StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Die westliche Insel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 8:05 am



Die Insel westlich von Atlantis ist ein Zwischenhalt für die Schnus, welche nach Atlantis unterwegs sind. Für Piraten ist dieser Ort eine wahre Goldgrube, da die Schnus meist verschiedene Güter transportieren. Durch die vielen Piratenübergriffe werden Schnus ab dieser Insel meist durch eine Eskorte begleitet um sicher nach Atlantis zu gelangen.

Während ein Teil der Küste als Anlegestelle für die Schnus genutzt wird, blieb der Rest der Insel im Ursprungszustand. In der Mitte der Insel ragt ein großer inaktiver Vulkan in die Höhe, welcher von dichten Wäldern eingeschlossen wird. Vor allem in der Nähe des Vulkans treiben sich viele Monster herum. Der Stand hingegen ist eine völlig sichere Zone. Hier sind höchstens Soldaten aus Atlantis, Schnus und Hypellos anzutreffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 7:36 pm

Der Hypello sieht zum Himmel empor, während er die Zügel des Schnus mit einer Hand festhält und sich den Schweiß von der Stirn wischt. Nur selten hat der Hypello einen so sonnigen Tag erlebt. Wie gerne würde er in der schattigen Gondel sitzen wie es seine Passagiere tun. Er dreht den Kopf um einen Blick auf die Reisenden zu werfen, die in der Gondel des Schnus hinter ihm sitzen.

"Wir schind bald da", sagt der Hypello mit seiner quatschigen Stimme. Sein Blick ruht kurz auf Fang, welche in einer Ecke der Gondel sitzt. Er mustert sie lange, bevor sein Blick schließlich auf Killik fällt, der ihr gegenüber sitzt. Als der groß gewachsene Ronso den Blick erwidert, sieht der Hypello schnell wieder gerade aus. Die Insel kommt in Sicht.

__________________________________________________________________________________________________________________

Libelle weht der Wind durch die blonden Haare. Sie sieht über die Reling des Piratenschiffes und bemerkt dass sie wohl bald die westliche Insel erreichen werden. Auf dem Schiff herrscht jedoch etwas trübe Stimmung. Der letzte Raubzug war nicht so vielversprechend wie gedacht. Iñaki schwirrt wie immer fröhlich um her und lässt sich nicht von der Stimmung runter ziehen. Er zieht ein paar Kreise um Libelle bevor er auf ihrem Kopf landet. Als Libelle sich weiter umsieht, erkennt sie in der Entfernung einen Schnu der sich wohl ebenfalls auf den Weg zur Insel macht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 7:57 pm

Die ganze Zeit über ist Fang´s Blick staar nach unten gerichtet. Einen nicht vorhandenen Punkt fixierend. Als die Stimme ertönt bleibt sie weiterhin regungslos, nur ihr Ohr zuckt in die Richtung, aus der die Stimme kommt.
"..."
Sie spürt den Blick des Hypello auf sich, weswegen sie schließlich doch zu diesem herüber schielt. Gerade rechtzeitig, um zu sehen wie dieser seinen Blick gerade von ihr abwendet und zu ihrem Gegenüber sieht. Die Weißhaarige zeigt endlich mal ein wenig mehr Regung als zuvor, denn sie hebt den Kopf, um zu dem Ronso zu sehen. Schon die gnze Zeit über wirkte sie so angespannt nachdenklich, nicht so wie sonst. Allerdings weis die Mischlingsfrau auch nicht wohin sie nun gehen sollte, was sie überhaupt jetzt machen sollte. Nach dem Entschluss zu gehen hatte sie keinen wirklichen Plan gehabt was sie als nächstes tun sollte.
Sie ringt sich dazu dem Hypello eine Antwort zu geben. Diese beschränkt sich allerdings auf ein schlichtes "gut".
Mit ihren orangenen Augen staart sie dem Ronso entgegen. Fang ist gespannt, wie lange es dauert bis ihr Gegenüber ein Zeichen von Verachtung von sich gibt.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 8:54 pm

Die Tatsache, dass der Raub nicht so erfolgreich wie erwartet war, stört Libelle scheinbar offenbar weniger, als die anderen. Vielmehr genießt sie den seichten Wind, welcher ihr durch die Haare fährt. Denn für sie ist eines sicher: der nächste Überfall wird kommen, so oder so; das ist es, wofür sie leben. Somit ist sie am Schiff wie so oft der Sonnenschein, welcher andere versucht mit auf ihre Glückswelle zu ziehen. Nach diesen Gedanken, landet Iñaki auf ihrem Kopf. Nur er darf das, da sie sich immer unnötig viel Mühe bei ihrer Frisur gibt, obgleich sie meist sowieso nicht lange hält, weil sie immer Blitzball spielt, kämpft oder sonst irgendetwas körperlich betontes tut. "Vielleicht sollten wir später eine Partie Blitzball wagen, um ein bisschen Schwung hier reinzubringen? Auf der Insel läuft doch bestimmt die eine oder andere Piratenbande herum, was meinst du Iñaki?" Der Mogry lässt einen Seufzer los. "Du willst immer nur spielen... diese Schiffsfahrten machen mich ganz müde, kupo", meint er lediglich und lässt seine Schlitzaugen sinken. Der Umstand, dass die ganzen Al Bhed ihre Flaggen natürlich längst eingezogen haben, erschwert für sie die Sache in keinster Weise, schließlich kennt sie einige der anderen Piraten auch - obwohl hier natürlich ebenfalls teilweise ein gewisses Konkurrenzdenken vorherrscht, z. B. wer die größere Beute macht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 9:23 pm

Killik bemerkt Fangs Blick und erwidert ihn. So etwas wie Verachtung ist ihm nicht anzusehen, eher lächelt er ihr entgegen und nickt ihr zu. Wenige Minuten später kommen sie auch schon bei der Insel an. Der schwere Schnu trampelt an Land und kommt neben einem Kran zum stehen. Dieser verhakt sich in der Gondel auf dem Schnu und lässt diese auf den Boden hinab. Killik steht auf und verlässt die Gondel...er ist sich nicht sicher wohin er jetzt gehen soll. Während manche Leute darauf warten, dass ihr Gepäck vom Schnu abgeladen wird, sieht sich Killik um. Sein Blick ruht erst auf dem Meer...dann schweift er über die Wälder und den großen Vulkan, welcher ihn an seine Heimat erinnert.

Wieder fällt ihm Fang ins Auge. Sie wirkt wie er etwas verloren. Er wartet dass sie die Gondel verlässt und geht schließlich auf sie zu. Der 2,10 Riese sieht auf das Weibchen herab. Er wirkt wohl sehr einschüchternd. Schließlich lächelt er und fängt an mit seiner tiefen Stimme zu sprechen. "Killik fragt sich ob er euch kennt. Er hat euch nie auf dem heiligen Berg gesehen.", ihm ist natürlich klar, dass sie wohl ausgestoßen sein musste. Sie schien aber nicht viel älter zu sein als er, weshalb er sie allein schon wegen der üblen Nachrede hätte bemerken müssen.

Der Hypello ruft währenddessen laut über die Menge hinweg.. "Unschere Reische verzögert sich um knapp 12 Stunden...esch scheint Probleme in Atlantisch zu geben. Bitte nutzen sie die Hütten die für schie vorbereitet wurden!, der Schnu zeigt auf mehrere Holzhütten nahe des Waldes.

________________________________________________________________________________________________________________

Das Schiff kommt schließlich ebenfalls bei der Insel an. Die Piraten haben nicht zufällig diesen Hafen angesteuert. Von einer Zuverlässigen Quelle hatten sie gehört, dass die Eskorte aus Atlantis wohl 12 Stunden länger brauchen würden als Gewöhnlich um bei der Insel anzukommen. Ein Hochstapler hat wohl ein paar Zahnrädchen aus dem Schleusentor entwendet um dieses für einige Zeit zu blockieren. Dies kommt den Piraten natürlich recht. Allein in den nächsten 5 Stunden sollten 10 weitere Schnus die Insel erreichen. Die Crew wittert große Beute und geht sogleich an Land. Genau neben der Anlegestelle der Piraten ist der Schnu von Fang und Killik zu sehen. "Wasn das für einer", ruft ein Pirat seinen Freunden zu und zeigt auf Killik. "Der is ja riesig", auf see bekommen die Piraten nicht oft Ronso zu Gesicht, weshalb Killik wohl einige Blicke auf sich zieht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Mi Sep 25, 2013 10:02 pm

Als sie anstelle ihrer Vermutung ein Lächeln erhällt blinzelt Fang mehrmals verwundert. Leicht überrascht hebt sie sogar ihren Kopf, ehe sie der höfflichkeit halber zurück nickt. Innerlich freut sich ein Teil von ihr sogar, das ausgerechnet ein Ronso mal SO reagierte. Ihre Anspannung lässt etwas nach, während sie nun der Reiserichtung entgegen blickt. Als sie endlich da sind schultert sie ihre Waffe und verlässt mit einem normalen Tempo die Gondel. Ihre ersten paar Schritte wirken Zielsicher, als wüsste sie genau in welche Richtung sie gehen soll, allerdings bleibt die Runenkriegerin dann doch leicht verloren stehen. Ein seuftzen entkommt ihr, wobei sie ihren Kopf kurz hängen lässt und die AUgen schließt.
Jetzt ist nicht die Zeit zum trübsal blasen...sie muss all ihre Zuversicht in ein geballtes Euphoriebünde knallen, denkt sie sich. Auch wenn die Umsetzung aufgrund der Situation weiterhin eher minder ausfällt, es entlockt ihr dennoch ein Lächeln.
Wieder zucken ihre Ohren, als Kilik sie anspricht.
"Huh?"
Sie blickt zu dem Rießen hoch. Ihre erste Feststellung: Dies ist ein rießen Schrank der da vor ihr steht. Ihre zweite Feststellung: Es...lächelt...?
"Mich kennen?", ohne groß nachzudenken schüttelt Fang ihren Kopf:"Oh nein nein, das bezweifel ich stark..."
Zwar mangelt es der Blutsmischung an Höfflichkeitsformen, doch ihr Ton scheint das im Augenblick doch ganz gut wett zu machen. Mitlerweile lächelt sie sogar zurück. In ihrem Kopf findet immer noch ein lautstarkes Erstaunen über einen solch freundlichen Ronso statt. Gerade als sie sprechen will kommt die Durchsage des Hypello, woraufhin sich sofort in dessen Richtung blickt. Ruckartig dreht Fang ihren Kopf wieder nach vorne:"So ein Dreck!", gibt sie mehr zischend als sprechend von sich. Die Weißhaarige lässt ihre Waffe zu Boden krachen, natürlich ohne den Griff los zu lassen. Der Boden bezeugt, das die Morphaxt einiges an Gewicht hat.
"So´ne Scheiße passiert natüüüürlich DANN wenn-", im Satz unterbricht sie ihr Selbstgespräch, das wohl ein netter Monolog aus Sarkasmus geworden währe, als ihr wieder einfällt das sie sich nach wie or in einer Unterhaltung befindet. Den Blick wieder gezielt auf den Ronso richtent frägt sie:
"Ähm...Killig, richtig?"
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Sep 26, 2013 2:07 pm

Erst kurz vor der Ankunft erfährt Belle, dass sie nicht nur zum Spaß die Insel angesteuert haben. Die Aussicht auf Arbeit gefällt ihr zunächst nicht sonderlich, im Gegensatz zu den anderen Piraten. "Uff... dann wird es wohl doch nichts mit Blitzball." Als sich die Blondine in Bewegung setzt, erhebt sich Iñaki von ihrem Kopf und folgt ihr fliegend. "Warum gehst du so schnell? Als hätten wir irgendwas zu verlieren!", meckert der Mogry von hinten zur hyperaktiven Al Bhed nach vorne. Diese ignoriert ihn jedoch und blickt auf den anliegenden Schnu. Dann muss sich etwas verschmitzt Grinsen, da sie denkt, dass die anderen ebenfalls so reicht befüllt sein werden; hier winkt eindeutig eine reiche Beute.
Kurz blickt sie Captain Kinji noch hinterher, der mal wieder nichts Besseres zu tun hat, als das Warten mit einer Sauftour in der örtlichen Spelunke zu überbrücken. Libelle verdreht sofort die Augen, anschließend bemerkt sie nun Arme verschränkend ebenfalls den Ronso, und noch dazu offensichtlich so eine Art Halbronso. Nicht, dass sie sich damit auskennen würde, aber die Zweite im Bunde sieht durchaus menschlicher aus. Ronso sind hier natürlich nicht die Regel, auch die neugierige Belle kommt nicht um einen Blick umhin. Vor allem das lange Horn beeindruckt sie; im Kampf möchte sie diesem Wesen nicht unbedingt gegenüberstehen, dagegen wirkt sie körperlich ja gar zierlich. "Reg dich ab und gaff nicht so, sonst zerfleischt er dich noch!", meint die Piratin zu ihrem Kameraden und verpasst ihm von hinten eine kleine, allerdings mahnende Kopfnuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Sep 26, 2013 6:49 pm

Die kleine Gruppe die vom Schnu abgestiegen ist geht langsam in die Richtung der Häuser, nachdem sie ihr Gepäck aufgenommen haben. Der Schnu lässt seine Beine einknicken und kniet sich sozusagen in den warmen Sand. Der Hypello geht ihm nach und lehnt sich gelassen an ihn. "Eine lange Reische haben wir hinter unsch...jetzt erschtmal pausche., sagt der Hypello gelassen und schließt die Augen. Killik und Fang stehen immer noch da. Als sich Fang nach Killiks Namen erkundigt nickt er zustimmend. Ihren leisen Wutanfall ignoriert er und sein Blick fällt auf die Piraten, von denen Einige zu ihnen starren. Er versucht sie an zulächeln, doch fletscht eher die Zähne, was wohl nicht sehr freundlich wirkt. Als Ronso hat man es wirklich schwer freundlich auf andere zu wirken, denkt sich Killlik und seuftst tief. Dies gleicht eher einem Knurren.

Bei dem Zähne fletschen und dem Knurren schauen ein paar Piraten eingeschüchtert weg. Nicht so Kinji, er würdigt den Ronso nur mit einem kurzen, musternden Blick, dann ist er in Gedanken wohl wieder ganz bei seiner Sauftour. Killiks Blick trifft auf die grünen Augen von Libelle. Sie scheint wenig eingeschüchtert zu sein. Das ist doch schonmal etwas denkt der Ronso und fletzscht wieder lächelnd die Zähne. Der Mann er die Kopfnuss erhalten hatte reibt sich mürrisch den Kopf.

Er wendet sich wieder Fang zu. "Wie lautet eurer Name?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Sep 26, 2013 7:48 pm

Gut, den Namen hat sie sich also richtig gemerkt, denkt sie sich. Ihr Blick folgt dem des großen Ronso und so bemerkt auch sie die Piraten. Der Blick den sie den Gaffenden zuwirft ist nur begrenz freundlich...doch immerhin taten diese Piraten bis jetzt nicht mehr. Fang wendet den Blick nicht von den Gaffenden ab, bis die blonde von hinten heran tritt und diesen wohl etwas mahnendens sagt. Zumindest deuten Mimik und Ton darauf hin. Nun zeigt sich auf Fangs Gesicht doch wieder ein lächeln. "Sympatisch, die Blonde.", denkt sie sich nun, innerlich fast grinsend.
Die Mischlingsfrau ist sogar äusserst amüsiert, als sich die Piraten so von dem großen Fellbeutel vor ihr einschüchtern lassen.
Als sie durch Killiks Frage wieder nach vorne Blickt, wirkt ihre Freundlichkeit ehrlicher als zuvor.
"Ich bin Fang.", antwortet sie, wobei ihr sogar ein Grinsen entspringt. Prallend klopft sie sich auf die Brust, ehe sie weiter fährt:"Monsterjägerin und Meisterschmiedin höchster Güte!"
Zugegeben, der zweite Teil ist mehr hinzugedichtet als Wahrheitsentsprechend, doch man darf auch mal etwas großkotziger sein, nicht wahr?
"Hey, täusche ich mich oder machen die Leute einen Bogen um uns?"
Nun, was heist hier "uns"? In diesem Falle bedeutet "uns" wohl "du", doch Fang bevorzugt es sich einzubilden das die Anwesenden vor ihr auch Respekt...oder wie in seinem Falle Angst haben. Erneut schwingt sie sich ihre schwere Waffe über die Schulter, wobei sie sich einen Grinser nicht verkenifen kann.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Sep 26, 2013 9:26 pm

In der Tat beeindruckt Belle der männliche Ronso mehr, wie der weibliche Mischling - das Horn ist durchaus Respekt einflößend. Von weitem kommt er ihr sogar gar nicht allzu groß vor, wahrscheinlich wäre sie aber dann doch ein wenig eingeschüchtert, wenn sie tatsächlich direkt vor dem Koloss stehen würde, der sie selbst mit Sicherheit locker in den Schatten stellt. Da man Ronso also wirklich nicht alle Tage sieht, glotzt die Blondine mit ihren spiralförmigen Augen genauso lange wie der Pirat von gerade eben. Iñaki schwebt an Libelle heran und blickt sie von der Seite an. "Du bist ja ebenfalls nicht besser wie die anderen. Ich würde dir jetzt auch eine Kopfnuss geben, wenn ich nur längere Arme hätte, kupo", meint der Mogry voller Selbstironie. Belle grinst ihn sogleich frech an und drückt das flauschige Tierchen liebevoll an ihr Gesicht. "Ach du kleiner Lümmel!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Sep 26, 2013 9:50 pm

Bei dem Wort "Schmied" betrachtet Killik die kleine Mischlingsfrau interessiert, soetwas hat er von ihr nicht erwartet. Außerdem verwundert es ihn, dass sie ihre Waffe so leicht umher schwingen kann. Nun das waren wohl die Ronso Gene in ihr. Aus der Ferne hört er den Mogry sprechen, kurz wendet er wieder den Blick zu Libelle. Killik mag diese kleinen Mogry Wesen.

"Killik denkt, dass sich alle nur ausruhen wollen. Niemand meidet die Ronso absichtlich...", sagt er mit überzeugter Stimme. Nun Killik ist ein sehr friedfertiger Ronso, der oftmals zu viel Gutes in seinem Umfeld sieht. Die meisten Blicke ignoriert er.

_______________________________________________________________________________________________________

Plötzlich wie aus dem Nichts kommen 3 Dingos aus dem Wald angesprungen. Sie scheinen einen Machtkampf auszuführen. Als sie jedoch die kleine Gruppe am Strand erblicken, überlegen sie es sich anders und greifen den Hypello an um in den Genuss seines Fleisches zu kommen. Der Hypello schreit auf, und schlägt um sich. Einer der Dingos reist ein großes Stück aus dem Schnu, welcher nun aufheult und aufsteht. Wild trampelt das Wesen herum und stolpert auf dem sandigen Untergrund, direkt auf die Piraten zu. Libelle kann gerade noch davon hechten, während einige ihrer Kumpanen nicht so schnell sind. Die Piraten versuchen sofort ihre Kammeraden unter dem Wesen hervor zu hohlen, nur Libell, Fang und Killik sind nahe genug um die Dingos anzugreifen.

Killik reagiert schnell und geht auf die Wölfe zu, diese sind jedoch schneller als er und attackieren ihn. Wegen dem großen Ronso sehen Libelle und Fang nicht, dass sogleich die beiden anderen Dingos auf sie zustürmen.

Die Gruppe wird in einen Hinterhalt verwickelt.

--> WEITER BEIM KAMPFFELD!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Sep 27, 2013 9:33 pm

Nach dem Kampf haben es die Piraten endlich geschafft ihre Kameraden unter dem Schnu hervor zu hohlen. Anscheinend ist keiner ernsthaft verletzt. Nur einer der Piraten hat sich das Bein verstaucht. Sofort geht Kinji auf Libelle zu und erkundigt sich über ihr Wohlbefinden. Ein anderer Pirat greift sofort nach Libelles Arm um sich den Biss genauer anzusehen. "Kupo?", sagt Iñaki besorgt

Killik immernoch geschockt von den Geschehnissen start auf die Stellen an denen er die beiden Dingos getötet hat. Er knurrt leise und geht zu Fang. "Alles in Ordnung, Killik war nicht schnell genug. Killik tut das leid.", sagt er leise und immer noch leicht zitternd. Fang geht es ebenfalls recht gut, bis auf einige Kratzer. Ihre Sicht kehrt zurück und sie wird vom Licht geblendet.

Killik geht nun auf Libelle zu. "Killik ist dankbar für eure Hilfe...", er ragt weit über die kleine Gruppe von Piraten die sofort etwas nervöser werden, als der Ronso auf sie hinab blickt. Schon kommt aus dem Hintergrund der leicht verletzte Hypello hervor um nach seinem Schnu zu sehen. "Oh neien, Schnuuuuuuu~", er umarmt das Wesen und rennt schnell zu den kleinen Hütten um Verbandszeugs zu hohlen. Dieser kleine Kratzer macht dem Schnu jedoch nicht viel aus der nun wieder aufsteht und trompetet. Der Schnu kehrt sofort um und sieht weinerlich zu der kleinen Gruppe. "Isch danke euch allen, kommt mit, ihr bekommt heute ein Maaaaaahl scherviert!", sagt er bestimmt und geht zuerst auf Libelle zu, welche er umgehend am gesunden Arm packt und mit sich zieht. "Ihr habt keine Wahl!!!!!! Ich musch mich bedanken", sagt er die beiden Ronso zu sich winkend
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Sep 27, 2013 10:03 pm

Nachdem der Kampf vorbei ist lässt sie knochentrocken ihre Waffe zu Boden krachen. Die eine Hand noch am Griff anliegend, fährt sie sich mit der anderen durch das Gesicht. Das war so demütigend...
Sie hört Killiks Stimme und so öffnet sie blinzelnt wieder ihre Augen, die sie wegen dem Licht aber gleich wieder zukneifen muss. Während sie den Kopf in seine Richtung wendet muss sie weiterhin blinzeln, doch allmählich gewöhnen sich ihre Augen wieder an das Licht. Sie schämt sich für ihre Schwache Leistung, aber sie ist auch wüttend auf diese Mistviecher von Dingos.
"Hm? Was redest du? Du musst dich doch nicht für-", sie wedelt wüttend mit den Händen herum:"...diese BLÖDEN GAMMELVIECHER entschuldigen!"
Klar, das der wütende Ausruf dem Gefluche gillt, aber auch wenn man dies beachtet, kein sonderlicher Trost. Dies fällt ihr im Nachhinein auch auf.
"...Jo, schon gut...", brummt die Halbronso hervor, ehe sie ihren Rucksack wieder aufsammelt.
Nach dieser Schande will sie blos noch hier weg, weswegen sie den Anwesenden den Rücken zudreht, doch da dringt ein Wort zu den Ohren Mischlingsfrau, was sie auf die Sekunde zurück blicken lässt.
Ein Mahl serviert?
Essen?
Esssen aufs Haus!?
Kurz ist sie hin und her gerissen, doch die Entscheidung ist klar: Fresstouren die nicht auf ihre Kosten gehen darf sich die Blutsmischung doch nicht entgehen lassen!
So ist es nach ihrem "Abgang" erstaunlich, wie schnell sie sich wieder unter die Gruppe mischt.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Sep 27, 2013 11:17 pm

Schließlich steckt Belle ihre Klinge weg, da nun keine Gefahr mehr von den Dingos ausgeht. "Mir gehts gut... ich bin schon ein großes Mädchen", meint sie vor allem gen Kinji. Glück im Unglück, typisch für die Al Bhed, denkt sich Belle beim Anblick ihrer Kameraden. Die Tatsache, dass diese nicht verletzt sind, erleichtert sie ungemein. Auch wenn es nur Piraten sind, es ist quasi ihre Familie, die dort zu schaden gekommen ist. Aber der Angriff der Dingos ist ja zum Glück zurückgeschlagen worden. Sie mag Tiere, aber mit diesen seelenlosen Monstern kennt sie kein Pardon. Innerlich hofft Libelle, dass die Illumina nun endlich ihren Weg ins Abyssum finden werden. Kurz begutachtet sie ihren Arm, aber die Verletzung sieht vielleicht schlimmer aus, als sie ist. Sie wischt das Blut mit der Hand weg und wäscht sich sogleich im seichten Wasser des Strandes.

Wenig später stößt der Ronso zu ihr, weshalb sie nur ehrfürchtig nach oben blickt; nun ist sie leicht eingeschüchtert. Allerdings raunt ihr seine tiefe Stimme nur Dankbarkeit entgegen. Sie kennt diese blauhäutigen Kolosse nicht so gut, aber dieser scheint wohl ganz nett zu sein, was sie ein wenig lockerer werden lässt. "Kein Problem, diese Viecher haben meine... Freunde attackiert, gut dass sie erlöst sind und keiner verletzt ist." Danach wollte sie eigentlich nach dem Schnu sehen, denn auch mit großen Tierchen hat die Blondine Mitleid. Schon wird sie am Arm gepackt, denn der Hypello scheint noch viel dankbarer zu sein. Sie wehrt sich nicht, sondern fragt nur leicht irritiert: "Ähm... geht es dem Schnu wieder gut?" Indes wittert Iñaki die Chance auf einen köstlichen Snack - wann bekommt man schon mal die Gelegenheit für kostenloses Essen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Sep 27, 2013 11:45 pm

"Ich lade euch nur kurz ab, dann werde ich mich um den Schnu kümmern.", sagt der Hypello bestimmt. "Scheine Verletzung ist nicht scho tief.", sagt er wissend. Fang folgt dem Hypello und der Al Bhed, während die Piraten erst mal am Strand bleiben um ihr weiteres Vorgehen zu planen. Auch Killik folgt und nach wenigen Minuten kommen sie bei den Hütten an. Mehrere Hypellos blicken auf und reden miteinander. Nachdem alles gesagt ist verbeugen sich die Hypellos vor den 3 Helden. Sofort werden sie in ein langes Hölzernes Haus gebeten. Ein langer Tisch wird in wenigen Minuten für sie vorbereitet und sie werden gebeten sich zu setzen. Wie geheißen setzt sich Killik hin, der Stuhl knarzt bedrohlich unter seinem Gewicht, hält ihn aber. Nach wenigen Minuten werden schmackhaft angerichtete Meeresfrüchte aufgetischt. Für die Ronso gibt es auch einige Fleischkeulen. Sofort haut Killik rein. Er hat die ganze Reise nichts zwischen die Zähne bekommen. Auch für den Mogry liegen einige Nüsse bereit!

Die Hypello verstehen es ihre Gäste zu verwöhnen, schließlich transportieren sie schon seit Ewigkeiten Besucher nach Atlantis.

Ein paar Hypellos setzten sich mit ihnen an den Tisch und essen. Ein weiterer betritt das Häuschen "Auch die anderen Gäschte sind verschorgt.", sagt er demütig und verlässt wieder den Raum. "Wir schind euch scho dankbar, nachdem ihr unsch geholfen habt. Die Monschter aktivitäten haben schehr zu genommen in den letzten Wochen, wir wischen nicht wasch losch ischt."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 12:19 am

"Sollen die Jungs mal was aushecken, während ich mich hier amüsiere", denkt sich Libelle diebisch. Sie geht mit dem Hypello und den anderen mit. In der Tat kommt es ihr so vor, als gälten sie hier nun als Helden, dabei ist dies gar nicht ihre Absicht gewesen. Natürlich hätte sie die Dingos so oder so verscheucht, selbst wenn die Piraten nicht verletzt worden währen, sie besitzt so etwas wie Moral und Ehre - obwohl es wahrscheinlich nicht so ausgeprägt ist, wie bei vielen anderen. Trotzdem hat sie irgendwie ein schlechtes Gewissen, nachdem ihnen dieses kleine Festmahl aufgetischt wird.

Während Iñaki die Kupo-Nüsse fröhlich in sich hineinbunkert, legt Belle nur zögerlich ein paar Früchte auf ihren Teller und beginnt daran zu nagen. Doch schnell merkt sie wie gut sie schmecken, darum isst sie jetzt umso mehr; ein Pirat müsste man sein! Obgleich es eigentlich nicht ihr Problem ist, hakt die Blondine beim Hypello nach: "Gab es denn bereits Tote?" Sie vermutet, dass die Monster sich mit jedem Angriff auf eine gewisse Art und Weise replizieren, da durch die Verstorbenen mehr und mehr verlorene Illumina entstehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 12:26 am

Fang mustert die Hypellos, und als diese sich verbeugen ist sie sichtlich überrascht, wobei sich ihre Ohren ruckartig aufstellen. Sie beobachtet wie sich der Tisch mehr und mehr mit Essen füllt und bekommt so auch ihren eigenen Hunger mehr und mehr zu spüren. Die Weißhaarige gibt ein schwächliches Lächeln von sich, während sie sich setzt. Schon lustig...obwohl sie so ziemlich die erbärmlichste Witzfigur überhaupt gewesen ist, wurde sie doch nicht verscheucht. Während weiterhin Essen zu Tisch gebracht wird, blickt sie mit neugieriger Mimik zu Belle rüber. Ohne die Hilfe der Rotmagierin hätten Killik und sie wohl noch ewig nach den Dingos geschlagen. Mit einem Räuspern lässt die Halbmenschsfrau ihren Blick nun zum Kollos herüber wandern, dessen Stuhl zwar beängstigend knaartzt, aber überraschenderweise immer noch stand hällt.
Nun, wo die Anwesenden endlich essen können, liegt die Fleischkeule gerade mal eine gefühlte halbe Sekunde vor der Nase der Halbronso, denn das einzige was man noch von ihr sieht ist wie sie mit ihren Zähnen, die definitiv von den Ronsogenen in ihr stammen, regelrecht zerfetzt wird.
Einen hörbar lauten schluck und eine halb aufgegessene Keule später, paussiert Fang kurz, da der Hypello den Raum betritt. Für wenige Sekunden hällt sie inne, doch weil sie nix großes dazu zu sagen hatte, reißt sie mit ihren Zähnen ohne Kommentar ein weiteres großes Stück aus der Keule raus.
Da folgt schon die nächste Aussage, der sie diesmal futternd zuhört. Als der Hypello seinen Satz beendet hat deutet Fang mit dem nun mehr oder minder abgenagten Knochen auf diesen und erhebt das Wort:"Ich werde mir einfach ein paar Drecksviecher vornehmen, dann wird sich so schnell kein gammeliges Monster mehr hier her trauen."
Nun wo sich die Gelegenheit bietet muss Fang doch ihr Ego wieder aufbauen. Schließlich kann sie sich nicht ewig Vorwürfe für diese lächerliche Leistung machen. Zumal sie unterbewusst wohl einige Schuldgefühle hegt, das sie trotz des Versagens so versorgt wird. Während sich die Halbronso einige ihr unbekannte Meeresfrüchte auf den Teller klatscht, fährt sie fohrt.
"Die Dingos hatten Glück das ich heute so verkartert war."
Kaum das sich das Essen auf ihrem Teller befindet streckt Fang sich einmal, und dreht einige male ihre Schultern und neigt ihren Kopf einmal auf jede Seite, blos um ihre aussage zu unterstreichen.
"Wenn ich heute in Topform gewesen währe, hahar! Dann hätte das natürlich schon ganz anders ausgesehen!", verkündet sie breit grinsend und mit der Überzeugen, jetzt nicht mehr ganz so erbärmlich auf die Anwesenden zu wirken. Klar, das besakter Kater wohl doch eher ein fiktiver Zustand ist, der soeben ihrem Kopf entsprang, allerdings spricht sie mit überzeugung davon.
Nach oben Nach unten
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 12:44 am

Der Ronso greift sich ein paar Keulen und reist immer wieder einige Strähnen Fleisch aus ihnen. Seine Reißzähne haben keine Probleme das Fleisch zu zermalmen. Er hört Fangs großen Reden zu und fast hätte er gesagt "Ja du kannst sie vernichten...wenn du nur mal triffst", lässt es aber lieber. Er frisst lieber genüsslich und spült seine trockene Kehle mit seinem Getränk. Als der Hypello den Raum kurz betritt würdigt er diesem keines Blickes. Er haut rein als wäre es sein letzter Tag.

Die Hypellos lächeln Fang breit an. "Da schind wir schicher meine Liebe. Schließschlich bischt du auch einer der Helden!", ein zustimmendes Murren ist von den Hypellos zu hören. Keiner von ihnen hat gesehen wie sie gekämpft hat, doch alle halten sie für eine der Helden. Sie sehen die Mischlingsfrau freundlich an. "Wasch scheit ihr für ein Weschen? Ihr wirkt weder wie ein Mensch noch wie ein Ronscho.", sagt einer der Hypellos fragend.

Der Hypello unterhält sich währenddessen mit Libelle. "Ja, esch schterben immer wieder Leute...", sagt ein andere Hypello betrübt. "Hier verirren schich schelten Zauberer, die die Beschegnung durchführen können, wischt ihr?" Kurz wirkt der Hypello noch betrübter. "Scho finden die armen Scheelen nie die letzte Ruhe..."

In der Ecke des Raumes ruft ein stämmiger Mann der kleinen Gruppe zu. Er trägt einen langen Mantel und sein Gesicht ist von einer Kapuze verdeckt. "Und was tun die verdammten Atlanter dagegen? NICHTS", seine tiefe Stimme hallt durch den Raum. Er erhebt seinen Krug, der anscheinend mit Bier gefüllt ist und nimmt einen kräftigen Schluck. "Trotzdem seit ihr kleinen blauen viecher so nett und versorgt die Atlanter mit allem was sie benötigen. Man darf diesen Monstern nicht vertrauen..."

Ein älterer Hypello sieht zu dem Mann. "Und trotzdem schtellscht du unsch deine Hütten zur Verfügung..."

Der Mann bleibt still und nimmt ncoh einen großen Schluck.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 1:26 am

Die Worte der Hypellos sind eine wahre Ego-aufpushsdroge, aber auch Mut-bestärkend. Es ist kaum zu beschreiben in welchen maße Fang es genießt, so hoch betittelt zu werden, ja...nahezu ein Bewunderungsmagnet zu sein! Nicht wie sonst....wie damals, verachtet und seltsamm beäugt, als abartige Exsistenz. Breit grinsend kostet sie von den Meeresfrüchten auf ihren Teller, von dene einige wahrlich köstlich...andere hingegen...nunja..."interessant" schmecken.
Als ihr die Frage entgegen kommt wendet sie ihren Blick zu jenem fragenden Hypello.
"Was ich bin?"
Ein grinser folgt, ehe sie fort fährt:"Das ist eine guuuute Frage!"
Stolz setzt sie sich aufrecht hin, um möglichst groß zu wirken. In diesem Moment kann sie wohl das erste mal in ihrem Leben das was sie ist mit Stolz sagen, ohne dafür verachtung zu bekommen.
"Nun, ich bin das, was man wohl den Hybriden der beiden großen Rassen nennen kann!"
Sofort hebt Fang ihren Arm, mit dem sie sogleich ihre Muskeln anspannt.
"Ich bin stark wie ein Ronso-, sogleich lässt sie ihre Hand schnell über eine Kerze fahren, wobei die Weißhaarige diese zur Faus ballt und die Flamme noch in der Faust ersticken lässt. Somit steigt rauch aus dieser heraus.
"Und geschickt wie ein Mensch."
Einigen fällt ihr gepralle zwar auf,das zuuugegeben auch stark an die Grenzen tritt, aber jemand der eine gute Menschenkenntniss besitzt, würde auffallen das von ihr eine vollkommen Freude-Aura ausgeht.
Krach! Der Ausruf des aussensitztenden Mannes zerbricht den Wortaustausch aus gebralle und gefrage, der Fang sofort in diese Richtung blicken lässt.
Die zuvor noch lautstarke Fang wird schlagartig leiser, während sie dem Dialog lauscht.
"..."

"Hm..."
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 3:38 am

Libelle kriegt die Prahlerei der Halbronso nur am Rande mit, ist aber jetzt schon unglaublich genervt von ihr, obwohl sie sie noch nicht einmal lange kennt. "Warum kann sie nicht einfach dazu stehen, dass sie versagt hat... oder es einfach nicht erwähnen?", fragt sie sich voller Unverständnis und verdreht leicht die Augen. Nachdem sie sich dann auch noch damit brüstet ein Mischling der beiden 'großen Rassen' zu sein, fühlt sich die Blondine dann doch etwas diskriminiert. "Das ist ja an Arroganz schon fast nicht mehr zu überbieten!" Sie seufzt schließlich und schließt die Augen. Dann schnippt Belle mit dem Finger; just in diesem Moment flammt das Feuer der Kerze wieder auf. Bestenfalls ein kleiner Taschenspielertrick, welcher aber vielleicht ausreicht, um die Hybridin verstummen zu lassen.

Die Al Bhed öffnet ihre grünen Augen und verzieht keine Mine. Sie mustert den Mann mit dem Mantel kurz. Ja... Monster, nichts anderes sind die Atlanter, auch für Belle. Wie sie sich benehmen und was sie tun, spricht eindeutig für sich. Für sie sind die Al Bhed doch höchstens Vieh, Ware die sie von einem zum nächsten verschachern. "Ihr habt Recht, einem Atlanter kann man nicht trauen", stimmt Libelle dem Mann offen zu. Jedoch scheint die Sache mit der Besegnung hier wirklich ein Problem zu sein. Irgendwie wundert sie das nicht, wer sollte die Toten auch besegnen? Die seltsamen, magischen Homunculi? Was verstehen die schon von Seelen? Sind sie doch selbst seelenlos, wie sie nur allzu häufig gehört hat; Waffen der Atlanter, genau das, mehr sind sie nicht.

Eigentlich macht sich die Piratin selten darüber Gedanken, z. B. warum etwas so ist wie es ist. Sie hinterfragt einfach nicht, weil der Lauf der Dinge ist eben so wie er ist - was könnte man als Einzelner schon daran ändern? Belle ist nun mal eine Piratin und die Schnus sind das Ziel der Mannschaft, da sie ohnehin nur dem 'Feind' nützen; ihr Volk hingegen muss hier auf See leben, während diese niederträchtigen Atlanter in ihrer gemütlichen, riesigen Stadt immer fetter und dümmer werden, als sie ohnehin schon sind. Nichtsdestotrotz fragt sie aus ehrlichem Interesse in die Runde (also vor allem gen Hypello und den ummantelten Mann): "Warum helft ihr den Atlantern überhaupt? Was habt ihr davon?" Immerhin sitzen die Leute hier am längeren Hebel, dies nimmt Libelle zumindest an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 4:13 am

Die Hypello reagieren erstaunt auf Fangs Rede und 2 von ihnen schauen sie erstaunt und sogar etwas bewundernd an. "Dasch Beschte beider Raschen!", sagen sie fröhlich. Als Fang die Flamme auflöst ist ein erstauntes raunen von den beiden etwas jüngeren zu hören. Als dann Libelle die Flamme wieder entzündet applaudieren sie. "Ihr beide könntet eine grosche Schow aufbauen!", sie meinten wohl eher eine Komödie...

Als Fang ihre große Rede beendet hat meldet sich der Ronso zu Wort, der gerade einen abgenagten Knochen ablegt. "So etwas wie große Rassen gibt es nicht...Menschen, Viera, Ronso...alle sind gleich...", er sieht zu Libelle und betrachtet ihre spiralförmigen Augen. Schließlich wendet er sich wieder Fang zu, er wirkt ganz und garnicht sauer und erst recht nicht gereizt. Eher belehrend. "Atlanter haben schlimme Dinge mit dem Volk der Al Bhed getan...", er schüttelt den Kopf und stimmt wohl damit dem vermuten Mann zu. "Dumme Ronso kämpfen nur gegen die Viera...", fügt er noch etwas leiser hinzu. Er will wohl damit sagen, dass diese ganzen Konflikte völliger Unsinn sind und er am liebsten etwas dagegen unternehmen würde. Wie er doch die Ausgrenzung anderer Rassen hasste.

Auf Libelles frage trinkt der Mann nocheinmal ruhig. Den Ronso mustert er kurz, er hätte dem großen nicht so viel gerede zugetraut. Vor allem nicht als Ronso. Er mustert sie schließlich genauer. Er hebt etwas den Kopf, sodass man durch den Schlitz seiner Kaputse sehen kann. Seine leuchtend grünen Augen schimmern hervor und mustern die von Libelle. "Was denkst du wohl Mädchen? Die Hypello sind kein Kriegervolk. Atlantis besitzt die absolute Hoheit in allen Gewässern und würde ihr ganzes Volk ausrotten wie es damals diese verdammten Ratten der Lüfte mit den Al Bhed getan haben.", er spuckt auf den Boden nach diesem Satz um seine Abscheu zu zeigen. "Ich helfe niemandem...ich stelle nur meine Hütten Besuchern zur verfügung und sorge dafür dass genug Essen da ist, wenn ihr versteht. Das ist meine Insel...und jeder der sie betritt ist MEIN Gast um den ich mich zu kümmern habe.", sagt er laut.

Der ältere Hypello seufst laut udn wendet sich Libelle zu. "Die Hypello betreiben ihr Geschäft seit vielen vielen Jahren. Wer unschere Dienschte benötigt, wird schie bekommen! Die Mogry überbringen ebenfalsch für jeden Nachrichten. Ohne Weschen wie unsch würde die Welt ausch den Fugen geraten.", sagt der anscheinend alteingesessene und stolze Hypello. Solche Hypello trifft man wahrlich sellten. Normalerweise sind sie eher unterwürfig, doch diese schien eine taffere Natur zu haben. "Wir haben keine Angscht vor der Auschlöschung.", sagt sie während sie den Kaputzenmann anfunkelt. "Und deine Inschel ischt diesch auch nicht!", fügt er zornig hinzu.

Der Mann antwortet zornig. "Ich dulde die Atlanter auf meiner Insel...aber sollten sie frech werden, werden sie es bereuen! Denkst du die Zerstörung der Schleusentore war ein Zufall, die Rebellion beginnt, pass nur auf!", fügt er hinzu und trinkt aus. Er steht auf und geht langsam Richtung Tür. "Ich schau mal nach ob wieder ein paar dieser scheiß dreckigen Dingos drausen lauern! Wenn hier nicht bald ein Magier auftaucht werd ich mir eben einen dieser Kaputzenheinis schnappen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Sep 28, 2013 5:06 am

"Hehe.", sie muss herzhaft lächeln als sie die Begeißterung der Hypellos sieht. Als dann noch die Flamme wieder entbrennt und die gebannte Schaar vollkommen aus dem Häuschen ist, tritt in ihren Augen ein wahrlicher Funken auf. Die Weißhaarige hat noch nie zuvor eine so große Gruppe so begeißtert gesehen, was dafür sorgt das sie sich von der Begeißterung vollkommen mitreißen lässt. Mit ihrem anscheinend typischen Grinser blickt die Hybriden zu Belle herüber, der bezeugt das Fang das im keinem Sinne negativ aufgefasst hat.

Nun wo sich Killik zu Wort meldet, gibt sie einen überraschten Laut von sich:"Huh?" Für wenige Sekunden zeigt ihre Mimik einen perplexe Ausdruck, der dann in ein verpeiltes Lachen übergeht.
"Haaah, ne. So meinte ich das nicht.", im Gegensatz zu vorher spricht sie nicht in einem großkotzigen Getue.
"Natürlich gibt es große Rassen. Jede Rasse ist besonders durch ihre eigenarten, was jede auch auf ihre weise groß macht."
Sie lächelt...ganz schlicht ein begeißtertes Lächeln. Hätte sie die Wahl gehabt, was sie werden wollte, hätte sie sich wohl garnicht entscheiden können.
Das die Blonde zu den Al Bhed zählte, ist Fang bisweil noch überhaupt nicht aufgefallen, schließlich hatte sie der Rotmagierin bisher nicht gerade sonderlich gezielt in die Augen geblickt. Diese feststellung macht die Halbronso allerdings, als Killik von den Al Bhed spricht.

Bei der Unterhaltung mit dem Mann bleibt Fang erst überraschend still. Sie würde sich in eine Diskussion einmischen und dabei mit sicherheit nur unnöttige Aggumente einwerfen, davon ist Fang relativ überzeugt.
Abber dennoch kann sie sich ein Aggument nicht verkneifen, etwas, das in ihren Augen einfach logisch erscheint.
"Aber wenn es zum Konflikt kommt...und die Dienste der Hypello doch so wichtig sind...dann müsste es doch genügend Wesen die ihnen helfen und sie verteidigen." Für andere ein eher lachhaftes Aggument, doch sie würde sich nicht scheuen einen anderen zu helfen und in ihr glüht die Überzeugung das es dort draussen viele geben würde, die eben so denken.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 6:01 pm

Libelle erkennt, dass Fang ihre Botschaft wohl nicht vernommen hat, dafür scheinen sich die Hypello aufgrund der gebotenen 'Show' zumindest zu amüsieren. Und dann versucht sich das Mädchen auch noch rauszureden, so macht es auf die Al Bhed jedenfalls den Anschein. Der Vollblut-Ronso hingegen kommt ihr schon sympathischer und vor allem vernünftiger vor, obwohl sie wegen seiner Rasse nicht damit gerechnet hätte, offenbar schleppt selbst sie so etwas wie Vorurteile mit sich herum; aber wenn doch nur alle so denken würden wie er! Nichtsdestotrotz sind die Atlanter ihre absoluten Todfeinde, für diese kann sie weder Verständnis, noch sonst etwas in der Richtung empfinden.

Dann entwickelt sich schließlich das Gespräch weiter, und als die spiralförmigen Augen des Mannes zwischen seiner Kapuze hindurchblitzen, wäre sie fast vom Stuhl gefallen. Ein paar Sekunden später denkt sie sich, dass es sie gar nicht so verwundern hätte dürfen, denn meistens haben die Al Bhed etwas gegen die verhassten Atlanter. Anschließend hört Belle sowohl dem noblen Mann, als auch den Hypello zu, wobei sie sich ein wenig Vorwürfe macht hier einen kleinen Streit vom Zaum gebrochen zu haben. Mit Ratten der Lüfte meint er wohl Avalon, aber sie weiß davon nicht viel, sondern hat nur vage darüber gehört - die alten Al Bhed sprechen meist nicht viel über die Kontinente westlich von Atlantis. Den Genozid der Hypello würde sie den Atlantern jedoch traurigerweise sogar voll und ganz zutrauen. Zu der Sache mit den Nachrichten, äußert sich Iñaki etwas schnaubend, als er an seine Vergangenheit zurückdenkt: "Aber nicht alle haben es verdient und manche missbrauchen das..."
Ohne groß etwas zu sagen, sitzt die Blondine weiterhin knabbernd da, denn in den Streit will sie sich ungern einmischen. Den Al Bhed-Mann nimmt sie allerdings als idealistischen Eigenbrötler wahr, doch wer weiß schon inwieweit er selbst in die angebliche Rebellion involviert ist, zumindest seine Einstellung findet sie schon mal gut. Wenn Atlantis ihnen gehören würde, würde sie erstmal persönlich allen Abschaum von den Piers schmeißen. Die ganzen fetten Bonzen könnten dann schön untergehen, obgleich man ja sagt, dass Fett oben schwimmt - na dann verhungern sie eben! Auf ihre Gedanken hin, überkommt die junge Frau ein leichtes Grinsen.

Als der Kapuzenmann dann das Weite gesucht hat, spricht die Halb-Ronso einen neuen Aspekt an, bei dem Belle sich nun doch wieder zu Wort melden muss. "Wie es aussieht wollen sie das aber gar nicht..." Sie streichelt kurz über den Kopf des Mogry, der fröhlich eine Nuss nach der anderen verschlingt. "Du wirst dich noch überfressen, Iñaki!", zischt sie seufzend und deutet einen leichten Facepalm an. "Lass mich, es schmeckt so gut!", erwidert das Tierchen lächelnd. Dann fügt sie ihrem Satz noch hinzu: "Man kann nur helfen, wo Hilfe gewollt ist", und sogleich direkt an die Hypello gewandt: "Jedoch rate ich euch dazu, euch keinen dieser ominösen Schwarzmagiewesen ins Haus zu holen. Das sind meines Erachtens nur seelenlose Maschinen, als ob diese etwas von einer Besegnung und ihrer Bedeutung verstehen würden... außerdem dienen sie Atlantern..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 7:10 pm

Killik nickt Fang bestätigend zu, was wohl meinen sollte dass er einsieht es falsch verstanden zu haben. Er folgt dem Gespräch des Hypello und des Mannes genau und gibt dennoch keinen Mucks von sich.

Der Hypello wendet sich dem Hybriden zu und seufst leise. "Viele Weschen die unsch verteidigen? Nun...wenn alle diesche Weschen miteinander verfeindet schind, dann läuft esch auf die Vernichtung der schwächschten Partei herausch...", fügt sie leise hinzu. Der Mann hört noch zu bevor er geht und antwortet schließlich Belle. "Nun...wenn kein Magier hier auftaucht wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mir eine dieser scheiß Puppen zu krallen!", mit einem Ruck stößt er die Tür auf und verschwindet. Kurz dringt das Licht der Sonne in die Hütte. Die Fenster sind derzeit von halb geöffneten Rollos bedekt.

Auch der Hypello steht auf, seine Freunde ebenfalls, welche sich kurz vor Fang verbeugen. "Esch hat mich gefreut mit euch zu eschen. Hört nicht zu sehr auf Alischtor, er lebt schon schehr lange hier alsch verschtoschener!", sagt sie abschließend und verlässt mit ihren Kumpanen die Hütte.

Nun befinden sich nur die 3 Helden und der Mogry im Raum. Killik wendet sich den beiden abwechselnd zu. "Was habt ihr nun vor? Killik will den Hypello helfen...doch Killik weiß nichts von Magie...", sagt er mit tiefer Stimme aber leicht betrübt. Killik weiß nicht wie er mit dieser Situation umgehen soll. Er will das Monster Problem der Insel lösen...aber nicht noch mehr Wesen ins Abyssum schicken. Nun...seine Reise hat gerade erst begonnen noch hat er viel zu lernen und hier wird er wohl anfangen müssen. "Killik kann sich nicht gut Namen merken...wie heißt ihr? Killik ist es entfallen.", sagt er kurz etwas verlegen...nun naja so verlegen wie ein Ronso klingen kann. Er wendet sich nun dem Mogry zu. "Und du bist Iñaki oder?", sagt er und seine Augen liegen auf dem Wesen. Er hofft es damit nicht zu bedrohen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 9:31 pm

Fang sieht den Hypello mit einem durchdringlichen Blick an, der mit jedem seiner Worte ernster wird. Sie stützt sich mit einer Hand auf dem Tisch ab als sie sich leicht in seine Richtung beugt und spricht:"Es wird doch wohl genügend Seelen auf dieser Welt geben die sich nicht nur den dummen Konflikten der Gleichartigen beugen sondern auch-", sie stopt...und stöst einen seuftzer aus. "...helfen...", wabert es ihr durch den Kopf.
"Zumindest sollte es..." Fang hasst es, hasst den Hass durch die Verurteilung selber. Das lebende Wesen, Wesen mit Gefühlen und eigenem Denkvermögen andere Wesen anfeiden einzig und alleine weil sie nicht zu den Ihresgleichen zählen. Das die Rasse mehr wiegt als die Taten.
Letztendlich sieht die Hybriden zu der Blondine herüber. Also sollten sie dem ganzen Tatenlos zusehen? Es sollte doch mehr möglich sein, als nur Monster zu besiegen und einen Magier seinen Teil erledigen lassen. Das Mischblut beginnt intensiv zu grübeln, doch eine Stimme reißt sie aus ihren Gedanken.
Fang nickt den Hypellos mit einer tiefen Kopfbewegung entgegen und bedankt sich für das Essen. Daraufhin sieht sie zur Tür, durch die Alistor verschwand: "Er hat seine Gründe..."

Da ihr Apetit sich gegen Ende schir in Luft aufgelöst hat schiebt sie ihren Teller von sich weg, sobald die Hypellos weg sind. Die Hybriden reibt sich mit der Hand einmal über den Nacken und verstummt kurzzeitig. Dafür wiederum spricht Killig. Was sie tun wird ist eindeutig!
"Solange ich nicht mehr tun kann...mache ich das einzige für das ich gut bin." Sie neigt ihren Kopf einmal so weit auf die Seite, bis das Genick ein knacksen von sich gibt."Ich kümmere mich um die Drecksdinger die so viel Chaos verursachen." Und besonders die Dingos haben ihre Abneigung gewonnen...dieser ferlixt schnellen Viecher. Sie sieht zu der Rotmagierin und dann zum Ronso rüber: "Es wird schon ein Magier auftauchen der sich um die Illumina kümmern kann...und so lange müssen wir einfach da bleiben."
Zumal Fang sich verpflichtet fühlt sich um die Monster zu kmmern, erst recht nach dieser Niederlage. Würde sie nochmals so versagen würde sie nichtmals ihr eigenes Spiegelbild ertragen.
Wieder schenkt das Mischblut beiden kurz ihren Blick.
"Ihr werdet doch auch noch eine Weile für die Hypello bleiben...oder?" Ob dies eine Aufforderung oder eine Frage ist, bleibt wohl Ansichtssache.
"Ich bin Fang gewesen."
"Die die im nächsten Kampf nicht versagt.", fügt sie Gedanklich hinzu.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 11:11 pm

Die Hypello meinen zwar, dass sie nicht auf den Mann namens Alistor hören sollen, aber im Grunde genommen hat er Belle's Meinung nach vollkommen recht. Fang erachtet sie dahingehend als ziemlich naiv, man ist eben was man ist, auch wenn sie vielleicht gar nicht weiß was sie ist. Dies muss die Halb-Ronso dann eben noch herausfinden, denkt sich die Blondine trotzig. Sie kennt ihren Platz jedenfalls sehr genau.

Dann sitzen die Drei (+Mogry) wenig später alleine in der Hütte. Libelle ist nun auch satt und Iñaki fliegt schon lange nicht mehr in der Luft, vielmehr kugelt er sich überfressen auf dem Boden. Der Ronso fragt dann plötzlich, was die Anwesenden jetzt tun wollen... für sie ist der Fall klar, ihr Plan des Tages steht eigentlich - nur ist sie sich noch nicht ganz sicher, wann er in die Tat umgesetzt wird, dafür sollte sie sich vielleicht bei Gelegenheit mal bei Kinji informieren. Und ja, sie ist wohl die einzige die hier in diesem Raum etwas von Magie versteht, selbst wenn sie nur ein Rotmagier ist.
Belle schmunzelt ein wenig: "Killik, das dachte ich mir schon irgendwie... ich bin Libelle von Löwenzahn", meint sie mit breiter Brust, so als wäre sie total stolz auf ihren Namen. "Öhhhhhh...", schnauft der am Rücken liegende Iñaki nur und die Blondine muss unweigerlich mit ihren Augen rollen, sie nickt dem Ronso einfach als Bestätigung zu. Dann beginnt sie zu erklären, so als hätte sie Ahnungen von Magie und Illumina. "Ich bezweifle, dass sich ein Magier hier so bald niederlassen wird, aber wenn man die Monster auslöscht, könnte man sicherlich wieder ein paar Jahre herausschlagen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 11:34 pm

Als er ihre Namen erfährt nickt er den beiden noch einmal zähnefletschend zu. Sein Blick ruht kurz auf Fang und er ist erfreut dass sie auch hier bleiben will. Wieder ein Fletschen der Zähne, dann kurzes schweigen. Als er die beiden zuende gehört hat meldet er sich zu Wort.

"Killik weiß nicht ob Jagd der richtige Weg ist...", sagt er besorgt. Anscheinend waren die beiden Frauen sehr darauf bedacht mit Gewalt die Probleme dieser Insel aus dem Weg zu schaffen. "Wir brauchen nur einen Magier aus Atlantis, dann wird hier alles gut...", fügt er noch hinzu und blickt in die Runde. Ihm ist leider klar, dass er sowieso nicht nein sagen kann, wenn die beiden sich auf die Jagd begeben sollten. Sein stolz verbietet es ihm Weibchen alleine in den Kampf ziehen zu lassen.

Killik sieht schließlich zu dem Mogry der fröhlich vor sich hin rollt. Irgendwie gefällt ihm das kleine zottige fieh. Mehrere Schnus sind zu hören die laut trompeten, während sie den Strand betreten. Laute Rufe sind zu hören. "ALISTOR! ALISTOR! Komm sofort hierher, wir wissen dass du hier bist!", sagt eine Frauenstimme. Mehrere Schritte sind durch den Sand zu hören. Die kleine Tür der Hütte kracht auf und 5 Atlanter in Armeeuniform betreten den Raum. Sie sind komplett in blau gekleidet, ihre Kleidung ist mit goldenen mustern bedeckt, welche durch die ebenfalls blauen Panzerplatten an Brust und Armen durchschimmern. Sie tragen alle Gewehre mit sich. Die Frau die soeben gesprochen hatte sieht sich um. "Hey ihr, wo ist euer Gastgeber?"

Wie konnten die Atlanter hier herkommen, war ihr Schleusentor nicht beschädigt? Der Ronso wirkt leicht verwirrt und sagt erstmal garnichts. Er will wie immer unnötigen Ärger vermeiden. Er ist trotzdem auf der Hut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Do Okt 03, 2013 11:58 pm

"Ein Magier, aber wann?"
Wie Libelle bereits ihre Vermutung nannte, es ist unklar wie lange sie auf einen Magier warten müssen. "Wenn du einen anderen Weg findest bin ich ganz Ohr, doch die Zwischenzeit werde ich gewiss nicht mit Däumchen drehen verbringen." Aber welchen anderen Weg sollte es schon geben? Reden und lieb drum bitten würde bei einem Monster genau so viel bringen wie mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen. Also welche Option sollte sich da schon bieten? Ausser...die Anzahl der Monster zu minimieren.
Die Hybridin lehnt sich Arme verschränkend auf ihren Platz zurück, woraufhin wenige Sekunden später das Trompeten der fülligen Tiere erklingt. Ihre Ohren richten sich aufmerksamm richtung Tonquelle, die schon bald von einem weiteren Laut übertont wurde. Durch das lauter werden der Stimme erkennt Fang das die Frau näher kommt. Langsamm setzt sie sich wieder aufrecht hin und da kracht die Tür auch schon auf.
Ruckartig dreht die Halbronso ihren Kopf zu den unerwarteten "Gästen". Das Gesicht zu einer Fratze das an eine fauchende Katze erinnert verzogen steht sie auf.
"Und WARUM wollt ihr das wissen?", frägt sie wiederum im leicht fauchenden Ton. Das 5 bewaffnete Menschen nicht zum Kaffeekränzchen vorbei kommen ist Fang durchaus klar, aber dennoch will sie eine ausgesprochene Antwort haben.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 12:14 am

"Aus Atlantis kommt nichts Gutes!", betont Libelle noch einmal ausdrücklich. Es scheint wohl so, als hätte der Ronso noch nicht verstanden, wie hier die Regeln sind. Sie hält es für sehr wahrscheinlich, dass er gerade erst aus Gaia hier angekommen ist. Zudem scheinen die beiden Ronso-Blütler anzunehmen, dass Belle großes Interesse daran hat, hier auf dieser Insel etwas zu verändern. Nein, dem ist definitiv nicht so, denn in ein paar Std. wird hier die große Beute gerissen und sich anschließend verpisst.

Eigentlich wollte sie nun gerade aufstehen, erklären, dass sie nicht helfen kann und von hier verschwinden, doch das Trompeten der Schnu, sowie die lauten Rufe, zwingen die Blondine innezuhalten. Ein paar Leute scheinen wohl den Al Bhed Mann zu suchen, dann platzen sie auch schon buchstäblich in die Hütte. Kurz dreht sich Belle um, doch das hält nicht lange an, denn sofort erkennt sie die Uniformen. Als Al Bhed würden sie ihr sicherlich nicht glauben, zum Glück ist die Türe in ihrem Rücken, so bleibt sie erstmal einfach an Ort und Stelle, um zu hören, was weiterhin passiert - hierbei darauf achtend jeglichen Augenkontakt zu vermeiden. Mit der Hand fährt Libelle jedoch bereits zu ihrem Rapier, jederzeit bereit es in einen warmen Leib zu treiben - sollten sie tatsächlich wie bisher angenommen hier Ärger machen wollen, würden sie es bitter bereuen. Indes ist Iñaki bereits vor Schreck unter den vermeintlich sicheren Tisch gerollt. "Öhhhhhh..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 12:32 am

Gerade will Killik etwas auf Fangs Ansage antworten, doch kommt er nicht dazu. Ehe er sichs versieht kommen die Gestalten in den Raum. Er bemerkt Fangs fauchen und hofft das ihr Temperament sich etwas zügeln wird. Er will nicht gegen diese Menschen antreten...zumal sie diese Teufelswaffen in den Händen halten. Er hörte in den Bergen von den "Bogenschützen" der Menschen, die ohne Pfeile feuern können und mächtige Kugeln verwenden. Ihm sind diese Waffen ein wahrliches Rätsel, weshalb er teils erstaunt, teils leicht ängstlich immer wieder zu diesen hinüber starrt.

Der Ronso sieht aus dem Augenwinkel wie Libelle zu ihrer Klinge greift. Er ahnt dass das nicht gut enden würde. Er ergreift also das Wort. "Killik und Anwesende wissen nicht wo dieser Mann steckt...", sagt er mit gefasster stimme, doch scheint er leicht zu beben. "Ihr sitzt in seinen verdammten Hütten, also müsst ihr wissen wo er ist, raus mit der Sprache Ronso!", brüllt sie und sieht zu Fang. Ihr fauchen entgeht der Frau nicht. "Mach mal halblang du...was auch immer, knurr mich nicht so an sonst werd ich noch ungemütlich.", die Frau geht ein paar Schritte in den Raum. Ihr blick fällt auf Libelle. "Du da, Mensch, sag du uns wo er ist!", befiehlt sie. Sie befindet sich noch ein ganzes Stück von der Gruppe entfernt.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 12:53 am

Natürlich lässt die sturköpfige Hybridin sich das garnicht gefallen, angebrüllt zu werden. Sie flätscht ihre Zähne als die Frau ihre Drohung ausspricht und legt ihre Hand auf dem Griff ihrer Waffe ab. Ach...die Dame will also ungemütlich werden. Wenn die Frau zu ihr ungemütlich wird, nun, dann wird Fang grausam zu ihr sein.
Schon betritt die Frau den Raum und spricht Libelle an. Sofort erhebt Fang die Stimme, schließlich konnte sie nicht zulassen das Belle erkannt wird.
"Hey!", brüllt der Mischling dieser Frau mit kraftvoller Stimme entgegen.
"Zu ignorant zum zuhören? Der Ronso sagte bereits alles." Im zweiten Satz betont Fang jedes Wort einzelln. Sie muss umbedingt verhindern, das die Menschen der Al Bhed zu viel Aufmerksammkeit schenken. Die Halbronso schultert ihre Waffe und sieht die Frau eindringlich an.
"Und jetzt verzieht euch." "Sonst zeig ich dir was ungemütlich heißt."
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 3:47 am

Es ist wahr, unglücklicherweise sitzen sie genau in Alistors Hütte, wie kann man sich aus sowas Offensichtlichem auch nur versuchen herauszureden!? Natürlich glauben die Atlanter dem Ronso nicht einen Augenblick lang. "Verdammte Axt! Zumindest ist es den Versuch wert gewesen...", denkt sich Libelle ziemlich angespannt. Dann passiert das, was einfach passieren musste, sie wird direkt von der Anführerin angesprochen. Starr stiert sie mit ihren Augen geradeaus, sich umzudrehen wäre wohl fatal - zweifellos würde sogleich die Vermutung im Raum stehen, dass sie mit Alistor paktiert. "Das wüssten wir auch gerne, weil wir bereits seit Stunden hier auf diesen Mistkerl warten, er schuldet uns nämlich nicht wenig Gil...", lügt Belle, sodass sich wahrscheinlich die Balken der Hütte biegen würden, wenn sie nur könnten. Es sieht also fast so aus, als muss sie jetzt tatsächlich ihr Schwert ziehen - vielleicht kann sie so für einen Überraschungsangriff sorgen. Eine Gefangennahme kommt für die Blondine auf gar keinen Fall in Frage, sie würde lieber bei der Verteidigung ihrer Freiheit sterben wollen! Zum Glück erkennt Fang sofort den Ernst der Lage und versucht nun die Atlanterin abzulenken. Die Al Bhed ist nicht unbedingt auf einen Kampf aus, sollte es sich jedoch nicht vermeiden lassen, versenkt sie ihre Dornentrompete mit Freuden im Leib dieser widerwärtigen Gestalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 12:32 pm

Mit finsterem Blick wendet sich die Frau der Hybridin zu. der kalte Blick der großen, blonden Frau ruht auf der Waffe der Ronso, sie atmet lange ein und aus. "Wir "verziehen" uns erst, wenn wir Alistor haben.", sagt sie nun enorm ruhig ohne einen Anflug von Wut oder Angst in der Stimme. "Lass deine Waffe sinken...oder wir werden dies als Angriff auf Atlantis ansehen!", sagt sie nun etwas bestimmter. Als sie die Waffe schultert richten 2 der Soldaten ihre Waffen auf Fang um ihr zu symbolisieren lieber halb lang zu machen.

Killiks Blick fährt zu den Waffen...er hebt die Hand und legt diese auf Fangs Schulter. Mahnend schüttelt er den Kopf. Sie kann sicher sein Zittern spüren. Er weiß einfach nicht was er tun soll...die Angst lähmt ihn fast. Wie sollen sie das nur überleben? Wenn es sein muss wird der Ronso die Weibchen jedoch irgendwie von hier wegschaffen müssen. Der Ronso zwingt sich selbst ruhig zu bleiben...seine Angst unter Kontrolle zu bekommen, doch gelingt ihm das mehr schlecht als recht. Es gibt nur die Tür hinter den Soldaten durch die sie gehen können.

Die blonde sieht nun Libelles Hinterkopf an. "Gil? Gil? Naja bei diesem verdammten Spieler und Säufer nicht verwunderlich...aber...", sagt sie leise. Dann erhebt sie jedoch wieder die Stimme "Ihr habe das Gefühl dass ihr etwas wisst...schließlich seit ihr in der Hütte dieses dreckigen Al Bheds...", sagt sie abschätzend. Mit lauter Stimme gibt sie den Befehl die 3 vorerst in Gewahrsam zu nehmen. "Nehmt sie fest und bringt sie zu dem Piratenpack dass wir aufgegabelt haben! Ihr werdet nun im Verdacht auf Terrorismus festgenommen!", die Soldaten nehmen ihre Waffen in Anschlag und zielen auf die Helden, während sie langsam auf diese zugehen. Die Frau bleibt stehen, dann hören sie jedoch ein erneutes Krachen. Wieder fliegt die Tür auf. Ein Schatten dringt in den Raum und Alistors Stimme ist zu vernehmen.

"Hey ihr verdammten Vollidioten! Lasst meine Gäste in Frieden oder ich werde ihnen als nächstes euer Fleisch servieren!", brüllt er laut. Die Soldaten drehen sich um und feuern ohne Vorwarnung los. Doch aus irgendeinem Grund scheinen die Kugeln vom Al Bhed abzuprallen, nur sein Mantel bekommt Schäden. Mit einer ausladenden Bewegung packt der Al Bhed ein kleines Gerät an seinem Gürtel und wirft es zu Boden. Rauch breitet sich im Raum aus. Schüsse sind zu hören, die Helden können nichts sehen.

"Warum schießt ihr ihr IDIOTEN, WIR BRAUCHEN IHN LEBEND!!!", dann ist ein Schrei zu hören, die Frau kracht zu Boden und schon kracht es erneut. Ein großes Loch klafft in der Holzwand der Hütte. Der Al Bhed packt Libelle am Arm und zieht sie mit. Er sieht zu Killik. "Wir müssen sofort weg hier!", sagt er hastig und rennt zusammen mit Libelle in den Wald. Killik fackelt nicht lange und packt sich die Hybridin, die er sogleich ohne probleme samt ihrer Waffe hochhebt und mit ihr über den Schultern flieht.

Die Gruppe läuft lange vorran, hinter ihnen sind erneute Schüsse zu hören. Dann Stille. Mitten im Wald lässt der Al Bhed Libelle los und Killik läd die Ronsomischung ab. Alle sind außer Puste. "..., wie zur Hölle wurdet ihr da mit rein gezogen? Ihr hättet sie gleich erledigen sollen!", er sieht Killik böse an, er scheint zu glauben, dass ein so großer Ronso wohl eine mickrige Menschengruppe fertig machen kann. Killik sieht zu Boden. "Ach was solls...ihr hängt jetzt jedenfalls auch mit drin! Wir müssen von der scheiß Insel weg! So schnell wie möglich. Diese Patrolie kam mit einem der Schnus an...sie schicken Verstärkungstruppen auf die Insel es werden wohl bald zu viele..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 7:00 pm

Ihr grimmiger Blick staart dem kalten Blick der Frau entgegen. Natürlich lässt sie ihre Waffe nicht sinken, im Gegenteil, ihr Griff schlingt sich noch fester um den der Waffe. "Einen scheißdreck werd ich tun!", wenn fünf bewaffnete Soldaten angestürmt kommen wird es doch wohl ihr gutes Recht sein sich zu verteidigen. Als 2 der Soldaten mit ihren Waffen auf sie zielen flätscht die Halbronso erneut die Zähne und ihr gesammter Körper spannt sich an. Da spürt sie die zitternde Hand auf ihrer Schulter, die sie inne halten lässt. Ihr Blick wandert zu dem geängstigten Ronso herüber dem sie entschlossen entgegen staart. Fang aktzeptiert es einfach nicht, so von diesen Atlantern mit sich umgehen zu lassen. "...", die Anspannung in ihr scheint nochmals zu steigen, was der Ronso spüren kann, wärend sie ihm in die Augen blickt, wenige Sekunden die in ihrem Entscheidungsdelikt schier ewig schienen, dann Atmet sie lange und kräftig aus. Mit diesem seuftzer der ihr entweicht, weicht auch ein Teil ihrer anspannung. Fang lässt ihre Waffe wieder zu Boden krachen, allerdings weiterhin mit dem Griff in der Hand.
Welch Schande...Fang würde einer Drohung nie klein bei geben...doch nachdem sie in dem Kampf mit den Dingos so versagt hatte...brauchte die Runenkriegerin den Beiden nicht noch mehr Ärger ein zu handeln.
Zuerst scheint es so als ob Libelles Lüge vorerst helfen würde, was die Weißhaarige stark erleichtert, doch als der Befehl fällt sie drei in Gewahrsam zu nehmen reckt sich sogleich wieder die Klinge ihrer Waffe in die Höhe.
Plötzlich scheint sich alles im Tempo eines Blitzschlages abzuspielen. Der Al Bhed taucht auf, die Leute feuern los, dann der Rauch. Kurz hällt Fang inne, dann will diese auf die Frau zupreschen, die dann allerdings schon schreit. Ein kurzes brummen von Fang folgt, da sie das am liebsten selber erledigt hätte, doch letztenende ist ihr Problem nun schon deutlich kleiner als zuvor gewesen. Am liebsten hätte sich die temperamentvolle Halbronso gleich in den Kampf gestürtzt, jetzt, wo die Anwesenden orientierungslos sind, doch ehe sie etwas tun kann spürt sie blos noch der diplomatische Riese sie sich eiskalt über die Schulter wirft: "Haah...Was? H-heeeey, lass mich runter!"
Brummend und fluchend schlägt sie einmal um sich, natürlich die Luft treffend, muss es dann ober wohl über sich ergehen lassen.
Kaum das ihre Füße wieder den Boden berühren macht die Hybridin einen groß Sprung nach hinten und zischt Killik entgegen: "Warum hast du mich nicht selber entscheiden lassen?!", da sie durch Killik nicht rennen musste, hällt sich Fangs erschöpfung in Grenzen, was ihre große ausschweifende Geste richtung Alistor nochmal unterstreicht.
"Und du brauchst nicht nur ihn-", sie deutet auf Killik: "so böse anzusehen, klar?"
Dann stößt sie einen seuftzer aus, wobei sie die Arme verschränkt.
"Und welche Fluchtoptionen haben wir?"
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 9:01 pm

Als hätte sich Belle tatsächlich kampflos festnehmen lassen... durch diese Beleidigung hat die Atlanterin Glück, dass ihr nicht gleich die Zunge herausgeschnitten wurde. Wäre Alistor nicht in diesem Moment aufgetaucht, wäre ihr zum letzten Mal eine Beleidigung gegen die Al Bhed über die Lippen gekommen - zumindest die vorlaute Frau hätte die Blondine noch notfalls mit in den Tod genommen. Schnell packt sie Iñaki unter ihren Arm und sucht so schnell es geht das Weite. Den ganzen Weg über kreisen ihre Gedanken um ihre Freunde, die entweder aufgeflogen, oder vielleicht sogar gleich gefangengenommen worden sind; sie hofft sehr, dass es Kinji und den anderen gut geht...

Libelle ist noch außer Atem und erwidert zunächst nichts auf die harschen Worte des Mannes. Dieser hat ihrer Meinung nach gut reden. Sie wollte durchaus sofort angreifen, allerdings eben auch niemanden mit reinziehen... alles ist irgendwie blöd gelaufen, aber sie schwört sich, dass sie nächstes Mal schneller schalten wird. Die Piratin setzt den Mogry am Boden ab und richtet sich auf. "Mooooooment! Ich gehe ohne meine Leute nirgendwohin. Ich werde mich einfach zurück zu unserem Schiff schleichen, notfalls kämpfe ich mich durch... die Atlanter sollen für diesen Frevel bezahlen!", meint Belle außerordentlich wütend, während sie ihre absurde Ansammlung von Schals enger zieht. Sie ist drauf und dran ihre Ankündigung in die Tat umsetzen zu wollen. Kinji und ihre Crew wird sie auf gar keinen Fall zurücklassen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Fr Okt 04, 2013 10:58 pm

Killik sieht besorgt zu Fang. "Killik entschuldigt sich bei Fang...Killik hat sich Sorgen um Sicherheit gemacht.", sagt er traurig. "Killik will nur beschützen...", fügt er hinzu. Als sie ihn dann verteidigt ist Killik sichtlich verwirrt. Er fragt sich warum das Weibchen erst sauer auf ihn ist undschließlich doch für ihn einsteht. Er kratzt sich am Kopf. Als Libelle etwas sagt sieht er ebenso besorgt zu ihr. "Freunde vom Schiff?", sagt er leise. Sie könnten tatsächlich gefangen worden sein.

Alistor sieht erst böse zu der Mischung als sie ihn anfährt zuckt er leicht, wendet jedoch seinen Blick ab. "Welche Optionen wir haben? Das sag ich dir, ich verschwinde von hier und werde keine scheiß Rettungsaktionen starten!", dabei sieht er böse zu Libelle. "Entweder ihr kommt mit oder ihr bleibt hier, ganz einfach!", sagt er in einem gereizten Ton. "Ich kann hier keinen Babysitter für irgendwelche Piraten spielen", er geht ein paar Schritte auf Libelle zu. "Ihr Piraten macht euch ein schönes freies Leben während wir anderen Al Bhed um Atlantis kämpfen...!", er sieht sie abwertend an und reißt seine Kaputze runter. Sein Gesicht ist tief vernarbt und er hat einen kalten Blick.

Nach kurzer Zeit wendet er sich ab. "Falls ihr das überlebt und Interesse habt Atlantis in den Arsch zu treten dann kommt auf die nördlichen Inseln, klar!?", da er sicher ist dass Libelle nicht von ihrem Plan abweichen wird rennt er sogleich los und verschwindet im Wald.

Killik bemerkt sofort dass Libelle wohl gleich losstürmen wird. Er geht zu ihr und legt seine große Pranke auf ihre Schulter. Stumm schüttelt er den Kopf und sieht sich um. "Frau darf nicht alleine gehen, Killik will Konflickt vermeiden...aber hilft wenn es sein muss...", sagt er wieder leicht zitternd und sieht zu Fang. "Wird Fang auch helfen?", frägt er und geht auf die Mischlingsfrau zu, dabei zieht er Libelle sanft mit sich. Auch ihr kolpft er auf die Schulter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 12:04 am

Sie rafft sich einmal mit der Hand durch die wilden Haare, ehe sie einen leisen seuftzer von sich gibt. Das es Fang nicht gepasst hat trifft zu, doch sie hört den traurigen Ton und seinen Willen heraus, weswegen sie es als "eben so geschehen" abstempelt. Die Hybridin gibt ihm mit ihren Blick zu verstehen das sie dewegen nicht weiter wütend sein will und fügt hinzu: "Schon okey..."
Das er wegen ihrer Verteidigung verwirrt wurde ist verständlich, doch da hatte sie ihre Gründe. Dafür das Fang den Ronso zuvor anfuhr hatte sie ihren persönlichen Grund, was aber nicht für sie rechtfertigt das Alistor speziell dem Ronso für das nichts tun vorwürfe macht.

Interessant wiederum ist es für sie, zu erfahren, das die Rotmagierin also auch eine Piratin ist. Während Alistor dann auch nochmal die Blondine mit seiner heeerzallerliebsten Freundlichkeit überhäuft, verspürt Fang auch dort den drang, etwas zu sagen...was allerdings ohne einen festen Standpunkt dieses Themas mehr überflüssig als hilfreich wäre. Kurz darauf kann man auch blos noch sehen wie Alistors Arsch im Unterholz verschwindet.

Kurz ruht Fangs Blick noch auf genau jener Stelle, dann ziehen Belle und Killik ihre Aufmerksammkeit wieder auf sich. Der Mischling erkennt das Zittern Killik´s, was ihr ein leichtes Schmunzeln entnimmt. Doch sofort konzentriert sich die Runenkriegerin wieder auf die Frage. Sogleich erzwingt sie sich ein Grinsen, mit dem sie nicht nur sich selber, sondern auch den beiden Mut geben will: "Hey, natürlich bin ich dabei!"

"Und ausserdem..."

In einer schwungvollen Bewegung schultert die Halbronso ihre Waffe.
"Muss ich doch mein versagen bei den Dingos wieder wett machen.", in diesem Fall fühlt sie sich noch mehr zur Hilfe verpflichtet als sie es sonst schon tut.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 12:39 am

Als ob dieser Knecht wissen würde, was sie für ein Leben dort draußen leben; Pirat zu sein ist auch nicht gerade einfach, es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Wegen diesem Mann sind sie doch erst in die ganze Situation gekommen. "Okay, dann verpiss dich endlich und rette deinen Arsch! Ich werde jedenfalls einen Teufel tun und von hier einfach so weglaufen!", erwidert Libelle ziemlich aufgebracht. "Alter Narr..." Iñaki sitzt auf dem Boden und sagt nichts. Dann tappst er ein wenig herum, um sich im Umkreis der Lichtung umzusehen - hier ist es ihm eindeutig zu laut.

Letztendlich lässt sich die wütende Belle nur noch vom Ronso stoppen. Sie sieht mit ihren spiralförmigen Augen zu ihm hoch. Im Gegensatz zu Killik, wirkt sie geradezu winzig, dies macht sie jedoch durch ihren sturen Willen wieder wett, der sie gleich ein paar Zentimeter größer erscheinen lässt. "Unsere Welt ist aber voller Konflikte! Freiheit bekommt man eben nicht einfach geschenkt, man muss sie sich erkämpfen...", meint sie mit trockener Kälte, so als wüsste sie wovon sie spricht. Ihre Augen werden unweigerlich ein wenig glasig, so dreht sie sich weg und vergräbt das Gesicht in ihrem Schal.
Sie geht erschöpft zu einem Baum hinüber, um sich an diesem niederzulassen. Der Mogry kommt zu ihr, schmiegt sich an die Al Bhed heran; er scheint sie sehr zu mögen. Auch wenn sie nicht auf die Hilfe der beiden gehofft hat, antwortet sie: "Danke, aber 3 gegen 300... oder was weiß ich wieviele von diesen Atlanter-Schweinen bereits die Insel verpesten..." Belle vergräbt ihre Hand im trockenen Waldboden. In ihrem Tonfall mischt sich Wut und Verzweiflung zugleich: "Wisst ihr das ist meine Familie... und ihr müsst das nicht tun, von euch wollen sie nichts, sie lassen euch vielleicht in Ruhe. Ihr seid nur Fremde, rettet euch lieber. Aber ich... ich muss etwas tun... sie werden sie sonst versklaven und nach Atlantis bringen... die die sich wehren, töten sie mit Sicherheit..." Durch den harten Boden fangen ihre Fingerkuppen an zu bluten. "Verdammter Alistor, verdammte Atlanter... wir hätten nie herkommen dürfen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 12:57 am

Er sieht kurz dem Al Bhed nach und verspürt nicht den Drang ihn zurück zu pfeifen. Es ist sein gutes Recht zu gehen denkt sich Killik, der niemanden jemals von seiner Freiheit abbringen würde. Killik lächelt Fang an. Es freut ihn dass sie helfen will. Er ist froh dass Fang nicht mehr sauer ist und nun wieder lächelt. "Fang wird sicher ihre Ehre im nächsten Kampf zurück erlangen...", sagt er zuversichtlich und wendet sich dann, immer noch zitternd Libelle zu. Als sie sagt dass die Welt voller Konflikte ist wird der Körper des Ronso plötzlich ruhig. In gewisser Weise hatte sie recht. Es gibt eben unvermeidbare Konflikte auf der Welt. Es muss wohl der Wille des heiligen Berges gewesen sein, dass der Ronso genau diese beiden Weibchen hier getroffen hat, dessen ist sich der Ronso sicher. Belle setzt sich sogleich hin.

Als die Piratin zuende gesprochen hat schüttelt der Ronso den Kopf. "Killik wird niemanden Hinnehmen der jemanden seiner Freiheit beraubt...", sagt er mit gefasster Stimme. Er reist sich zusammen nicht zu zittern. "Killik glaubt nicht dass sie die Al Bhed töten...erst wollten sie uns festnehmen...", lässt er nachdenklich verlauten. Er sieht sich um und zeigt schließlich auf den Vulkan "Von dort haben wir die beste Sicht auf den freien Strand denkt Killik...so können er und die anderen feststellen wie viele hier sind. Soldaten werden bei diesem Monstervorkommen wahrscheinlich nicht den Wald betreten...", fügt er noch hinzu und wartet ihr Antwort ab, als er plötzlich ein Krachen hört. Der Ronso wird plötzlich vorsichtig...er muss nun gefasst sein! Langsam gebietet er den Frauen zu warten. Nur dieses eine mal nicht feige sein, denkt sich der Ronso. Er geht durch ein paar Büsche und erkennt eine Lichtung. Auf ihr rasten 4 Monster, darunter 2 Dingos. Killik fackelt nicht lange, er will die Wesen kriegen bevor sie die Gruppe angreifen. Mit geschlossenen Augen rennt er los.

--> Weiter: Kampffeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 1:32 am

Die Ehre wiedererlangen...Fang ist fest entschlossen genau das zu schaffen.
Libelle beginnt zu erzählen und so hört Fang zu, schweigt bis die Piratin zuende gesprochen hat. Klar, das sie das nicht tuhen müssten, doch für Fang ist es eine Pflicht. Aufmuternd grinst sie Belle an: "Hey...hundert für jeden von uns...klingt doch fair."
Somit geht Fang auf die Al Bhed zu und hällt ihr helfend die Hand entgegen. So verzweifelt kann die Hybridin Libelle einfach nicht dort sitzen lassen.
"Na komm, in deinem Herzen pulsiert der Wille zu kämpfen, als beweise deine stärke und lass uns in ein paar Atlanterärsche tretten."

Der Mischling kommt nicht mehr dazu Killik zu antworten, da ihr das Krachen zuvor kommt. Sie erkennt das Killik loseillt und zieht Belle schnell hoch(Falls diese sich denn helfen lässt!), um selber hinterher zu preschen. Das erste was Fang erkennt ist einer dieser verfluchten Dingos, der sie sofort rot sehen lässt!
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 2:35 am

Die Al Bhed muss über den Optimismus von Fang schmunzeln. Na gut, wenn jeder 100 Atlanter aufknüpfen muss, dann soll es eben so sein. Libelle greift die Hand der Halb-Ronso und lächelt sie an. Sie muss feststellen, dass sie diese falsch eingeschätzt hat. Zwar ist der Ersteindruck bei ihr in die Hose gegangen, aber das hat sich jetzt gewandelt. Belles Gesicht verändert sich schlagartig, sie brennt jetzt regelrecht. "Klingt nach einem Plan!" Dann ändert sich die Lage, als Killik ein paar Monster entdeckt, daher antwortet sie erstmal nicht auf seine Frage, sondern schließt sich ihm voller Eifer an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 9:49 am

Als die Monster vernichtet sind seufzt Killik. Der Rausch, der sich wie Gift in seinem Körper verteilt hat flaut ab. Er ist sich sicher dass diese Anfälle mit seinem Kriegerblut in Verbindung stehen. Kurz verweilt er um zu trauern, doch es bleibt nicht viel Zeit. Er musste eben tun was er tun musste. Alleine für das Wohl seiner Begleiter. Er wendet sich Fang zu und geht ein paar Schritte zu ihr. Er klopft ihr auf die Schulter und fletscht die Zähne zu einem Lächeln. "Fang hat gut gekämpft!", sagt er freundlich und wendet sich dann der Al Bhed zu. "Auch Libelle war eine große Hilfe!", fügt er dann hinzu und wendet sich ab. "Seit ihr nun einverstanden, zum Berg zu gehen?", fragt er schließlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   Sa Okt 05, 2013 12:52 pm

Fang erkennt wie sich Killik vom Krieger wieder zum friedfertigen Wesen umwandelt. Sie wirft ihm kurz einen besorgten Blick zu, sieht dann aber wieder zu Belle und vergewissert sich, ob es dieser gut geht. Schon spürt die Halbronso die Hand auf ihrer Schulter und ist für einen Bruchteil der Sekunde verdutzt, lächelt dann aber freudig.
"Danke...aber du warst auch klasse.", die Hybridin kratzt sich am Hinterkopf. Dieser eine Sieg reicht ihr noch nicht, um den ersten Kampf wieder wett zu machen. Sie musste nochmal siegen...und nochmal...immer wieder. Sie würde eine solche Niederlage nicht mehr aktzeptieren und alles wieder gut machen! Ja...das will sie tun, das wird sie tun. Sie wird mehr als "gut gekämpft" haben, sie will alles übertreffen, in neuer Größe empor stechen. Das Feuer in Fangs Augen entflammt voller Willen.

Die Halbronso nickt Killik zu: "Ich bin einverstanden."
Nach einer kurzen Pause grinst Fang die Piratin an: "Wir werden diesen Atlantern schon zeigen. Sie werden sich in Zukunft zweimal überlegen, ob sie sich mit dir und deiner Familie anlegen wollen!"
Fang ist davon überzeugt das auch der Rest der Piratenbande den Kampfeswillen von Libelle teilt und durchhalten wird.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 2:18 am

Libelle nickt nur, irgendwie hat sie das Gefühl, dass dies heute nicht der letzte Kampf gewesen ist. Iñaki fliegt auf ihre Schulter, er hat sich die ganze Zeit über bedeckt gehalten. "Jetzt sind es 4 gegen 300!", meint der Mogry mutig und bläst sich auf, damit er noch größer wirkt, wofür die Al Bhed ihm ein sanftes Lächeln schenkt und sein flauschiges Fell erstmal ordentlich durchwuschelt. "Hahaha du kleiner Lümmel!"

Dann gehört den beiden Ronso-Blütlern ihre volle Aufmerksamkeit. Sie nickt mit entschlossenem Blick. "Ich bin auch dabei, schließlich müssen wir unseren Feind kennen, und von da oben haben wir ja wie gesagt eine bessere Übersicht." Und schließlich kleinlaut zu Fang gewandt: "Danke... auch dir Killik, dafür schulde ich euch was..." Erst jetzt sieht sie, dass sich der Berserker beim Kampf verletzt hat. "Aber bevor wir weitergehen...", beginnt sie besorgt zu sprechen, während sie auf den Koloss zugeht, wodurch sie wieder wie ein Zwerg wirkt. "...werde ich dich heilen." Anschließend legt sie ihre Hand auf seine Wunden.

Vita --> Killik
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 10:45 am

Killik +468 HP
|--> 1000/1000 HP

Libelle -5 MP
|--> 43/65

Man kann Fangs Kampfwillen wahrlich spüren. "Es den Atlantern zeigen" gehört eigentlich nicht gerade zu Killiks Art, dennoch ist es wohl unausweichlich gegen ein paar der Atlanter kämpfen zu müssen, wenn sie hier lebend weg wollen. Als Libelle seine Wunden heilt und den warmen Schwall des Vitas auf seiner Haut spürt seufzt er kurz zufrieden. Der Schmerz der Wunden hat nachgelassen. "Killik bedankt sich ebenfalls!", sagt er überzeugt und wendet sich dem Vulkan zu. "Killik geht vorraus...", auch wenn ihm dieser Wald eigentlich ziemliche Angst macht. Der Berserker will die Weibchen immer noch beschützen, auch wenn er inzwischen bemerkt hat das die beiden sehr wohl selbst auf sich aufpassen können. Er beginnt voran durchs Dickicht zu schreiten, doch kratzt sich beim Schlagen durchs Unterholz nur selbst auf und kommt nur schwer vorran. "Kann Fang ihre große Waffe benutzen?", frägt er und zeigt auf das Dickicht. Es war wohl doch besser wenn sie voraus geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 2:25 pm

Als Fang so Libelle und ihren flauschigen Begleiter beobachten kann kommt auch ihr ein Lächeln über die Lippen.
Auch das Killik vorraus geht lässt ihr Lächeln nicht kleiner werden. Der Kollos mag zwar ängstlich sein, aber dennoch zeigt dieser auch Mut. So lässt sie ihn vorraus gehen und folgt ihm eine Zeit lang nur.
Auf seine Frage hin nickt sie ihm dann zu: "Klar.", die Hybridin schwingt ihre Waffe so herum, das sie diese fest im Griff hat. Sie drückt an einer bestimmten Stelle ihrer Waffe gegen den inneren Teil der Klinge, sodas die Waffe durch den Klapmechamismus nun mehr einem Breitschwert ähnelt.
Sie schreitet an Killik vorbei und schwingt sofort die Waffe vor sich her, um der Gruppe einen Weg frei zu bahnen.

(Sorry, grade bekomme ich keinen gescheiten Post hin wo ich auch was sage x.x )
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 4:55 pm

Nachdem sie Killik geheilt hat, ist sie zufrieden, und irgendwie ist es ihr auch lieber, dass der Ronso die Führung übernimmt, weil er sicher mehr Erfahrung mit der Wildnis hat. Doch dann übergibt er seine Aufgabe an Fang, was vielleicht doch besser ist. Die Blondine könnte mit ihrem eigenen Schwert gegen das Gestrüpp auf jeden Fall nicht viel ausrichten - gegen die Runenklinge wirkt ihre Waffe bestenfalls wie ein Zahnstocher. Während sie sich durchs Unterholz kämpfen, ruht sich Iñaki auf Belles Schulter aus. "Irr ich mich oder bist du tatsächlich schwerer geworden", wundert sie sich aufgrund des Gewichts. Der Mogry stöhnt auf: "Öhhhhh... dank eurer genialen Flucht konnte ich ja auch noch nicht verdauen..." Dann pustet er in die Luft, in der Hoffnung sein Ranzen würde dadurch kleiner werden. "Gibt es hier eigentlich keinen verdammten Waldpfad!? Es kommt mir so vor, als würde hier nie jemand langgehen...", regt sich Libelle ein wenig auf, da ihr gerade eine Reihe von Dornen in die Füße gepiekst hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Ginji
Gott-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1598
Anmeldedatum : 16.07.13

Statuswerte
HP:
1815/2420  (1815/2420)
MP:
20/80  (20/80)
Extase:
1/3  (1/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 5:07 pm

"Danke Fang", sagt er leise und folgt ihr. Er staunt kurz über den Mechanismus der Waffe. Soetwas hat er auf dem heiligen Berg noch nie gesehen. Sie muss von Menschen gefertigt worden sein. "Killik denkt dass keine Menschen mehr im Wald waren, seit die Monster aufgetaucht sind...", nachdenklich schreitet er weiter über den Pfad den Fang ins Unterholz schlägt. Er sieht zum Mogry und kann ein Zähne fletschen nicht unterdrücken (lächeln). Nach einer gefühlten Stunde Fußmarsch erreichen sie den Berg.

Der Ronso wundert sich dass si auf keine Monster gestoßen sind. Eigendlich sollte der Wald doch voller Wesen sein. Die Gruppe hört laute Stimmen hinter einem großen Felsen in der Nähe. "Dieser scheiß Wald...zum Glück haben wir das Störgerät um uns diese Scheißfiecher vom Hals zu halten...", sagt eine Männerstimme. "Als ob wir die Flüchtlinge im Wald finden könnten. Ich meine wir haben doch schon eine Gruppe Al Bhed, was interesieren da die 4 Flüchtlinge?", einer der Männer lacht. "Stimmt wohl, aber anscheinend sind Sklaven gerade Mangelware!", auch er lacht laut.

Es handelt sich wohl um eine dreier Gruppe von Atlantern. Auf der anderen Seite des Berges hingegen sind ebenfalls Geräusche zu hören. Es ist ein Bienensurren und ein lautes Fauchen zu hören. "Habt ihr das gehört? Das müssen noch mehr Monster sein...wie können sich manche von den Viechern nur dem Störsignal wiedersetzen?", fragt ein Mann laut. "Ich hasse diese Dingos und Killerbienen, egal was man tut sie sind einfach zu flink!", sagt ein Mann genervt. "Also ich finde diese Garudas wesentlich schlimmer! Wenn dich das vieh einmal hat ists aus.".

Killik fragt sich wieso die Atlanter gerade hier Stellung bezogen haben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t37-killik-ronso-berserker http://final-fantasy-rpg.forumieren.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 6:34 pm

Fang erwiedert Killiks dankeschön mit einem lächelnden nicken, ehe sie beginnt das Gestürp vor sich kurz und klein zu hacken. Während die Halbronso den Weg frei schlägt, sind ihre Ohren so gewand, das sie den dreien hinter sich weiterhin gut zuhören kann.
"Sich- schlag -so ein bisschen- schlag -durch den Wald- schlag -zu kämpfen-, sie hällt inne, um zu Libelle zu blicken: -kann ja nicht schaden.", meint sie letztendlich. Schließlich schreitet sie weiter.

Es stimmt, dafür das es hier solch ein großes Monsterproblem geben soll ist erstaunlich wenig los. Mit skeptischen Blick beißt sie sich auf die Unterlippe und blickt nochmals zu den dreien hinter sich. Gerade öffnet Fang den Mund um etwas zu sagen, als sie etwas aus der direkt anderen Richtung hört. Sofort sieht sie wieder nach vorne und geht einige Schritte vorran, diesmal ohne das Gestrüb weg zu schlagen. Das gehörte gewusel entpuppt sich als Stimme eins Mannes. Fang hebt die Hand, um den drei hitter sich zu verdeutlichen, leise zu sein. Sie selber geht indess in die Hocke und schleicht noch einige Schritte weiter. Die Pflanzen geben ihr Deckung. Vorsichtig rückt sie noch ein Stück näher und lauscht, was die Männerstimmen sagen. Als diese von Sklaven sprechen verfinstert sich der Blick der Halbronso. Sie ein ein leises brummen von sich, das an ein gurgelndes Fauchen erinnert. So etwas erbärmliches...sich andere zu Sklaven zu machen...

Der Griff um ihre Waffe festigt sich. Gerade zieht Fang ihre Waffe so hervor, um sofort aus ihrem versteck heraus zu brechen und um diesen niederträchtigen Personen die Schädel ein zu schlagen. Gerade setzt die Ronso zum sprung an, doch da erschrickt sie, als der man etwas hört. Ihre Augen weiten sich dezent. Wie konnte sie gehört werden, sie hatte sich doch leise verhalten. Aber schon gleich stellt sie fest, das es sich um eine andere Geräuschequelle handelt. Fang entspannt sich wieder leicht und dreht sich zu den anderen um. Atlanter UND Monster in der nähe...dies ist nicht gut.
"Achtung...", ist das einzige was Fang hervor flüstert. Dann hebt die Kriegerin die Hand und hällt drei Finger in die Luft. Langsam zählt diese runter.
3.
Sie hällt ihre Waffe bereit.
2.
Die anspannung in ihrem Körper steigt.
1.
Fang setzt zum sprung an.
Ruckartig reißt sie die Hand runter, was wohl soetwas wie ein stiller "Los"-Schrei ist und prescht hervor. Sofort schlägt die hitzköpfige Kriegerin nach dem ersten Atlanter den sie trifft.
Nach oben Nach unten
Micky
Elfenbeinkönig
avatar

Anzahl der Beiträge : 1297
Anmeldedatum : 17.07.13
Ort : in Atlantis (zur Infiltration)

Statuswerte
HP:
825/1100  (825/1100)
MP:
67/100  (67/100)
Extase:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Die westliche Insel   So Okt 06, 2013 7:06 pm

Obwohl der Ronso nicht gefährlich scheint, ist der Mogry doch immer wieder leicht eingeschüchtert zu sein - wahrscheinlich weil Killik tausendmal größer ist wie er und immer ein fletschendes Lächeln auf den Lippen hat.
Irgendwie fühlt sich Libelle in diesem Wald nicht wohl, denn das ist eindeutig nicht ihr Terrain; auf See sähe dies schon ganz anders aus. Sie schließt dann schließlich als Schlusslicht der Gruppe zu Fang und Killik auf, welche wohl etwas gehört haben. Als sie näherkommt, hört sie ebenfalls das Gespräch. Selbst wenn es nur die Hälfte gewesen ist, das widerwärtige Gerede über Sklaverei reicht ihr schon, um sofort instinktiv die Hand auf ihr Rapier zu legen. Nachdem Belle dann sieht, dass Fang ebenfalls vorhat, den dreckigen Atlantern einen Hinterhalt zu stellen, stimmt sie mit einem Kampfschrei ein, während sie noch im Lauf ihre Dornenpeitsche zieht und sich ohne Gnade auf das Menschenpack stürzt! "HUAAAAAH!!!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/t35-libelle-von-lowenzahn-rotmagierin http://albion.forumsfree.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die westliche Insel   

Nach oben Nach unten
 
Die westliche Insel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Mondinsel
» Inselkatzen - von Möwe
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Einsame Insel (höhö :D) nur Grau und ich:)
» Street Cat´s-Einsame Insel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Final Fantasy RPG :: RPG-Bereich :: Atlantis-
Gehe zu: