser deutlichen Drohung dreht sich Libelle um und geht in Richtung Eingang der Höhle, zuvor bleibt sie aber nochmal neben Killik stehen. "Ich werde die erste Wache übernehmen", meint sie zu ihm, bevor sie ihren Weg fortsetzt und sich dann schließlich am besagten Ort niederlässt. Müde blickt sie in Richtung der Sterne, beobachtet still zwei der vier Planeten, welche um Obiris kreisen - doch sie darf ihre Wachsamkeit nun nicht aufgeben, jetzt wo ein Homunculus in ihrer Nähe campiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Dez 05, 2013 12:24 pm

Killik ist komplett angespannt als Libelle und Fang offensichtlich über ihr weiteres Vorgehen nachdenken. Wie sehr hofft der Ronso nur auf einen friedlichen Ausgang der ganzen Sache. Ihm sind diese ganzen Vorurteile einfach nur zuwider...manchmal fragt sich Killik tatsächlich wieso er nicht wie alle andern, einen Hass gegen eine bestimmte Rasse hegt. Nun er ist zu müde um darüber nach zu denken. Nachdem Libelle vor tritt erstarrt Killik nochmal kurz und zittert, schließlich kann er erleichtert aufatmen, als Libelle davon absieht den Homunculus zu attackieren. Schon bleibt die Blonde neben ihm stehen. "Killik stimmt zu...Libelle kann die erste Wache übernehmen wenn sie es wünscht...", sagt er offensichtlich erleichtert und geht wieder zurück zum Feuer um sich dort nieder zu lassen. Er legt sich wieder quer in die Höhle, damit man erst über ihn steigen muss um heraus zu kommen. Killik schließt die Augen und schläft schnell ein.

______________________________________

(Schreibt bitte in nem kleinen Absatz wie ihr euch zur Ruhe begebt, danach geht es in diesem Absatz weiter!)

Die Nacht zieht dahin und der Morgen bricht an. Leviathan und Alexander funkeln immer noch am Himmel, sie scheinen sich mehr und mehr auf die Sonne zu zu bewegen. Fang ist bereits wach, da sie die letzte Wache übernommen hat. Die Gruppe hatte Glück, denn von den vielen Monstern die auf der Insel hausen, hat sich nicht ein einziges blicken lassen. Während Fang jedoch gen Himmel blickt fällt ihr ein großer schwarzer Fleck auf, der sich auf den Berg zu bewegt. Bei genauerer Betrachtung erkennt Fang vier Garudas, die anscheinend zurück in ihre Nester wollen, da sie die ganze Nacht auf der Jagd waren. Da diese Wesen, die Gruppe anscheinend noch nicht bemerkt haben, erkennt Fang sofort, dass die Gruppe ihnen einen Hinterhalt stellen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Dez 06, 2013 4:50 pm

Damit steht Libelles Entscheidung fest. Fang verfolgt diese kleine Ansage, blickt nochmals in die Runde und seuftzt schließlich, als Killik UND Libelle sich zu ihren Plätzen begeben...wie war das nochmal mit Handlungsunfähig machen? Fang würde wohl besser mit dem Wissen schlafen können, das KEIN vermeindlicher Feind keine drei Meter von ihr entfernt präsänt ist. Nochmal ein seuftzen, dann begibt sich auch die Halbronso auf ihren Platz. Da hat der Homunculi eben seine Chance sich zu beweisen...
In der Nähe des Feuers lässt sie sich nieder, erneut mit dem Rücken gegen die Wand gelehnt. Kurz scheint Fang noch in Gedanken zu sein, ehe sie auch endlich ihre Waffe neben sich ablegt, wie auch zuvor in greifbarer Nähe. Dieser Stress hätte echt nicht sein müssen, aber nun versucht Fang diese Gedanken mal ruhen zu lassen und Kraft für den nächsten Tag zu tanken.
Hoffentlich würde sie nun nocht doch die mittlere Wache machen müssen, jetzt wo sich Al Bhed die erste Wache gekrallt hat. Gähnend rutscht Fang noch ein Stück zurück, wärend sie in die tänzelnden Flammen starrt, die ganze Zeit, bis ihr die Augen schließlich zufallen.

_____________________

Noch ziemlich verschlafen sitzt Fang etwas abseits der Gruppe, direkt beim Höhleneingang, so, das sie mit einer einfachen Kopfbewegung alles im Blick hat. Sie blinzelt mehrfach, rafft sich einmal durch die Haare und zwingt sich unter einem müden brummen, wach zu bleiben. Sie schielt erst in das innere der Höhle ehe sie ihren Blick in den Himmel schweifen lässt. Eigentlich hätte sie Leviathan und Alexander in Augenschein genommen, doch da fällt ihr etwas anderes auf. Die Augen leicht zusammen kneifend und sich aufsetzend staart sie den Fleck wenige Sekunden an, ehe sich dieser Fleck als Garuda-Haufen herausstellt. Schnell,aber auch vorsichtig steht die Halbronso auf, in das innere der Höhle schreitend um als aller erstes den Weg blockierenden Killik wachrütteln zu können. Ehe er einen laut von sich geben kann hällt sie sich einen Finger vor die Lippen, um ihn verstehen zu geben, das er leise sein soll. Damit auch alle Fragen beantwortet werden deutet sie erst auf ihre Augen, dann nach draußen, was so viel heißen soll wie "ich habe was gesehen".
Das selbe auch bei Libelle und Chimon. Sie bewegt sich schnell und sieht zu das alle auch schnell genug wach werden, um dann leise anzusetzen: "In Deckung, wenn wir es richtig machen erwichen wir sie ohne entdeckt zu werden.", Fang schielt nochmal nach draußen. Sie kommen näher, aber ein wenig Zeit ist noch übrig.
Nach oben Nach unten
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Dez 06, 2013 7:39 pm

Killik wird geweckt und sieht knurrend und verschlafen zu Fang. Als sie ihm jedoch zu verstehen gibt, dass sie etwas gesehen hat, schreckt der Ronso auf und sieht aus der Höhle. Auch er erkennt die schwarzen Flecken am Himmel. Mit einem Ruck springt der Ronso auf. Wieso...verdammt nochmal WIESO muss eigentlich immer was schief gehen, fragt sich der Ronso. Gerade will er sich nach seiner Waffe umsehen, als ihm auffällt, dass er gar keine Waffen benutzt...er folgt Fang und wartet ab, dass die Garudas in die Höhle kommen. Sein Blick fällt auf Chimon, der die ganze Nacht keine Probleme bereitet hat. Der nun wache Ronso freut sich, dass seine Vermutung nicht falsch war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Dez 06, 2013 8:55 pm

Chimon hört dem Ronsomischling zwar zu, doch sowie er darauf antworten will, wird ihm das Wort abgeschnitten, sodass er es fürs Erste dabei belässt und sich mit der entgegengebrachten Akzeptanz seiner Anwesenheit zufrieden gibt, als die Al Bhed auf ihn zugeht und erlaubt, bei der Gruppe zu bleiben, wenn auch auf die Erlaubnis eine Drohung folgt, falls Chimon nicht sein Wort halten würde. In dem Moment, als sie ihre Deckung aufgibt um sich dem Geflügelten zu nähern, zweifelt er kurz an der Intelligenz der Blondine, immerhin hätte er jetzt freie Bahn für einen sicheren Treffer, doch als er das nochmal überdenkt, beschließt er,  die Tat als erstes Zeichen des Vertrauens aufzunehmen. Einfacher als ich gedacht hätte.., denkt er sich.
Während die anderen ihre ursprünglichen Plätze wieder einnehmen, lässt der Geflügelte sich auf einem flachen Stein auf der Seite, die dem Feuer der Gruppe gegenüber liegt, nieder, den er sich kurzerhand als Nachtstätte auswählt. Als er sich hinsetzt, rascheln seine Flügel durch die Bewegung. Es wundert ihn, dass sich wohl keiner darum zu sorgen scheint, dass der Homunculus doch noch angreifen könnte, denn niemand unternimmt auch nur ansatzweise den Versuch, ihn, wie er selbst vorgeschlagen hat, zu fesseln oder anderswie handlungsunfähig zu machen. Haben sie es einfach nur vergessen? Unwahrscheinlich. Seltsame Wesen.

_______________________________________

Als Fang am Morgen aufsteht und zuerst zu Killik und dann zu der Al Bhed geht, schaut Chimon unter seiner Hutkrempe, die er sich in der Nacht ins Gesicht gezogen hat, hervor. Er war die ganze Zeit wach, selbstverständlich, immerhin ist er ja doch ein Homunculus: auch wenn seine Gene mit denen der gläubigen Aegyl gemischt sind, braucht er weder Schlaf, noch Nahrung. Auf Fangs Warnung greift er nach seinem Stab, der neben ihm an die Höhlenwand gelehnt steht. Es ist ja beinahe offensichtlich gewesen, dass früher oder später irgendwelche Monster vorbeikommen würden. Immerhin ist es bereits verwunderlich, dass in der Nacht nichts passiert ist.
Auf die folgende Aufforderung des Ronsomischlings hin, stellt sich der Geflügelte an die Wand gelehnt auf, um sich in Deckung zu begeben, so wie Fang angesagt hat und verharrt dort. Er hält es ersteinmal für das Beste, den Anweisungen der anderen zu folgen, doch er nimmt sich vor, das nicht alzu lange dabei zu belassen, denn Chimon hat durchaus seine eigene Stimme, die er auch nicht gerne unterdrückt weiß. In gewisser Weise erinnert ihn das nämlich an die Zeit in der Armee, als er den Armeeführern unterstand und deren Befehlen Folge leisten musste, ohne Widerworte zu leisten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Dez 06, 2013 9:17 pm

Nach der Wache hat sich Libelle schlafen gelegt, jedoch bis zuletzt immer ein Auge auf den scheinbar friedlichen Homunculus gehabt. Am nächsten Tag wundert sich die Al Bhed dann, dass sie überhaupt noch lebt, während sie von Fang geweckt wird und sich überraschend den Schlafsand aus den Augen putzt. "Was... was ist los!?", fragt sie zunächst noch etwas desorientiert. Als Belle allerdings den Ernst der Lage erkennt, schüttelt sie den schlaftrunkenen Mogry wach, der davon natürlich wenig begeistert ist. Auf Chimon achtet sie gerade nur wenig, vielmehr geht sie in Deckung, um sich gemeinsam mit dem Rest der Gruppe auf die Lauer zu legen. Trotzdem, mit einem Kampf hat sie eigentlich gar nicht gerechnet, was eigentlich nur erneut zeigt, dass sie alleine in der Wildnis mehr oder weniger verloren wäre - zum Glück sind zwei Ronsoblüter mit von der Partie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Dez 06, 2013 9:29 pm

Mit ein paar lezten Flügelschlägen landen die Garudas auf dem Vorsprung vor der Höhle. Der Windstoß ihrer mächtigen Flügel fegt in die Höhle hinein und die Gruppe muss aufpassen nicht umgefegt zu werden. Die Wesen senken die Köpfe und ruhen sich offensichtlich nach dieser für sie langen Nacht aus. Die Flügel angelegt scheint die Morgensonne auf die Körper der rießigen Vögel.

Die Gruppe nutzt die Chance und stürzt sich sogleich in den Kampf. Die Überrumpelten Garudas wissen gar nicht wie ihnen geschieht!!!

--> Weiter: Kampffeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Dez 14, 2013 6:06 pm

Nach dem anstrengenden Kampf ist Libelle gleich wieder erschöpft. Sie steckt ihr Rapier weg und ruht sich erstmal aus. "Vier Garudas hatte ich mir zum Frühstück eigentlich eher nicht vorgestellt...", kommentiert sie leicht scherzhaft den vergangenen Kampf. Immerhin hat der Homunculus mitgeholfen, und das nicht mal schlecht! Trotzdem bleibt die Blondine misstrauisch, denn gegen Monster zu kämpfen ist ja etwas anderes, wie gegen Atlanter. Sie erhebt sich nach wenigen Minuten wieder. "Ich glaube wir sollten uns auch langsam auf den Weg machen. Wer hat nochmal die Karte?", fragt Belle in die Runde und sucht ebenso bei sich selbst nach. Anschließend wird sie zusammen mit Fang die Richtung ausloten, um zum ominösen Schatz zu kommen, den die Atlanter scheinbar haben wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 15, 2013 7:39 pm

"So kann man auch geweckt werden...", hallt es Fang selbstironisch durch den Kopf, ehe ein Schmunzeln folgt, das Libelle mittels ihrer Aussage allerdings in ein kleines belustigtes Lächeln wandelt. Sie kippt ihren Kopf je einmal nach links und rechts, bis ein leises knacken ertönt, um dann ihre Aufmerksammkeit wieder der Gruppe zu schenken. Kaum das die Al Bhed nach der Karte gefragt hat wedelt das Weißhaar bereits mit genau dieser vor ihrer Nase herum, was die Aussage "Ich hab sie" wohl ersetzt. Somit begibt sich die Halbsronso also neben ihre Gefährtin, um mit ihr zusammen nochmals das Kreuz zu orten.
So steht Fang also mit der ausgebreiteten Karte neben ihr, während ihr präziser Blick gerade nach dem besten Weg sucht.
Schließlich tippt sie auf den Fleck, an dem sich die Gruppe aktuell befindet und fährt mit ihrem Finger dann eine Route entlang, bis dieser die Makierung erreicht: "Ich würde diesen Weg vorschlagen."
Somit wendet die Hybridin ihren Blick von der Karte ab, um diese durch die Runde gleiten zu lassen. Nach einer kurzen Pause fügt sie schlussendlich hinzu: "Irgendwelche einwände?"
Zwar bezweifelt sie es eher, aber man kann ja nie wissen.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 15, 2013 9:24 pm

"Macht Sinn, aber du kennst dich eh besser aus, was das angeht. Ich bin schon gespannt, was die gierigen Atlanter unbedingt haben wollten." Dabei ist Libelle insgeheim auch nicht besser. Schätze sind für sie zwar nicht das Wichtigste im Leben, aber sie nehmen einen großen Teil darin ein. Es gibt doch nur wenig Schöneres, als die Truhe eines Schatzes aufzustoßen und seinen Kopf in den Juwelen zu vergraben. Wenn sie ihre Kameraden mit einer großen Schatztruhe im Schlepptau befreien würde, dann würde Kinji mit Sicherheit nicht schlecht staunen. Während Belle ihre Gedanken schweifen lässt, grinst sie ein wenig schelmisch in sich hinein.
Der fliegende Mogry hingegen seufzt nur: "Immer diese Schätze... habt ihr schlacksigen Wesen denn nichts anderes im Kopf..." Die Blondine drückt ihn an sich heran, was fast so aussieht, als würde sie ihn in den Schwitzkasten nehmen. "An irgendwas muss man ja in dieser verdammten Welt Freude haben. Vielleicht ist die Truhe dieses Mal nicht mit Gold und Silber vollgestopft, sondern mit Kupo-Nüssen", meint sie zwinkernd und der Mogry bekommt große Augen. Sogleich fliegt er auf die Schulter von Fang, welche die Gruppe vermutlich anführen wird. "Dann los, wir dürfen keine Zeit verlieren, volle Fahrt voraus!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 15, 2013 10:30 pm

Es ist tatsächlich einfacher, als wenn er alleine kämpfen würde, auch wenn es ihn trotzdem noch einiges an Kraft abverlangt hat, stellt der Geflügelte fest und steckt seinen Stab wieder ein. Schwach scheinen diese Leute auch nicht gerade zu sein. Gut so, das wird ihm sicherlich noch von Nutzen sein.
Chimon hält sich im Hintergrund an eine Wand gelehnt, während die anderen miteinander reden und ihren Plan besprechen. Aufmerksam hört er ihnen zu und beobachtet sie, die Arme verschränkt. Anscheinend wollen sie einen Schatz bergen.. auf den es die Atlanter abgesehen haben? Hm, seltsam, aber immerhin erklärt es die Menge an Truppen hier. Doch was gibt es auf einer Insel wie dieser, dass der Regierung wichtig genug sein könnte, um so viele Atlanter herzuschicken? Er würde mit der Gruppe ziehen und es herausfinden, beschließt der Geflügelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Dez 18, 2013 10:35 am

Es scheint als würde die Gruppe einfach Ärger anziehen. Sie hatten wahrlich Glück dass sie die Garudas in einen Hinterhalt locken konnten. Killik versteht selbst mal wieder nicht wieso er es so genossen hatte sie zu erschlagen...das ist eigentlich garnicht seine Art...

Killik steht zwischen Chimon und den Anderen. Während Fang und Libelle den weiteren Weg planen denkt Killik nach. Kurz schweifen seine Gedanken wieder zu Alistor, waren es der Schatz und dieser Rebell wirklich Wert eine Abriegelung der ganzen Insel zu veranlassen. Der Ronso versteht die Menschen einfach nicht...doch die anderen Rassen sind nicht gerade besser. Kurz fährt sein Blick zu Chimon, der sich doch als ein starker Verbündeter bewiesen hat, dann geht er zu Libelle und Fang. "Killik wird euch folgen...geht voraus..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Di Dez 24, 2013 2:29 am

Da sich bis auf Libelle niemand gegen oder für diesen Weg ausgesprochen hat, sieht Fang diese Sache als entschieden.
"Hmmm...wer weis...", an Gold und Juwelen hat die Halbronso da weniger gedacht, da sie sich nicht vorstellen kann das es dafür diesen großen Aufwand geben würde...es sei denn es wäre ein wirklich VERDAMMT fetter Schatz...obwohl seinen gewiss Reiz hätte das. Was man sich damit wohl alles an Köstlichkeiten kaufen könnte...
Jetzt wo Sie anfängt darüber intensiver nachzudenken...beginnt die Weißhaarige schon, sich zu fragen, was das fette X für sie parat hällt. Ruckartig reißt der kleine Iñaki Fang mittels seiner euphorischen Aktion aus den Gedanken, was sie aber lächeln lässt da der kleine einfach nur zu trollig ist. Ihr entfleucht ein Lächeln, woraufhin sie kurz den Mogry mit einer Hand flauscht und dann sogleich mit der zugerollten Karte gen Laufrichtung deutet. Um den vorfreudigen Mogry eine Freude zu machen meint sie noch: "Ihr habt das Fellknäull gehört, auf gehts~!"
Ohne noch mehr Zeit verstreichen zu lassen schreitet die Hybridin los. Ihr Blick streift dabei nochmals Chimon sowie Killik, der sie dann auch prombt anspricht. Fang dankt ihm mittels eines Nickens, das von einem leichten Lächeln begleitet wird. Warum dank? Nun, weil er ihr mit dieser Aussage vermittelt das sie sich auf seine Rückendeckung verlassen kann. Erneut wuschelt Fang über den Kopf des kleinen geflügelten Bammelkopfes, der da auf ihrer Schulter trohnt und Blickt nochmal auf die Karte. Ein Blick auf die Karte, ein Blick in die Umgebung, schon hat Fang die genaue Orientierung wiedergefunden.
"Da lang.", gibt sie von sich, während sie mit dem Kopf in besagte Richtung deutet. Nun wird die Gruppe mithalten müssen, da sie relativ zügig vorran schreitet.
Bald würde sich Chimon sogar nochmals als nützlich erweisen können. Jedesmal wenn die Gruppe an unüberblickbare Gebiete angelangen würde, wird Chimon mittels eines kleinen Rundflugs die Umgebung checken können.
Mit jedem Meter dem sie dem Kreuz näher kommt wird Fang neugieriger.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Dez 29, 2013 8:29 pm

Libelle ist zufrieden, da offenbar alle mit dem Plan einverstanden ist. "Jaaa, kupooo!", erwidert Iñaki unruhig. Die Blondine folgt Fang direkt auf dem Fuß, sodass Killik und Chimon hinter ihr sein werden. Ihr brennt es unter den Fingernägeln endlich Hand an diesen atlantischen Schatz legen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Di Jan 07, 2014 2:53 am

Die Gruppe marschiert weiter den Vulkan hinauf auf dem sie sich befinden. Das Kreuz befindet sich nahe des Schlundes. Chimon erweist sich während der Kletterparty als sehr nützlich, die Gruppe kann einigen Nestern von Garudas entgehen und schafft es sogleich den Gipfel zu erklimmen. Es ist dabei sehr auffällig das immer mehr Monster ihre Nester nahe des Berges bezogen haben. Der Vulkan ist offensichtlich vorerst nicht aktiv dies kann die Gruppe erkennen als sie in den tiefen Krater blickt, doch es wird ihnen sofort klar, dass hier etwas nicht stimmt. Aus der Lava steigen Unmengen von Illumina empor, überall tummeln sich Monster. Mitten in der Lava auf einem steinernen Sockel ist eine leuchtende Truhe zu erkennen. Das Leute Gebrüll der kleinen Drachen ist zu hören während die Lava lautstark vor sich hin brodelt. Immer wieder steigen Lavapuddinge aus dem geschmolzenen Gestein empor nur um wieder in diesem zu versinken. Offensichtlich scheint sich hier die Quelle der starken Monsterpopulation zu befinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Di Jan 07, 2014 6:05 pm

Chimon, der weit über der Gruppe fliegt, sieht den Krater und dessen Inhalt als erstes. Als er es erblickt, weiten sich seine Augen vor Erstaunen, bevor er sie kurz darauf kritisch zusammenkneift. Von Neugier gepackt, geht er vorsichtig in den Sinkflug und landet nach einem übersichtserbringenden Rundflug am Kraterrand, von wo aus er in die Lava blickt, in der sich einiges zu tummeln scheint. An den Seiten haben Drachen ihre Nester in Felsvorsprüngen gebettet, unter ihm erheben sich stetig rote Schleime aus dem flüssigen Feuer um dann wieder unter der Oberfläche zu verschwinden. Was ihm allerdings am meisten ins Auge springt sind wohl die unzählig vielen, bunten Lichter, ähnlich denen, die die besigten Garudas hinterließen. Illumina. Sie entsteigen der Lava und fliegen dem Himmel empor.
Sich fragend, wie es zu diesem Phänomen hier kommen kann, stellt Chimon vage Vermutungen an: Vielleicht ist dieser Krater vielleicht eine Art Tor, welches in geschlossener Zustand all diese Illumina zurückhält? Das würde bedeuten, dass dieses Tor geöffnet wurde oder aber ein Leck hat. Vielleicht ist es aber auch nur ein Ort, an dem sich die Illumina sammeln, aus welchen Gründen auch immer. Festlegen kann sich der Geflügelte da nicht. So oder so sollte trotzdem etwas hiergegen getan werden, ansonsten würden sich die Illumina unbehindert in weitere Monster verwandeln, was nun wirklich nicht in Chimons Sinn steht. Doch wie soll man das verhindern?

Und nebenbei ist da ja auch noch diese ominöse Truhe auf der Steinplattform. Möglicherweise ist das der von den Atlantern gesuchte Schatz. Es muss sich schon etwas ganz besonderes darin befinden, um das Interesse der Regierung zu wecken.
Chimon ist skeptisch. Wenn es tatsächlich nur der Inhalt der Truhe ist, auf den es die Atlanter abgesehen haben, hätten sie niemals so viele Soldaten hergeschickt. Es muss sich noch etwas anderes dahinter verbergen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Jan 09, 2014 8:00 pm

Auf dem Weg erkundigt sich Fang immer wieder bei Chimon nach dem, was dieser im Flug sehen kann. Das die Anzahl der Monster steigt bleibt natürlich nicht unbemerkt. Dementsprechend bewegt die Halbronso sich vorsichtiger als zuvor, immer darauf bedacht zu reagieren wenn etwas passiert.
Als sie sie endlich ihr Ziel erreichen und Fang über den Krater hinweg in die Tiefe blicken kann bietet sich ihr ein wohl...erschrekendes Schauspiel. Unmengen an fassetenreichen Lichtern steigen tänzelnd und Schemenhaft gen Himmel auf. Gefesselt von dem was sich dort unten Abspielt ist Fang´s Blick vorerst staar nach unten gerichtet. Die Unmengen an Geräuschen lassen die Ohren der Hybridin immer wieder wild in alle möglichen Richtungen zucken.
"Was zur...", ihr Blick fällt auf die Truhe, die gewiss kein Gold beinhalten wird.
Sie beugt sich weiter vor, sodass sie sich am äussersten Rand des Kraters bedinfet. Ganz gezielt betrachtet sie die Truhe, die so wundersamm leuchtet.
"Es bistzt nicht zufällig jemand von euch ein Fernrohr?", sie will es genauer betrachten, das...was sich dort abspielt.
Ob sie wohl einen Weg finden könnte ein Stück dort runter zu klettern...
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Jan 09, 2014 10:13 pm

Belle ist froh, dass sie auf dem Weg keinen Monster mehr anheim fallen. Das Letzte, was sie jetzt gebrauchen können, wären weitere Kämpfe - so zumindest ihre Meinung. Schlussendlich erweist sich sogar Chimon als nützlicher, als gedacht. Trotzdem hat sie insgeheim irgendwie die Befürchtungen, dass er für die Atlanter arbeitet und einfach nur den Schatz für diese in Beschlag nehmen will. Darum bleibt sie auch weiterhin auf der Hut, was den Homunculus betrifft.

Als sie dann den inaktiven Vulkan erreichen, blickt Libelle in den tiefen Krater, wodurch ihr schon fast schwindelig wird. Sie ist zwar an den Ausguck auf dem Schiff gewöhnt, aber das hier ist nochmal eine ganz andere Kragenweite - sie muss schlucken. "Leute, ich glaube wir haben die Quelle der Dingo-Plage ausgemacht", meint sie beim Anblick der Unmengen an Illumina. Sie fragt sich trotzdem, wer so bekloppt ist und genau dort eine Truhe hingestellt hat. Ist es vielleicht Alistor gewesen? Und wenn ja, was wollte er verstecken? Die Piratin hofft natürlich immer noch, dass dort endlos viele Juwelen versteckt sind. "Nicht dabei", erwidert Belle knapp auf Fangs Frage. Auch sie blickt sich um, ob es etwaige Klettermöglichkeiten gibt, um den Schatz erreichen zu können. Iñaki ist völlig außer sich und scheint von den vorliegenden Gefahren unbeeindruckt zu sein. "Holen wir uns das Essen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Jan 10, 2014 12:44 am

Auch Killik ist von diesem Anblick erst einmal Sprachlos. Einerseits ist der Anblick der vielen Toten Seelen sehr verstörend für den Ronso...andererseits zieht das Leuchten der Illumina Killik in seinen Bann. Immer mehr Fragen häufen sich im Kopf des Ronso an. Wieso ist gerade hier ein Schatz versteckt? Wieso sind nicht schon viel mehr Atlanter hier, wenn sie doch eine Karte bei sich tragen? Viele weitere Fragen türmen sich im Kopf des Berserkers auf, doch schüttelt er sie vorerst bei Seite. Er wendet sich der Gruppe zu. "Killik ist nicht sicher was nun das richtige ist....", sagt er brummend. Wahrlich schlottern ihm mal wieder die Knie...am liebsten würde er nur schnell von diesem Ort verschwinden...so viele Monster bedeuten einen Kampf...und ein Kampf ist das was Killik immer vermeiden will wenn es irgendwie geht...andererseits...wieso sollte er die Schädel dieser Wesen nicht einschlagen? Würde sie das nicht erlösen? Im inneren von Killik tobt ein Kampf, Krieger gegen Feigling. Er will nicht selbst entscheiden was zu tun ist...dafür fehlt ihm eindeutig der Mut
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Jan 10, 2014 12:52 am

"Ganz einfach, wir holen uns den Schatz und werden reich. Und als kleiner Nebeneffekt schadet es den Atlantern. Klingt doch gut, oder nicht?", meint Libelle zu den anderen und stemmt ihre Fäuste in die Hüften. Iñaki fliegt von Fangs Schulter herunter zur Blondine. "Wie reich? Ich dachte da wären Kupo-Nüsse drin, kupo!?" Der Mogry sieht traurig drein und Belle drückt ihn an sich heran. "Ach vergiss es, Kleiner, wenn wir erstmal den Schatz haben, kann ich dich mit Kupo-Nüssen zuschütten, dass dir schlecht wird!" Dann werden die kleinen Augen des Tierchens auf einmal ganz groß - wenigstens Iñakis Tag dürfte damit wohl gerettet sein. Nichtsdestotrotz spürt sie die Illumina jetzt immer stärker. Es ist fast schon so, als würde sie ihre Stimmen hören können. Die Al Bhed hält sich den Kopf und sieht so aus, als könnte sie jeden Moment zur Seite kippen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 1:17 am

Einen Moment lang mustert sie noch das Meer aus Magma, das sich vor ihr im glänzenden Licht der Illumina erstreckt, auf der Suche nach einem Weg nach unten. Oder auch Höhleneingänge die vielleicht im innreren des Vulkanes münden.
"Wenn jemand die Kiste dort rein geschafft hat...werden wir sie da auch raus schaffen können.", WENN sie denn einen Weg dort runter finden würden.
Fang wendet sich an die anderen beiden, und bekommt sogleich als aller erstes die Zweifel von Killik entgegen geknallt: "Wir versuchen, zu der Kiste zu kommen und sie zu öffnen...ich finde das sollten wir tun. Gut möglich das darin der Schlüssel zur Antwort liegt...also die Antwort auf...", die Halbronso lässt ihren Blick nochmal gen Abgrund schweifen, aus denen sich weiterhin die roten Monster erheben, die in diesen Massen dem ganzen noch einen leicht schaurigen Touch verpassen...abgesehen davon das all diese toten Seelen schon erschreckend genug sind.
Das Libelle weiterhin so davon überzeugt ist, Gold oder Juwelen zu finden lässt Fang schmunzeln, zwar mit einem Lächeln, aber das Schmunzeln bleibt erhalten.
Ruckartig verschwindet aber das Lächeln, als Belle plötzlich zu schwächeln scheint. Ohne zu zögern geht sie zu der Al Bhed rüber, und stützt sie.
"Hey...bist du ok?", frägt sie mit besorgter Stimme.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 2:39 am

Fangs Worte nimmt Libelle nur noch wie durch ein fernes Echo wahr. Die ganze Kraft der vielen Illumina übermannt sie förmlich. Sie kippt nun tatsächlich zur Seite, doch die Halbronso ist zum Glück zur Stelle. Dank ihr fängt sie sich wieder einigermaßen, bleibt jedoch gestützt an ihrer Seite. "Kupo!?", meint der Mogry besorgt. Belle blinzelt ein paar Mal mit den Augen. "Ja... glaube ich... doch schon. Ich kann die bösen Stimmen der Verstorbenen ganz deutlich hören... sowas hatte ich noch nie. Hier sind einfach soviele Illumina, soviele negative Gefühle... ich bin das... nur nicht gewohnt, tut mir Leid..." Am liebsten würde sie alle Illumina besegnen, nur um sie zum Schweigen zu bringen. Allerdings hat sie die Befürchtung, dass sie dies alleine nicht schaffen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 9:03 pm

Schließlich schließt die Gruppe zu ihm auf, nun blicken alle auf das Spektakel, dass sich vor ihnen darbietet, doch Chimon beachtet sie kaum. Seine Sicht beschränkt sich nach wie vor auf die Truhe. Selbst als Belle einen Schwächeanfall erleidet, schenkt er ihr nur einen kurzen Seitenblick. Die Naivität in ihren zuvor gesprochenen Worten bringt den Geflügelten beinahe zum Schmunzeln. Sie glaubt doch wohl nicht wirklich, dass das so einfach gehen würde, dass sie einfach dort runterklettern könnte, vorbei an all den Monstern, die sie wahrscheinlich sofort angreifen würden, würde die Al Bhed auch nur ansatzweise in deren Nähe gelangen. Ganz zu schweigen von dem Lavasee. der den Sockel dort unten umgibt. Zwar könnte Chimon vermutlich selbst einfach dorthin fliegen, aber die Sache ist ihm einfach nicht geheuer. Es wäre einfach viel zu leicht.
Und was meint sie damit, dass sie die ''bösen Stimmen der Verstorbenen'' hören kann? Es wäre etwas neues für ihn, dass Illumina sprechen können. Chimon hat sich da wirklich eine eigenartige Gruppe ausgewählt, muss er feststellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 9:15 pm

Die Gruppe erkennt eine steinerne Treppe die Tief in den Vulkan führt. Insgesamt sind 5 große Plattformen zu erkennen die in gleichen Abständen immer am Fuße einer jeden Treppe zu erkennen sind. In den Plattformen scheint etwas eingraviert zu sein. Die Drachenwesen kriechen weiter in der Lava umher ohne etwas von der Gruppe zu bemerken. Auch ist kurz ein enorm großer Schleim zu erkennen, der dann aber wieder in der Lava verschwindet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 10:09 pm

Eines tut Fang Chimon gleich: Sie beachtet ihn nahezu nicht. Im Augenblick ist Libelle sowieso wichtiger, Fang macht sich sogar richtig Sorgen. Die Weishaarige entscheidet, ihre Kammeradin nun weiter zu stüzen, also hängt sie sich Libelles Arm über die Schulter, wobei sie jegliche Einwände der Blonden ignoriert. Um die Al Bhed noch besser zu stüzen hällt Fang sie noch an ihrer Hüfte:"Du bleibst vorerst lieber mal bei mir...ich will nicht riskieren das du mir nochmal weg kippst...".
Dadurch das Fang sich an Libelle gewandt hat, erblickt sie etwas. Eine Treppe, bestehend aus Stein.
"Hey, ich glaube ich hab da was entdeckt!", meint sie dann und geht mit Libelle auf die Treppe zu. Wärend sie auf Killik wartet, blickt sie nochmals hinab.
Täusch ich mich oder war das Vieh gerade ernsthaft so...groß?"
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Jan 11, 2014 10:54 pm

Libelle kriegt momentan wenig mit, aber die Worte von Fang natürlich sehr wohl. "Ach es geht schon, wirklich. Ich bin einfach nur so überwältigt gewesen. Die magische Kraft an diesem Ort ist eben einfach sehr groß", beschwichtigt sie die Halbronso. Wenig später kann sie dann schon wieder selbst auf ihren Beinen stehen. Iñaki fliegt hinter ihr her und behält sie genau im Blick. "Ich weiß nicht... ich glaube ich sollte uns erstmal ein wenig heilen, bevor wir den Versuch wagen uns die Schatzkiste unter den Nagel zu reißen." Dann beginnt die Rotmagierin auch schon damit, wobei sie sich zuerst Fang, danach Killik und schließlich sich selbst vornimmt. Sie überlegt sich gut, ob sie Chimon ebenso heilen sollte, weil sie ihn nicht unbedingt als Kamerad ansieht. Trotzdem ringt sie sich dazu durch. Es kommt ihr jedoch reichlich seltsam vor einen Homunculus zu heilen, weshalb sie ein wenig auf Abstand bleibt - sicher ist sicher und die Bedenken sind in ihren Gedanken weiterhin vorhanden.

Vita --> Fang
Vita --> Killik
Vita --> Libelle
Vita --> Chimon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 12:41 am

Chimon will Fang und Libelle gerade folgen, um zu sehen, was die Ronsodame denn da entdeckt hat, als ihn ein unglaubliches Gefühl überkommt, woraufhin er sich wieder deutlich stärker fühlt. Das ist also die Heilung eines Magiers.. Soetwas hat er noch nie zuvor gespürt, in Atlantis' Armee hat er sich immer nur mit Potions gestärkt.
Allerdings gibt es jetzt wichtigeres als Empfindungen, weshalb Chimon nun an den beiden Frauen vorbeigeht um die Stufen herabzusteigen. Dabei ist er außerordentlich vorsichtig und gleichzeitig auch angespannt, denn er rechnet damit, jeden Moment angegriffen werden zu können, zum Beispiel von diesem riesigen Schleim, der sich gerade kurz gezeigt hat, oder einer der hier rumkrauchenden Drachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 12:54 am

Killik fühlt sich viel besser als Libelle ihn heilt. Er sieht sie besorgt an "Killik hofft dass Libelle ok ist...", sagt er ruhig, immernoch zitternd. Auch ihm fällt die Plattform auf...in seinem Inneren betet er bereits zum heiligen Berg das sie bitte nicht runter zum Schatz gehen wollen. Wie unglaublich dass der Ronso gerade hier zu seinem Glauben zurückfindet auf einem Berg der wohl das genaue Gegenteil der Ronsoheimat ist. "Wenn man doch nur die ganzen Illumina erretten könnte...", sagt er wieder zur Lava gewandt.

Als Killik bemerkt das Chimon los geht ist er wieder hin und her gerissen, schließlich folgt er dann dem Homunculus...schließlich kann er so auf Libelle und Fang aufpassen die sowieso runter zum Schatz wollen...kurz knurrt der Ronso und Fang und Libelle können noch sehen wie ihm die Haare zu Berge stehen.

Gruppe --> Vita --> +504 HP

__________________________

Die Gruppe folgt also den Stufen nach unten bis sie auf der ersten Plattform ankommen. Sie erkennen etwas in der Wand und in der Platte eingeritzt. "Ern rypd rean helrdc janmunah jantyssda Ydmyhdan! Garnd is, cumyhka ern hulr guahhd!!!!". Libelle kann diese Schrift eindeutig als Al Bhed entziffern. Auf der Scheinplatte jedoch ist ein Bild zu sehen, es zeigt eine riesige Festung in Form eines Golems der seine Arme wie zum Gebet verschränkt hällt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 2:19 am

Sie bleibt dennoch besorgt um Libelle, weswegen sie diese nur ungerne alleine gehen lässt. Deswegen entscheidet sie sich dazu, weiterhin nahe bei Libelle zu bleiben. Die Heilung ist eine pure Entspannung für den Körper der Hybridin, was sich für einen kurzen Moment auch in ihren Gesichtszügen wiederspiegelt. Es folgt ein Lächeln: "Danke dir..."
Nun ist sie dazu bereit, eifrig vorraus zu gehen- da "drängelt" sich bereits Chimon vorbei...dabei ist Fang wohl die einzige die dies als vorbeidrängeln auffässt.
"Hmpf...", die Halbronso gibt ein zerknirschtes Brummen von sich und geht, schneller als sie sonst läuft, weiter. Dann fällt ihr aber wieder ein, das sie bei Libelle bleiben wollte- weswegen die kratzbürstige Blutsmichung sich wieder Libelle nähert.
Durch das Knurren blickt sie auch einmal zu Killik: "Ruhig Blut, das sieht sicherlich gefährlicher aus als es ist.", dies meint sie im Grunde beruhigend, was sie mit einem selbstsicheren Grinsen noch unterstreicht.
Weiter und weiter schreitet die Gruppe diese Stufen hinab. Die Hitze wird für Fang allmählich sehr unangenehm, da sie ja zusätzlich noch eine leichte Flaumschicht auf ihrer Haut hat, die im Augenblick nicht gerade wenig wärmt.
Als sie vor der Platte stehen bleiben mustert die Halbronso das eingeritzte ganz genau.
Sie wendet sich an die Al Bhed: "Was steht da...?"
Auch das Bild mustert sie.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 2:36 am

"Ich bin wirklich okay", meint Libelle zu Killik und lächelt ihm aufmunternd zu. Sie findet es ja schon irgendwie rührend, wie sich die beiden Ronsoblüter um sie kümmern. Auf die beiden kann man sich wohl verlassen - ganz anders natürlich die Gedanken bezüglich Chimon. "Die ganzen Illumina retten... ja möglich, sicherlich nicht unmöglich, aber ich traue es mir fast nicht zu." Belle weiß ganz genau, dass sie gerade bei der Besegnung noch tiefer in die Gedankenwelt der Verstorbenen eintauchen muss. Ob sie dies verkraften würde, vermag sie schlichtweg nicht zu sagen. Doch solange die Monster dort unten ihr Unwesen treiben, wäre es ohnehin keine realistische Option.

"Ein Golem... hm...", murmelt die Blondine vor sich hin, bevor sie dann schließlich von Fang bezüglich der eingeritzten Symbole gefragt wird. Es ist in der Tat Al Bhed, die Halbronso scheint zumindest das Schriftmuster schon mal gesehen zu haben. "'Ihr habt hier nichts verloren, verdammte Atlanter! Kehrt um, solange ihr noch könnt!!!!' Tja, wir sind keine, also haben wir wohl nichts zu befürchten." Sofort kommt ihr wieder in den Sinn, dass Alistor hier vielleicht am Werk gewesen ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 3:56 am

Hm. Vielleicht haben wir das doch, überlegt Chimon, als Belle die Inschrift vorliest. Wer weiß, ob dieser Ort, Mechanismus oder was auch immer das ist, ihn als Atlanter ansieht. Er selbst tut das zwar schon lange nicht mehr, aber..
Er wird es ja wohl früh genug erfahren, vermutlich wenn dieser Golem auftauchen würde.. denn der ist mit Sicherheit nicht einfach so in den Stein gemeißelt worden. Jedenfalls bereitet er sich innerlich auf den wahrscheinlich auf sie zukommenden Kampf vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Jan 12, 2014 12:55 pm

Plötzlich sammeln sich Illumina auf der Plattform. Nach und nach Manifestieren sich 3 Wesen vor der Gruppe. Die zwei entstandenen Ramastuhs knurren laut. Aus ihren Mäulern züngeln kleine Flammen hervor während sie auf die Gruppe zu trampeln. Im Hintergrund wabert ein neue entstandener Schleim vor sich hin. Mit jedem Tropfen der von der Haut des Schleims auf die Platte tropft, ist ein lautes Zischen zu vernehmen. Es kommt zum Gefecht!

--> Weiter: Kampffeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Jan 15, 2014 5:56 pm

Der Kampf ist vorbei. Ein wenig geschunden kratzt sich die Hybridin am Hinterkopf: "Uff...also diese Feuerspucker haben mich doch ziemlich überrascht...", sie versucht schwächlich zu Grinsen, um zu verbergen das ihr der Gedanke, das die Gegner den Präventivschlag haben könnten, doch ziemlich missfällt.
Ihr Blick kreist durch die Runde: "Ihr seid doch noch okey...?", wobei jener Blick an den beiden Magiern besonders lange hängen bleibt.
Würden die Gegner auf der nächsten Plattform noch stärker sein? "Sie sind zwar recht schnell gefallen...doch von ihnnen zuerst angegriffen werden will ich wirklich nicht...", ihr Blick nimmt einige besorgte Züge an: "Gerade Libelle, sie wird doch wohl kaum so viel einstecken können..." Es ist natürlich nicht überraschend, das Fang sich um Chimon deutlich weniger...bis garnicht scheißt. Aber immerhin wurde der geflügelte Homunculus in Fang´s Gedanken unter 'Hilfreich' abgestempelt.
"Also...bereit weiter zu gehen?", indirekt ist dies auch eine Frage an die Gruppe, die dieser die Chance gibt den Vulkan zu verlassen. Wer nicht bereit ist...würde wohl sowieso hinaus gehen wollen. Und wenn Killik UND Libelle das nicht machen wollen, dann würde Fang dies aktzeptieren.
Doch in ihr selber brennt immer noch die Frage, was wohl in der Kiste ist. Mit dem Blick immer noch auf die Gruppe gerichtet geht sie schonmal weiter zur nächsten Treppe, an der sie dann hällt und auf eine Antwort wartet.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mo Jan 20, 2014 9:59 pm

"Mich auch... verdammte Axt", brummt die leicht verletzte Al Bhed gen Fang und putzt sich den Ruß von ihrem Schal. Nun ist auch sie besorgter, als sie einen Blick zu den anderen Plattformen riskiert, wo noch mehr Widerstand auf die Gruppe warten könnte. Ihr fällt der Blick der Halbronso auf. "Solang ich noch fluchen kann, gehts mir gut", meint Libelle zu jener und lässt ihren Lippen ein schelmisches Lächeln umspielen. Belle ist mindestens genauso neugierig, wie Fang, weshalb sie gar nicht daran denkt hier und jetzt umzukehren. "Also ich schon, aber zuvor werde ich unsere Wunden behandeln." Als sie das ausspricht, bemerkt sie wieder den pochenden Schmerz der Brandwunde - zum Glück gibt es so etwas wie Magie.

Vita --> Fang
Vita --> Killik
Vita --> Libelle
Vita --> Chimon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Di Jan 21, 2014 9:31 pm

Hm. Das war schon gleich ein ganz anderes Kaliber. Es wär ja auch zu einfach gewesen, wenn sie sich den ''Schatz'' einfach so hätten schnappen können. Er beachtet den Rest der Gruppe kaum, merkt aber sofort, wie er sich besser fühlt, sowie Libelle ihre Worte zuende spricht. Er würde sich schnell und gern daran gewöhnen, so einfach seine Kraft wiederzuerlangen. Geheilt könnte die Gruppe seinetwegen dann auch gleich weitergehen, findet Chimon, doch er hält sich bedeckt, da er meint, dass er noch nicht in der Position ist, Befehle oder Anforderungen zu stellen. Im Prinzip ist er ja lediglich nur ein Mitläufer, der dieser Gruppe folgt - und im Kampf zur Seite steht. So könnte man es jedenfalls sehen. Chimon sieht es nach wie vor eher egoistisch, in seinem Sinne hilft die Gruppe ihm und nicht er ihnen, aber das brauchen die anderen ja nicht zu wissen. Sie sollen ruhig denken, dass Chimon gutmütig genug ist, mit ihnen zu kämpfen.
Der Homunculus schaut auf die vor ihnen liegende Plattform. Alleine würde er das jedenfalls nicht schaffen. Andererseits würde ihn dieser Vulkan und sein Inhalt auch nicht interessieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Jan 23, 2014 12:10 pm

Auch Killik hat mit einigen Brandwunden zu kämpfen. Er knurrt leise und es schaudert ihn davor was auf den anderen Plattformen alles wartet. Jedoch bleibt er still denn er bemerkt wie sehr seine Gefährten die Neugier gepackt hat. Ihm ist die ganze Sache jedoch gar nicht geheuer...am liebsten würde er umdrehen und einfach von dieser Insel verschwinden. Wieso trifft gerade ein Ronso wie er auf eine Gruppe die so sehr darauf bedacht ist die Gefahr zu suchen? Dennoch folgt er ihnen um sie unterstützen zu können, er ist eben ein viel zu freundlicher Ronso, wie sein Vater es immer sagte. Chimon hat sich bisher für den Ronso als Vertrauenswürdig erwiesen. Er ist froh die Gruppe davon abgehalten zu haben, Chimon zu attackieren.

Schon ging die Gruppe weiter, Killik folgt erst kurz darauf. Schon auf der Treppe zur 2. Plattform kann die Gruppe ihre Gegner erkennen. Anscheinend ist es ihnen wieder möglich die Monster zu überraschen!

Libelle +504 HP
Killik +504 HP
Fang +504 HP
Chimon +504 HP

Libelle: 49 MP

Die Gruppe fühlt sich wieder wie neu geboren!

Weiter: Kampffeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Jan 30, 2014 1:43 pm

Nun da die Gruppe die Monster besiegt hat können sie die Inschrift erkennen. "Ern fantad pawyrmah. Tyc fyc ern cilrd karönd helrd ainan Nycca!". Auf der Plattform ist wieder der Golem eingraviert, diesesmal ist eine Stadt aus Zahnrädern zu sehen, die er mit seinen großen Händen vor etwas abschirmt.

Killik ist für einen Ronso enorm bleich...Er will nicht weiter gehen, gerade hebt er die Stimme. "Starke Monster...wir sollten Umkehren...", sagt er etwas kleinlaut...die anderen können wohl nur ein leises Brummen vernehmen. Er zittert immernoch am ganzen Leib. Er kann sie doch nicht einfach so im Stich lassen...er würde sich das nie verzeihen...aber weiter gehen will er auch nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Jan 30, 2014 2:15 pm

Nachdem Fang die Inschrift in Augenschein nehmen konnte, blickt sie abermals zu Libelle herüber: "Und was steht diesmal da?"
Sie betrachtet das Bild: "Hm...sieht so aus als würde der Golem diese Stadt beschützen...", es ist keine direkte Aussage, eher etwas, was die Runenkriegerin vor sich hin murmelt. Dem ganzen folgt dann auch schon ein undefinierbares Brummen. "Hn?"
Sie dreht sich gen Killik. Fang erkennt den nicht gerade unauffälligen Zustand, was erst ihren Blick trübt, dann ein Schmunzeln hervorruft. Seine Worte hat sie nicht vernommen, doch das Brummen hat sie auf ihn aufmerksamm gemacht: "Bist du in Ordnung Großer?"
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Feb 06, 2014 11:44 pm

Wieder ein erfolgreicher Kampf, aber hier wimmelt es nur so von Gegnern. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage der Zeit bis die Gruppe erneut angegriffen wird - am besten vorher zuschlagen, falls möglich. "'Ihr werdet bezahlen. Das was ihr sucht gehört nicht eurer Rasse!', allerdings habe ich keine Ahnung, was damit gemeint ist. Vielleicht wieder die Atlanter?", mutmaßt Libelle leicht nachdenklich, wobei ihr diese Stadt und erst recht der Golem natürlich überhaupt nichts sagen. Mehr noch als die Kämpfe, die sicherlich noch vor ihnen liegen, macht Killik der Blondine sorgen. Zwar hat sie keine großen Erfahrungen mit Ronso gemacht, doch dass sie eigentlich große furchtlose Krieger sein sollen, das ist definitiv bekannt. Zum Glück scheint sich jedoch Fang der Sache angenommen zu haben, sodass sie sich nicht unbedingt darum kümmern muss. "Ich würde ja gerne eine Pause machen...", Belle blickt sich etwas verstohlen um: "...doch ich befürchte, dass diese elenden Viecher uns diese nicht gönnen werden." Zumindest für den Augenblick ist wohl trotzdem erstmal die Luft rein. Vor ihrem geistigen Auge taucht nochmal der Golem auf, wie er der Lava entsteigt und sie attackiert. Wahrscheinlich lediglich reine Paranoia - oder vielleicht doch nicht?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Chimon

avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 14.10.13

Statuswerte
HP:
1/1400  (1/1400)
MP:
73/120  (73/120)
Extase:
0/3  (0/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Feb 08, 2014 7:24 pm

Hm. Das war doch garnichtmal so schwer.. Jedenfalls empfindet der Geflügelte das so. Der Rest der Gruppe ist ihm völlig egal. Aber woher und wie hat er diesen Zauber gelernt, der ihm soeben äußerst gute Dienste geleistet hat? Er kann sich nicht daran erinnern, jemals Gebrauch von dieser vampirartigen Magie gemacht zu haben, geschweigedenn, sie gesehen zu haben. Oder.. vielleicht.. Chimon meint sich an eine Situation zu erinnern, in der er beim Gebrauch dieser Kunst schonmal beigewohnt hat. Vor einigen Jahren, in einem seiner ersten Kämpfe in der Armee hat ein verbündeter Soldat damit einen Feind vernichtet und damit seinen Tod verhindert. Vielleicht hatte er es sich damals selbst einverleibt, es aber nicht gemerkt und daher bis jetzt nicht selbst eingesetzt. Punkt ist, dass er jetzt im Stande ist, seine eigene Vitalität wiederherzustellen. So ist er nicht mehr von der Rotmagierin und ihrer Heilung abhängig, was außerordentlich gut für ihn ist, wenn er sich wieder von der Gruppe trennt, was im Bestfall wohl bereits alzu bald sein wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t55-chimon-schwarzmagier
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mo Feb 10, 2014 3:12 pm

"J....Ja...mit Killik ist alles ok...", sagt er mit schwankender Stimme. Offensichtlich ist garnichts ok. "Killik ist nur etwas müde...das ist alles...", sagt er vor sich hin starrend. Er wird die Gruppe nie davon abhalten können weiter zu gehen. Wieso soll er es sich also schwer machen...er muss es wohl einfach akzeptieren und seinem Ende entgegen blicken. Diese Monster sind stark...er will sich garnicht ausmalen was da noch alles auf sie zukommen wird. Sein Herz pocht schnell und er wird immer nervöser bei dem Gedanken die nächste Plattform zu betreten. "B...bei euch alles ok?", fragt er an die anderen gewandt. "E...Eventuell sollten wir z..zu..zurück gehen...und uns stärken...bevor...", den Rest brummt er vor sich hin.

(Sobald einer zu nächsten plattform geht beginnt der nächste Kampf.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die westliche Insel   

Nach oben Nach unten
 
Die westliche Insel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Mondinsel
» Inselkatzen - von Möwe
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Einsame Insel (höhö :D) nur Grau und ich:)
» Street Cat´s-Einsame Insel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Final Fantasy RPG :: RPG-Bereich :: Atlantis-
Gehe zu: